Logo Fachanwaltssuche
Von Experten beraten.
Rechtsgebiet z.B. Arbeitsrecht
Ortz.B. Köln, 50968

Wann darf man Falschparker abschleppen lassen?

Wann darf man Falschparker abschleppen lassen? © fpr - topopt
Ob vor der Grundstückseinfahrt, auf dem Radweg oder in der Parkgarage: Falschparker sind oft ein Ärgernis, weil sie die übrigen Verkehrsteilnehmer behindern. Doch darf man Falschparker einfach so abschleppen lassen? Wer trägt die Kosten? Und darf man ein flasch geparktes Fahrzeug zum Beweis für eine Anzeige bei der Polizei fotografieren?

In welchen Fällen darf ein Falschparker abgeschleppt werden?

Ein Falschparker kann man immer dann abschleppen lassen, wenn er die übrigen Verkehrsteilnehmer behindert oder sogar gefährdet. Versperrt ein Falschparker eine Feuerwehrzufahrt oder ist ein Fahrzeug so zugeparkt, dass es keine Möglichkeit mehr hat, wegzufahren, kann das falsch geparkte Fahrzeug abgeschleppt werden. Ein Fahrzeug kann auch abgeschleppt werden, wenn es in einer privaten Tiefgarage ständig in einem Bereich parkt, der als Parkverbotszone ausgewiesen ist, so das Amtsgericht München (Aktenzeichen 473 C 2216/21). Wer sein Auto ständig vor die Grundstückseinfahrt seines Nachbarn stellt und damit gegen eine Parkvereinbarung verstößt, riskiert eine hohe Vertragsstrafe. Das Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen (Aktenzeichen 5 A 3180/21) sprach dem zugeparkten Nachbarn eine Summe von 24.000 Euro Vertragsstrafe zu. Steht ein Fahrzeug unzulässigerweise auf einem für Elektrofahrzeuge ausgewiesenen Parkplatz, darf auch ein Abschleppvorgang beauftragt werden, so das Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen (Aktenzeichen 5 A 3180/21).

Darf man Falschparker fotografieren?

Wer aus Beweisgründen ein Foto von einem Falschparker macht, verstößt damit nicht gegen das Datenschutzrecht, urteilte das Verwaltungsgerichts Ansbach (Aktenzeichen AN 14 K 22.00468 und AN 14 K 21.01431). Ob der Fotograf auch von dem Verkehrsverstoß selbst betroffen sein muss, um diesen fotografieren zu dürfen, ließ das Gericht offen. Es ließ auch offen, ob eine telefonische oder schriftliche Anzeige bei der Polizei eher dem Datenschutz entspricht.

Falschparker abschleppen lassen – wie sollte man vorgehen?

Behindert oder gefährdet ein Fahrzeug den übrigen Verkehr, sollte man bevor man ein Abschleppunternehmen beauftragt, die Polizei davon informieren. Veranlasst nämlich die Polizei, dass das Fahrzeug abgeschleppt wird, besteht nicht die Gefahr, dass man auf den Abschleppkosten sitzen bleibt. Das Bundesverwaltungsgericht (Aktenzeichen 3 C 5.23) hat entschieden, dass Anwohner gegenüber der Behörde einen Anspruch auf Einschreiten bei Falschparkern haben.

Muss Falschparker Kosten für Schienenersatzverkehr zahlen?

Das Amtsgericht Frankfurt /Main (Aktenzeichen 32 C 3586/16 (72)) hat entschieden, dass ein Falschparker, der mit seinem Auto in der Nähe der Straßenbahnschienen parkte und es so der Straßenbahn nicht möglich war an ihm vorbeizukommen, die Kosten für den Schienenersatzverkehr bezahlen muss.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?

Eigene Bewertung abgeben:
Bisher abgegebene Bewertungen:
4.0 / 5 (9 Bewertungen)
Das könnte Sie interessieren
Verkehrsrecht , 17.04.2018
Kollidiert ein Autofahrer mit seinem Fahrzeug nachts gegen ein verbotswidrig geparktes Auto am Straßenrand, haftet der Falschparker für die Unfallfolgen in Höhe von 75 Prozent mit, entschied jüngst das Oberlandesgericht Frankfurt/Main.
5.0 / 5 (1 Bewertungen)
Verkehrsrecht , 07.06.2018
Falschparker, die ihr Fahrzeug zu nah an den Schienen einer Straßenbahn abstellen, müssen die Kosten für den Schienenersatzverkehr übernehmen. Besonders teuer wird es, wenn die Fahrgäste ersatzweise mit Taxis befördert werden.
4.5 / 5 (2 Bewertungen)
Verkehrsrecht , 19.12.2016 (Update 19.07.2023)
Egal wie viele Punkte ein Autofahrer in der Flensburger Verkehrssünderkartei hat, die Fahrerlaubnis kann ihm nicht nur bei Geschwindigkeitsverstößen, sondern auch bei einer Vielzahl von Parkverstößen entzogen werden.
3.0 / 5 (4 Bewertungen)
Arbeitsrecht , 07.02.2017
Übernimmt der Arbeitgeber eines Paketzustellers dessen Bußgelder wegen Falschparken, gehört dies nicht zum Arbeitslohn und unterliegt auch nicht der Lohnsteuer, stellt das Finanzgericht Düsseldorf in einer aktuellen Entscheidung fest.
4.0 / 5 (4 Bewertungen)
Verkehrsrecht , 24.07.2018 (Update 08.05.2024)
Lackkratzer, abgebrochene Scheibenwischer oder oder ein Auffahrunfall am Ende der Waschstrasse - In Auto-Waschanlagen kommt es immer wieder zu Beschädigung an Fahrzeugen und damit auch zur Frage, wer für die Schäden am Fahrzeug haften muss.
3.8 / 5 (54 Bewertungen)
Verkehrsrecht , 03.11.2015
Wer beim Gebrauchtwagenverkauf sein Auto als „scheckheftgepflegt“ anbietet, muss sich dies als eine Vereinbarung über die Beschaffenheit des Fahrzeuges zurechnen lassen. Konsequenz: Ist das Auto nicht scheckheftgepflegt, kann der Käufer vom Vertrag zurücktreten!
3.8 / 5 (9 Bewertungen)
Verkehrsrecht , 13.10.2015
Stellt ein Käufer eines Gebrauchtwagens fest, dass die Fahrzeugidentifikationsnummer (FIN) am Auto manipuliert wurde, kann er vom Kaufvertrag zurücktreten und die Rückzahlung des Kaufpreises verlangen. Das gleiche gilt, wenn der Gebrauchtwagen fälschlicherweise als „TÜV neu“ verkauft wurde.
3.0 / 5 (11 Bewertungen)
Verkehrsrecht , 21.12.2017 (Update 09.08.2023)
Die Fahrtenbuchauflage wird von Autofahrern gefürchtet, denn sie ist mit einem erheblichen Aufwand verbunden. Doch wann darf die Behörde ein Fahrtenbuch anordnen? Kann die Anordnung eines Fahrtenbuchs schon nach einem erstmaligen Verkehrsverstoß erfolgen? Und wie ist ein Fahrtenbuch zu führen?
3.5 / 5 (22 Bewertungen)
Wissen Aktuell , 11.05.2015 (Update 31.03.2022)
Beim Kauf eines Autos vom Gebrauchtwagenhändler gibt es Einiges worauf der Autokäufer beim Abschluss eines Vertrags achten sollte! Verkürzte Verjährungsfristen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder Angaben zur Beschaffenheit des Fahrzeugs können im Schadensfall bei der Durchsetzung von Ansprüchen entscheidend sein.
4.3 / 5 (7 Bewertungen)
Verkehrsrecht , 19.12.2017 (Update 19.12.2017)
Ein Auto, dass aufgrund einer fehlenden Zulassung von der Behörde stillgelegt wird, darf nicht sofort abgeschleppt werden, wenn es den Verkehr nicht behindert und an ihm zuvor nur ein Aufkleber mit der Aufforderung, das Fahrzeug zu beseitigen, angeheftet wurde. Dies entschied aktuell das Verwaltungsgericht Düsseldorf.
4.0 / 5 (5 Bewertungen)
Strafrecht , 16.05.2018 (Update 10.04.2024)
Spontane Beschleunigungsrennen in der Stadt nach einem Stopp an der Ampel oder organisierte Autorennen auf der Autobahn – die Folgen der illegalen Autorennen sind nicht selten Schwerverletzte oder sogar Tote. Welche Strafen drohen Rasern? Wann müssen sie mit einem Führerscheinentzug rechnen?
3.2 / 5 (29 Bewertungen)
Suchen in Rechsbeiträgen
Teilnehmer
Fachanwalt Jürgen Bernhard
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Untere Wallbrunnstraße 9
79539 Lörrach
Fachanwalt Jörg Schardey
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Homberger Straße 31
47441 Moers
Fachanwalt Hilmar Lampert
Fachanwalt für Strafrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Rathenaustraße 7
95444 Bayreuth
Fachanwalt Oliver G. Dalheimer
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Zähringer Strasse 2a
66119 Saarbrücken
Fachanwalt Peter Scheffer
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Holser Straße 20
32257 Bünde
Fachanwalt Andreas Kappes
Fachanwältin für Verkehrsrecht
Fachanwältin für Verwaltungsrecht
Frankfurter Straße 26
64293 Darmstadt
Fachanwalt Uwe Lenhart
Fachanwalt für Strafrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Bremer Straße 6
60323 Frankfurt am Main
Fachanwalt Ulrich Bambor
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Strafrecht
Im Defdahl 10 B
44141 Dortmund
Fachanwalt Ralph Burghard
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Mühlenhof 65 oder Großflecken 29
24534 Neumünster
Fachanwalt Philipp Greiner
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Bauerngasse 11
90443 Nürnberg
Fachanwalt Thomas Derstroff
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Bismarckstraße1
66482 Zweibrücken
Fachanwalt Stefan Schulze
Fachanwalt für Familienrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Am Stockhaus 8
36037 Fulda
Fachanwalt Karl Langsch
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Landshuter Straße 15
93047 Regensburg
Fachanwältin Melanie Füllborn
Fachanwältin für Verkehrsrecht
Fachanwältin für Sozialrecht
Gotthilf-Bayh-Strasse 1
70736 Fellbach
Fachanwalt Dr. Marc Herzog
Fachanwalt für Strafrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
An der Burgermühle 4
83022 Rosenheim
Fachanwalt Markus Höss
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Neue Weinsteige 2
70180 Stuttgart