Logo Fachanwaltssuche
Von Experten beraten.
Rechtsgebiet z.B. Arbeitsrecht
Ortz.B. Köln, 50968

Hund bei Hitze im Auto gelassen – Geldbuße!

Hund bei Hitze im Auto gelassen – Geldbuße! © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Wer seinen Hund bei heißen Temperaturen ohne ausreichende Versorgung im Auto zurücklässt, muss mit einer Geldbuße oder sogar Freiheitsstrafe rechnen.

Hund ohne Wasser für mehrere Stunden im heißen Auto zurückgelassen

Eine Frau hatte ihren Rottweiler bei 25 Grad Außentemperatur mehrere Stunden in ihrem Auto ohne Wasser und nur mit einer ungefähr fünf Zentimeter geöffneten Fensterscheibe auf einem Parkplatz zurückgelassen. Eine Frau bemerkte um ungefähr 11 Uhr den stark dehydrierten Hund im Auto und rief die Polizei an. Diese fand einen Hund vor, der stark hechelte, Schaum vor Mund hatte und dem Eiter aus einem Auge lief. Die Hundehalterin kam erst gegen 16 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurück. Die Anzeichen des Hundes deuteten laut einem Mediziner auf einen Hitzestau hin, der auch zum Tod des Tieres führen kann. Für das Amtsgericht München (Aktenzeichen 1115 OWi 236 Js 193231/17) gab es keinen vernünftigen Grund, warum die Frau ihren Hund so lange bei Hitze und unter diesen Bedingungen im Auto alleine ließ. Ihr hätte die Gefahrenlage für die Gesundheit des Tieres auffallen müssen und zu hätte das Leiden des Tieres zumindest durch das Bereitstellen von Wasser und das Öffnen der Fenster lindern können. Aus diesem Grund verurteilte das Amtsgericht München die Frau wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz zu einer Geldbuße von 200 Euro.

Hund bei Hitze aus Wohnmobil befreit – Halter haftet für Rettungsmaßnahme!

Das Oberlandesgericht Nürnberg (Aktenzeichen 4 U 1604/19) hat entschieden, dass ein Hundehalter, der seinen Hund bei großer Hitze im Wohnmobil zurücklässt, für die Kosten des Rettungseinsatz zahlen muss. Den Schaden durch sein gewaltsam geöffnetes Wohnmobil muss er selbst tragen.

Hund bei Hitze im Auto – Welche Strafen drohen?

Wer seinen Hund ohne ausreichende Versorgung über einen längeren Zeitraum bei Hitze oder Kälte im Auto lässt, riskiert eine Anzeige wegen Tierquälerei, die zu einer Geldstrafe oder sogar Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren führen kann.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?

Eigene Bewertung abgeben:
Bisher abgegebene Bewertungen:
3.8 / 5 (13 Bewertungen)
Das könnte Sie interessieren
Wissen Aktuell , 16.06.2018 (Update 02.04.2024)
Ein Hund ist für viele Menschen nicht einfach nur ein Haustier, er ist ein bester Freund und Weggefährte. Ob Beißattacken, Leinenzwang, Lärm durch Bellen oder Zuchttauglichkeit - Anlass für Streitigkeiten rund um den Vierbeiner gibt es viele. Hundebesitzer sollten daher ihre Rechte und Pflichten kennen.
3.3 / 5 (33 Bewertungen)
Familienrecht , 21.02.2017 (Update 18.03.2024)
Wird nach der Trennung oder Scheidung eines Ehepaars der Haushalt aufgeteilt, stellt sich oft die Frage, wer das liebgewonnene Haustier bekommt. Nach welchen Kriterien wird der Hund einem Ehepartner zugeteilt? Und gibt es ein Umgangsrecht mit dem Hund?
3.4 / 5 (18 Bewertungen)
Wissen Aktuell , 14.10.2022 (Update 24.04.2023)
Die meisten Hunde machen ihren Spaziergang am liebsten frei von Leine und Maulkorb. In welchen Fällen muss das Herrchen oder Frauchen trotzdem zur Leine greifen? Wann und wo gibt es eine Leinenpflicht für Hunde? Und wann kann eine Behörde die Leine oder den Maulkorb anordnen?
3.5 / 5 (2 Bewertungen)
Arbeitsrecht , 21.03.2018 (Update 12.09.2017)
Hunde am Arbeitsplatz spalten die Bürogemeinschaft: Für die einen bedeuten Hunde am Arbeitsplatz eine Verbesserung des Betriebsklimas – die anderen sind genervt vom Kläffen und Hundegeruch. Haben Mitarbeiter einen Anspruch darauf ihren Hund mit zur Arbeit zu bringen, oder kann der Chef den Hund verbieten?
4.1 / 5 (18 Bewertungen)
Ob Hund, Katze oder Pferd: Wenn Haus- oder Nutztiere Schäden verursachen, können auf Herrchen und Frauchen schnell immense Summen an Schadensersatz und Schmerzensgeld zu kommen.
3.5 / 5 (4 Bewertungen)
Verwaltungsrecht , 29.08.2016
In unserer Hauptstadt ist ein neues Hundesgesetz in Kraft getreten. Geregelt wird unter anderem die Beseitigung von Hundekot, die allgemeine Leinenpflicht und die Rasselister gefährlicher Hunde.
3.0 / 5 (3 Bewertungen)
Miet- und Wohnungseigentumsrecht , 22.05.2017 (Update 28.02.2024)
Nächtliches Gebell, Hundehaufen auf dem Gehweg oder Gestank im Treppenhaus – Hundehaltung in einem Mehrfamilienhaus bietet oft Anlass zum Ärger. Hier einige interessante Rechtsinfos rund um das Thema „Wohnen mit Hund“.
3.5 / 5 (303 Bewertungen)
Verkehrsrecht , 24.07.2018 (Update 08.05.2024)
Lackkratzer, abgebrochene Scheibenwischer oder oder ein Auffahrunfall am Ende der Waschstrasse - In Auto-Waschanlagen kommt es immer wieder zu Beschädigung an Fahrzeugen und damit auch zur Frage, wer für die Schäden am Fahrzeug haften muss.
3.8 / 5 (53 Bewertungen)
Verkehrsrecht , 16.09.2016
„Leihst Du mir mal Dein Auto?“ Ob Freunde, Familie oder Nachbarn – wer sein Auto verleiht, sollte am besten vorher klären, wer für eventuelle Schäden aufkommt. Im Alltag wird dies natürlich nicht so praktiziert. Kommt es dann zum Unfall mit dem geliehenen Fahrzeug stellt sich schnell die Frage, wer haftet?
4.3 / 5 (36 Bewertungen)
Wissen Aktuell , 11.05.2015 (Update 31.03.2022)
Beim Kauf eines Autos vom Gebrauchtwagenhändler gibt es Einiges worauf der Autokäufer beim Abschluss eines Vertrags achten sollte! Verkürzte Verjährungsfristen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder Angaben zur Beschaffenheit des Fahrzeugs können im Schadensfall bei der Durchsetzung von Ansprüchen entscheidend sein.
4.3 / 5 (7 Bewertungen)
Verkehrsrecht , 03.11.2015
Wer beim Gebrauchtwagenverkauf sein Auto als „scheckheftgepflegt“ anbietet, muss sich dies als eine Vereinbarung über die Beschaffenheit des Fahrzeuges zurechnen lassen. Konsequenz: Ist das Auto nicht scheckheftgepflegt, kann der Käufer vom Vertrag zurücktreten!
3.8 / 5 (9 Bewertungen)
Suchen in Rechsbeiträgen
Teilnehmer
Fachanwalt Clemens G. Schug
Fachanwalt für Strafrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Marktstraße 5
66333 Völklingen
Fachanwalt Hilmar Lampert
Fachanwalt für Strafrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Rathenaustraße 7
95444 Bayreuth
Fachanwalt Dr. Peter Auffermann
Fachanwalt für Strafrecht
Friedenstraße 5
97421 Schweinfurt
Fachanwalt Sven Haak
Fachanwalt für Verwaltungsrecht
Fachanwalt für Strafrecht
Domplatz 30
99084 Erfurt
Fachanwalt Markus Lausmann
Fachanwalt für Strafrecht
Liedmannstraße 29
41460 Neuss
Fachanwalt Philip Leichthammer
Fachanwalt für Strafrecht
Bremer Straße 6
60323 Frankfurt am Main
Fachanwalt Michael Schenk
Fachanwalt für Strafrecht
Akazienweg 20
34117 Kassel
Fachanwalt Anton Pfeffer
Fachanwalt für Strafrecht
Nymphenburger Straße 154
80634 München
Fachanwalt Jens Gunnar Cordes
Fachanwalt für Strafrecht
Osthellenweg 27/29
44135 Dortmund
Fachanwalt Sebastian Windisch
Fachanwalt für Familienrecht
Fachanwalt für Strafrecht
Rheinstraße 105
55116 Mainz
Fachanwalt Christian Lange
Fachanwalt für Strafrecht
Feldstraße 60
20357 Hamburg
Fachanwalt Christian J. Wowra
Fachanwalt für Familienrecht
Fachanwalt für Strafrecht
Friedrichstraße 134
10117 Berlin
Fachanwalt Uwe Rung
Fachanwalt für Strafrecht
Bachstraße 23
88214 Ravensburg
Fachanwalt Andreas Martin
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Strafrecht
Dr.-Ulrich-Weg 1
85435 Erding
Fachanwalt Dr. Ralph Balzer
Fachanwalt für Strafrecht
Poppenreuther Straße 162
90765 Fürth
Fachanwältin Sabine Kleinke
Fachanwältin für Strafrecht
Hohetorwall 1a
38118 Braunschweig