Logo Fachanwaltssuche
Von Experten beraten.
Rechtsgebiet z.B. Arbeitsrecht
Ortz.B. Köln, 50968

Mobbing am Arbeitsplatz – Was können Opfer tun?

Mobbing am Arbeitsplatz – Was können Opfer tun? Marionette hängt an Fäden, Konzeptbild Mindestlohn © freepik
Einen Kollegen schlecht machen, Lügen oder Gerüchte verbreiten, Beleidigungen aussprechen oder Informationen vorenthalten: Dies sind nur ein paar Beispiele, wie sich Mobbing am Arbeitsplatz zeigen kann. Doch was können Betroffene gegen Mobbing am Arbeitsplatz tun?

Was fällt unter Mobbing am Arbeitsplatz?

Nicht jeder Konflikt oder jede Auseinandersetzung zwischen Kollegen oder mit dem Chef ist Mobbing. Laut Bundesarbeitsgericht liegt Mobbing dann vor, wenn ein systematisches Anfeinden, Schikanieren oder Diskriminieren von Arbeitnehmern durch Kollegen oder Vorgesetzte stattfindet. Eine zu Recht erfolgte Abmahnung ist übrigens kein Mobbing, stellt das Arbeitsgericht Wuppertal (Aktenzeichen 6 Ca 3382/11) klar.

Was können Mobbing-Opfer tun?

Wer Opfer von Mobbing am Arbeitsplatz wird, hat zunächst das Recht sich beim Vorgesetzen zu beschweren und Unterlassung zu verlangen. Bleibt der Arbeitgeber untätig, kann der betroffene Arbeitnehmer dies auch gerichtlich durchsetzen. Der betroffene Arbeitnehmer kann dann auch seine Arbeit solange einstellen, bis der Chef das Problem gelöst hat. Mobbing-Opfer können allerdings nicht vom Vorgesetzten verlangen, dass der Mobber rausgeschmissen wird. Es empfiehlt sich auch den Betriebsrat über das Mobbing am Arbeitsplatz zu informieren und seine Unterstützung zu suchen. Unterstützung erfahren Mobbing-Opfer auch bei entsprechenden Beratungsstellen oder einem Anwalt für Arbeitsrecht. Zudem können Mobbing-Opfer vom Mobber und vom untätig gebliebenen Arbeitgeber Schadensersatz und Schmerzensgeld verlangen.

Ist Mobbing am Arbeitsplatz strafbar?

Wer einen Arbeitskollegen beleidigt oder Lügen und Gerüchte über ihn verbreitet, kann sich wegen Beleidigung und Verleumdung strafbar machen. Führt das Mobbing dazu, dass der Betroffene krank wird, kann damit der Straftatbestand der Körperverletzung erfüllt sein.

Wie kann man beweisen, dass man gemobbt wird?

Die Beweislast für Mobbing am Arbeitsplatz trägt das Mobbing-Opfer. Oft ist Mobbing von Kollegen oder dem Chef schwer nachzuweisen. Helfen kann hier ein sog. Mobbing-Tagebuch. Hier sollte ganz konkret und genau festgehalten werden, wann welche Mobbing-Attacke von wem erfolgte. Von Vorteil ist, wenn das Mobbing noch mit Fotos oder Zeugenaussagen belegt werden kann.

Was muss der Chef bei Mobbing am Arbeitsplatz machen?

Der Arbeitgeber hat gegenüber seinen Beschäftigten eine Fürsorgepflicht. Ist etwa die Gesundheit oder das Persönlichkeitsrecht eines Arbeitnehmers in Gefahr, muss der Arbeitgeber einschreiten und den Arbeitnehmer schützen. Dies gilt auch bei Mobbing am Arbeitsplatz. Hat der Chef Kenntnis von einem Mobbing-Fall und unternimmt nichts, kann er sich schadensersatzpflichtig gegenüber dem Mobbing-Opfer machen. Dies stellt auch das Bundesverwaltungsgericht (Aktenzeichen 2 C 6.21) im Fall eines Beamten klar, bei dem der Dienstherr nichts gegen systematisches Anfeinden, Schikanieren oder Diskriminieren unternahm.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?

Eigene Bewertung abgeben:
Bisher abgegebene Bewertungen:
3.3 / 5 (6 Bewertungen)
Das könnte Sie interessieren
Arbeitsrecht , 15.11.2016
Ein Arbeitnehmer im öffentlichen Dienst hat trotz Beschäftigungsverhältnis einen Anspruch auf Arbeitslosengeld I, wenn er wegen Mobbing nicht in der Lage ist, seiner Tätigkeit am Arbeitsplatz nach zu kommen.
3.0 / 5 (2 Bewertungen)
Arbeitsrecht , 12.05.2018 (Update 18.04.2024)
Arbeitnehmer verbringen einen Großteil ihres Tages an ihrem Arbeitsplatz. Dabei entstehen immer wieder Fragen wie: Dürfen Arbeitnehmer an ihrem Arbeitsplatz Radio hören? Muss der Chef ein Haustier im Büro dulden? Darf ein Arbeitsplatz permanent mit Video überwacht werden?
3.2 / 5 (12 Bewertungen)
Arbeitsrecht , 21.03.2018 (Update 12.09.2017)
Hunde am Arbeitsplatz spalten die Bürogemeinschaft: Für die einen bedeuten Hunde am Arbeitsplatz eine Verbesserung des Betriebsklimas – die anderen sind genervt vom Kläffen und Hundegeruch. Haben Mitarbeiter einen Anspruch darauf ihren Hund mit zur Arbeit zu bringen, oder kann der Chef den Hund verbieten?
4.1 / 5 (18 Bewertungen)
Arbeitsrecht , 23.07.2012
Rechtsanwalt Rechtsanwälte Bender & Ruppel Rechtsanwälte Bender & Ruppel
Kündigungen sind immer Ereignisse, bei denen es um existenzielle Fragen geht. Deshalb ist es umso wichtiger, zu wissen, welche Rechte man hat und welche Fristen eingehalten werden müssen.
4.5 / 5 (2 Bewertungen)
Arbeitsrecht , 10.11.2017 (Update 15.05.2024)
Jeder dritte Arbeitnehmer erlebt an seinem Arbeitsplatz sexuelle Belästigung. Der schmale Grad zwischen harmlosen Flirt und sexueller Belästigung ist für einige Chefs und Kollegen scheinbar nicht klar. Was viele Arbeitnehmer nicht wissen: Sexuelle Belästigungen können neben einer strafrechtlichen Ahndung auch zur Kündigung führen!
3.3 / 5 (26 Bewertungen)
Arbeitsrecht , 12.06.2018
In zwei Tagen beginnt die Fußball-WM in Russland. Viele Übertragungen der WM-Spiele fallen in die Arbeitszeit. Arbeitnehmer, die auch am Arbeitsplatz bei der WM per Fernsehen, Internet-Stream oder Radio live dabei sein wollen, sollten keine rote Karte vom Chef riskieren.
4.2 / 5 (6 Bewertungen)
Arbeitsrecht , 11.03.2016
Arbeitgeber müssen bei der Überwachung ihrer Mitarbeiter vorsichtig sein: Videoaufnahmen oder gar eine Überwachung durch einen Detektiv sind nur unter sehr engen Voraussetzungen rechtmäßig.
2.3 / 5 (3 Bewertungen)
Strafrecht , 23.07.2021 (Update 15.04.2024)
Stalking-Opfer sind mit Bedrohungen, Verfolgungen und im äußersten Fall sogar mit Körperverletzungen und dem Tod konfrontiert. Polizeilich erfasst werden jährlich rund 20.000 Fälle von Stalking. Stalking ist in Deutschland als Straftatbestand der „Nachstellung“ strafbar.
3.2 / 5 (14 Bewertungen)
Strafrecht , 09.05.2017 (Update 24.08.2022)
Über 100.000 Frauen jährlich sind laut einer aktuellen Statistik von häuslicher Gewalt betroffen - die Dunkelziffer liegt vermutlich noch weit höher. Dies zeigt: Häusliche Gewalt ist kein Randthema, sondern findet mitten in unserer Gesellschaft statt. Ein Tabuthema, bei dem Betroffene oft nicht wissen, an wen sie sich wenden oder wie sie sich dagegen wehren können.
3.7 / 5 (15 Bewertungen)
Strafrecht , 01.03.2018 (Update 01.03.2018)
Im Rahmen der #MeToo-Bewegung gibt es mit Dieter Wedel auch in Deutschland den ersten prominenten Fall. Mehrere Frauen werfen ihm sexuellle Übergriffe vor, die bereits in den 90er Jahren geschehen sein sollen. Wann verjähren Sexualstraftaten?
3.5 / 5 (20 Bewertungen)
Rechtsanwalt Siegfried Reulein KSR Rechtsanwaltskanzlei
Jährlich werden Tausende Opfer sog. Schrottimmobilien. Sie erwerben Eigentumswohnungen, die ihnen zum Zwecke der Altersvorsorge als Kapitalanlage sowie als Steuersparmöglichkeit angeboten werden. Gleichzeitig wird die passende Finanzierung mit vermittelt und der Vermittler sichert zu, sich um alles Weitere zu kümmern.
3.0 / 5 (3 Bewertungen)
Suchen in Rechsbeiträgen
Teilnehmer
Fachanwalt Eckhard Schulze
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Briloner Landstraße 4-6
34497 Korbach
Fachanwältin Ruth Ebeling
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Sozialrecht
Vaalser Straße 142
52074 Aachen
Fachanwalt Arnd Leser
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Malerstraße 17
01326 Dresden
Fachanwalt Dr. Ilkka-Peter Ahlborn
Rechtsanwalt & Notar
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
Westerfeldstraße 1-3
33611 Bielefeld
Fachanwalt Max Mustermann
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Heinrich-Nicolaus-Straße 22
85221 Dachau
Fachanwalt Martin Graner
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Kurfürstendamm 92
10709 Berlin
Fachanwalt Dr. Mathias Lorenz
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Sozialrecht
Homberger Straße 31
47441 Moers
Fachanwalt Rainer Gromes
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Elisabethenstraße 29
64283 Darmstadt
Fachanwalt Peter Scheffer
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Holser Straße 20
32257 Bünde
Fachanwältin Jutta Zimmer-Kappes
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Verwaltungsrecht
Mauritiusstraße 9
65183 Wiesbaden
Fachanwalt Stephan Pache
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Kaiserstr. 30
90763 Fürth
Fachanwältin Birgitta Schmale
Fachanwältin für Arbeitsrechtsrecht
Kriegsstr. 45
76133 Karlsruhe
Fachanwalt Bernd Neureither
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Rollossweg 9
69121 Heidelberg
Fachanwalt Thomas Staib
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Goethestrasse 41
75173 Pforzheim
Fachanwalt Dr. Jens-Walter Lüpkes
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aduchtstraße 7
50668 Köln
Fachanwältin Dr. Beate Heisig
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht
Bunzlauer Straße 3
50858 Köln