Logo Fachanwaltssuche
Von Experten beraten.
Rechtsgebiet z.B. Arbeitsrecht
Ortz.B. Köln, 50968

Rechtsbeiträge im Arbeitsrecht

Arbeitsrecht , 05.02.2018 (Update 11.03.2020)
Was muss beim Arbeitszeugnis beachtet werden? © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Am Ende eines jeden Arbeitsverhältnisses steht in der Regel das Arbeitszeugnis. Hier gilt es für Arbeitnehmer genauer hinzuschauen: Formfehler oder verschlüsselte negative Formulierungen vom Arbeitgeber können das Aus bei der nächsten Bewerbung bedeuten.
4.7 / 5 (3 Bewertungen)
Arbeitsrecht , 21.05.2015 (Update 10.03.2020)
Zulassung, Prüfungen, Gebühren – Rechtsfragen rund ums Studium © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Zulassung zum Studium, Prüfungen, Studiengebühren - Rund ums das Studium spielen auch rechtliche Fragen eine große Rolle. Jetzt hat etwa das Oberlandesgericht Frankfurt/Main entschieden, dass eine private Hochschule die universitäre Prüfung des ersten juristischen Staatsexamens abnehmen darf.
Arbeitsrecht , 04.12.2017 (Update 19.02.2020)
Schwarzarbeit: Für Auftragnehmer und Auftraggeber ein gefährliches Spiel! © topopt
Bei der Schwarzarbeit werden Auftraggeber und Auftragnehmer gleichermaßen bestraft. Unternehmer, die Schwarzarbeit für einen anderen leistet, haben keinen Anspruch auf Entlohnung. Auftraggeber einer Schwarzarbeit gehen im Hinblick auf Gewährleistungs- und Schadensersatzansprüchen leer aus.
3.9 / 5 (12 Bewertungen)
Arbeitsrecht , 03.03.2018 (Update 05.02.2020)
Mindestlohn - Was gilt? © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Seit 2015 gilt in Deutschland das Mindestlohngesetz, welches Arbeitnehmern derzeit eine gesetzliche Lohnuntergrenze von 9,19 Euro garantiert. Seit dem 1.1.2020 ist der gesetzliche Mindestlohn von bislang 9,19 Euro auf 9,35 Euro gestiegen. Ab 1. Juli 2020 sollen die Mindestlöhne für Beschäftigte in der Pflege steigen.
3.0 / 5 (1 Bewertungen)
Arbeitsrecht , 18.06.2015 (Update 22.01.2020)
Arbeit: Wann darf der Chef den Urlaub kürzen? © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Arbeitnehmer haben nach dem Bundesurlaubsgesetz einen Anspruch auf mindestens 24 Werktage Urlaub im Jahr. Wurden im Arbeitsvertrag noch mehr Urlaubstage zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer vereinbart, erhöht sich der Urlaubsanspruch des Arbeitnehmers entsprechend. Gibt es Gründe, warum der Chef den Erholungsurlaub kürzen oder verweigern darf?
4.3 / 5 (65 Bewertungen)
Arbeitsrecht , 25.05.2018 (Update 09.01.2020)
Ausbildungsvertrag: Darauf sollten Auszubildende achten! © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Schulabgänger, die eine Zusage für einen Ausbildungsplatz in ihrem gewünschten Beruf erhalten haben, sollten beim Abschluss des Ausbildungsvertrags mit dem zukünftigen Arbeitgeber ganz genau hinschauen. Damit ein Ausbildungsvertrag auch wirksam ist, müssen einige formalen und inhaltlichen Anforderungen entsprochen werden. Seit dem 1.1.2020 gibt es eine gesetzliche Mindestvergütung für alle Auszubildenden.
Arbeitsrecht , 16.08.2018 (Update 16.12.2019)
Tattoos, Piercings und Co ein no-go im Job? © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Bei der Suche nach einem Job und auch im bestehenden Arbeitsverhältnis schauen Arbeitgeber in der Regel auch auf das äußere Erscheinungsbild des Arbeitnehmers. Bei Tattoos und Piercings ist die Toleranz des Arbeitgebers oft zu Ende. Das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg hat jetzt allerdings die Kündigung eines Lehrers wegen eines rechtsextremen Tattoos für unwirksam erklärt.
3.9 / 5 (10 Bewertungen)
Arbeitsrecht , 07.12.2018 (Update 12.12.2019)
Weihnachtsfeier im Unternehmen: Zum Umgang mit Geschenken! © Daniel Nanescu
Bei Weihnachtsfeiern im Unternehmen lässt der Arbeitgeber seinen Mitarbeitern oft auch Geschenke zu kommen. Haben nicht anwesende Arbeitnehmer auch einen Anspruch auf das Geschenk und sind die Geschenke lohnsteuerpflichtig?
Arbeitsrecht , 18.08.2015 (Update 15.11.2019)
Arbeit: Diskriminierung aufgrund des Alters © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Ob bei Stellenanzeigen, Bewerberauswahl oder Kündigungen - In der Arbeitswelt werden Arbeitnehmer häufig aufgrund ihres Alters diskriminierend behandelt. Das kann für den Arbeitgeber zu empfindlich hohen Entschädigungszahlungen führen.
5.0 / 5 (1 Bewertungen)
Arbeitsrecht , 09.08.2019
Fristlose Kündigung wegen Sammelns von Pfandflaschen © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Ein Arbeitnehmer, der trotz mehrfacher Abmahnung, während seiner Arbeitszeit Pfandflaschen sammelt, riskiert die fristlose Kündigung seines Arbeitsverhältnisses, entschied das Bundesarbeitsgericht.
Arbeitsrecht , 07.08.2019
Fume Event: Schadensersatz wegen schlechter Kabinenluft im Flugzeug? © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Zwei Flugbegleiterinnen gingen mit ihren Schadensersatzklagen gegenüber ihrem Arbeitgeber wegen angeblicher Kontamination der Kabinenluft (fume event) vor dem Arbeitsgericht Köln leer aus.
1.0 / 5 (1 Bewertungen)
Arbeitsrecht , 09.05.2018 (Update 14.05.2019)
Elternzeit: Worauf Arbeitnehmer achten müssen! © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Eltern haben in Deutschland nach der Geburt ihres Kindes die Möglichkeit drei Jahre Elternzeit vom Job zu nehmen. Das Bundesarbeitsgericht hat aktuell entschieden, dass ein Arbeitgeber den gesetzlichen Urlaubsanspruch aus der Elternzeit kürzen darf.
5.0 / 5 (2 Bewertungen)
Arbeitsrecht , 23.04.2019
Weiterbildung und Bildungsurlaub – Ihre Rechte als Arbeitnehmer! © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Weiterbildung im Beruf ist eine zwingende Notwendigkeit um am Ball zu bleiben. Müssen Arbeitgeber für Weiterbildungsmaßnahmen zahlen und gibt er für Arbeitnehmer eine Weiterbildungspflicht? Nach einer aktuellen Entscheidung des Landesarbeitsgerichts Berlin-Brandenburg kann ein Arbeitnehmer Bildungsurlaub für einen Yoga-Kurs beanspruchen.
Arbeitsrecht , 01.03.2019
Arbeitszeugnis: Besonderer Hinweis auf Arbeit in der Karnevalszeit © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Eine Service-Kraft, die während der Karnevalstage gearbeitet hat, hat einen Anspruch darauf, dass dies in ihrem Arbeitszeugnis besonders vermerkt wird. Dies entschied das Arbeitsgericht Köln mit dem Hinweis, dass gerade in der Karnevalszeit eine außerordentlich hohe Arbeitsbelastung in der Gastronomie herrsche.
Arbeitsrecht , 27.02.2019
Arbeitgeber darf Home-Office nicht einseitig anweisen © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Ein Arbeitgeber kann einen Arbeitnehmer nicht aufgrund seines arbeitsvertraglichen Weisungsrechts einseitig Telearbeit im Home-Office anweisen, wenn der Arbeitsvertrag dies nicht vorsieht.
Arbeitsrecht , 26.11.2015 (Update 21.02.2019)
Schlechtere Bezahlung für ältere Arbeitnehmer – Altersdiskriminierung! © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Beim Urlaub, der Kündigung und auch beim Gehalt - Ältere Arbeitnehmer erfahren in unterschiedlichsten Bereichen ihres Arbeitslebens Diskriminierungen und werden längst nicht immer dafür entschädigt. Ein Gericht hat jetzt entschieden, dass ein Anspruch auf Entschädigung wegen altersdiskriminierender Besoldung entfällt, wenn der Anspruchsteller nicht den Nachweis eines fristgerechten Zugangs seines Widerspruchs erbringen kann.
5.0 / 5 (2 Bewertungen)
Arbeitsrecht , 16.11.2018 (Update 01.02.2019)
Erben haben Anspruch auf Abgeltung des Urlaubs © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Erben haben einen Anspruch auf Abgeltung des nichtgenommenen Urlaubs des Erblassers, dies entschied das Bundesarbeitsgericht. Der Europäische Gerichtshof hatte zur im gleichen Sinne zur Vererbbarkeit des Urlaubsanspruches eines Arbeitnehmers entschieden.
Arbeitsrecht , 23.01.2019
Kündigung eines Lehrers wegen Äußerungen auf YouTube © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Ein Lehrer kann aufgrund von Äußerungen auf seinem YouTube-Kanal „Der Volkslehrer“ fristlos gekündigt werden. Dies entschied kürzlich das Arbeitsgericht Berlin.
Arbeitsrecht , 03.01.2019
2019: Neue Regelungen für Arbeitnehmer © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Für Arbeitnehmer sind mit Beginn des neuen Jahres zahlreiche neue Gesetze und Verordnungen in Kraft getreten. Sei es der Anstieg des Mindestlohns, die Brückenteilzeit oder die Senkung der Beiträge zur Arbeitslosenversicherung.
Arbeitsrecht , 20.07.2018 (Update 19.12.2018)
Wer hat einen Anspruch auf Urlaubsgeld? © topopt
Nach einer Umfrage der Hans-Böckler-Stiftung erhalten rund 42 Prozent der in Deutschland beschäftigten Arbeitnehmer Urlaubsgeld. Dabei beziehen Männer mit 50,7 Prozent häufiger Urlaubsgeld als Frauen, mit nur 38,7 Prozent. Wer hat einen Anspruch auf Urlaubsgeld und wie kann dieser Anspruch durchgesetzt werden? Und kann der Anspruch auf Urlaubsgeld durch Kurzarbeit gekürzt werden?
Suchen in Rechsbeiträgen
Teilnehmer
Fachanwalt Heiko Schuster
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Weststraße 60
08523 Plauen
Fachanwalt Hans-Jörg Hiller
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Hengersberger Straße 23
94469 Deggendorf
Fachanwältin Kathrin Völker
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Am Echazufer 24
72764 Reutlingen
Fachanwältin Andrea Westermann
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Tiergartenstraße 28 a
47533 Kleve
Fachanwältin Reina Gronewold
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Wallstraße 3
26409 Wittmund
Fachanwalt Christoph Schulz
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
Fachanwalt Dr. Götz Philipp
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
Elisabethstraße 16
40217 Düsseldorf
Fachanwältin Ilka Busche
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Kirchstraße 2
53797 Lohmar
Fachanwalt Tilo C. L. Neuner-Jehle
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Unterländer Straße 57
70435 Stuttgart
Fachanwalt Arnd Leser
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Maxstraße 8
01067 Dresden
Fachanwalt Lars Nitzsche
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Schulstraße 60
77694 Kehl
Fachanwalt Max Mustermann
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Mohrenstraße 34
10117 Berlin
Fachanwalt Martin Graner
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Kurfürstendamm 92
10709 Berlin
Fachanwalt Dr. Mathias Lorenz
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Sozialrecht
Homberger Straße 31
47441 Moers
Fachanwalt Dietmar Schoßland
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Rödelheimer Straße 44
65760 Eschborn
Fachanwalt Rainer Gromes
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Elisabethenstraße 29
64283 Darmstadt

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung