Logo Fachanwaltssuche
Von Experten beraten.
Rechtsgebiet z.B. Arbeitsrecht
Ortz.B. Köln, 50968

Werbungskosten für Homeoffice

Werbungskosten für Homeoffice © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Vermietet ein Arbeitnehmer seine Einliegerwohnung als Homeoffice an seinen Arbeitgeber, kann er unter bestimmten Voraussetzungen dafür bei seiner Einkommenssteuererklärung Werbungskosten geltend machen, entschied kürzlich der Bundesfinanzhof.

Im zugrundeliegenden Fall hatte ein Arbeitnehmer seine Einliegerwohnung, bestehend aus Büro, Besprechungsraum, Küche und Bad an seinen Arbeitgeber zu betrieblichen Zwecken vermietet. Der Mietvertrag war mit dem Arbeitsvertrag des Arbeitnehmers verbunden. Bei seiner Einkommenssteuererklärung machte der Arbeitnehmer Renovierungskosten für ein behindertengerechtes Badezimmer als Werbungskosten geltend. Das Finanzamt erkannte diese Werbungskosten nicht an. Der Bundesfinanzhof (Aktenzeichen IX R 9/17) hat die zweckentfremdete Vermietung von Wohnraum nun erstmals als gewerbliche Vermietung anerkannt. Die vermieteten Räume dienten ausschließlich der Erfüllung betrieblicher Zwecke, diese gehe aus der Kopplung des Mietvertrages mit dem Arbeitsvertrag hervor. Die objektbezogene Prognose belege die erforderliche Absicht einen Überschuss zu erzielen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?

Eigene Bewertung abgeben:
Bisher abgegebene Bewertungen:
0.0 / 5 (0 Bewertungen)
Das könnte Sie interessieren
Sozialrecht , 28.08.2018 (Update 14.04.2020)
Unfälle auf dem Arbeitsweg – Wann zahlt die Versicherung? © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Unfälle die auf dem Weg zur Arbeit und zurück geschehen sind nur unter bestimmten Voraussetzungen vom Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung umfasst. Der Bundesfinanzhof hat aktuell entschieden, dass Krankheitskosten aufgrund eines Wegeunfalls als Werbungskosten geltend gemacht werden können.
4.0 / 5 (4 Bewertungen)
Sozialrecht , 16.01.2019 (Update 02.09.2020)
Arbeitsunfall – Wann muss die gesetzliche Unfallversicherung zahlen? © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Die gesetzliche Unfallversicherung springt ein, wenn ein Arbeitnehmer im Zusammenhang mit seiner beruflichen Tätigkeit einen Unfall erleidet. Welche Tätigkeiten jedoch zum beruflichen Umfeld gehören, ist zwischen der gesetzlichen Unfallversicherung und dem Arbeitnehmer oft streitig.
4.3 / 5 (3 Bewertungen)
Arbeitsrecht , 18.06.2015 (Update 22.01.2020)
Arbeit: Wann darf der Chef den Urlaub kürzen? © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Arbeitnehmer haben nach dem Bundesurlaubsgesetz einen Anspruch auf mindestens 24 Werktage Urlaub im Jahr. Wurden im Arbeitsvertrag noch mehr Urlaubstage zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer vereinbart, erhöht sich der Urlaubsanspruch des Arbeitnehmers entsprechend. Gibt es Gründe, warum der Chef den Erholungsurlaub kürzen oder verweigern darf?
4.3 / 5 (69 Bewertungen)
Arbeitsrecht , 13.01.2017
„Das kommt in ihre Personalakte“ – Salopper Spruch oder ernsthafte Drohung, in jedem Fall ein Satz der Arbeitnehmer aufhorchen lässt. Für Arbeitnehmer ist es wichtig zu wissen, was in die sogenannte Personalakte darf und was nicht – und welche Rechte ihm im Bezug auf seine Personalakte zu stehen.
3.0 / 5 (1 Bewertungen)
Steuerrecht , 14.01.2016
Wichtig zu wissen für alle Eheleute in Trennung und Scheidung: Leistet ein Ehegatte an seinen geschiedenen Ehepartner Ausgleichszahlungen im Rahmen des Versorgungsausgleichs, können diese als Werbungskosten bei der Einkommenssteuer geltend gemacht werden.
Steuerrecht , 07.01.2016
Wer mit Arbeitskollegen seinen Geburtstag feiert, kann die Kosten der Feier als Werbungskosten von der Steuer absetzen!
Steuerrecht , 12.01.2017
Vermieter, die in ihrem Mietobjekt eine Einbauküche erneuern, können die finanziellen Aufwendungen nicht sofort als Werbungskosten bei ihrer Einkommenssteuer geltend machen, entschied jüngst der Bundesfinanzhof.
Steuerrecht , 22.02.2016
Prozesskosten können in bestimmten Fällen bei der Einkommenssteuer als außergewöhnliche Belastungen geltend gemacht werden. Doch das gilt nicht für Strafprozesskosten nach einem Verkehrsunfall, selbst wenn sich dieser auf einer Dienstreise ereignet hat, entschied aktuell das Finanzgericht Rheinland-Pfalz.
Miet- und Wohnungseigentumsrecht , 15.02.2019 (Update 25.06.2020)
Miete: Streitpunkt Eigenbedarf! © topopt
Beim Thema Eigenbedarf kommt es immer wieder zum Konflikt zwischen Mieter und Vermieter. Für wen darf Eigenbedarf angemeldet werden und wann liegt eine unzumutbare Härte für den Mieter vor?
3.0 / 5 (3 Bewertungen)
Miet- und Wohnungseigentumsrecht , 17.07.2018 (Update 07.08.2020)
Rechte und Pflichten von Untermietern © topopt
Ob es der beruflich bedingte Ortswechsel oder die Trennung vom Partner ist: Mieter dürfen ihre Mietwohnung an andere Mitbewohner untervermieten. Voraussetzung ist allerdings, dass der Vermieter der Untervermietung zu stimmt. Anderenfalls kann dem Mieter die fristlose Kündigung seines Mietverhältnisses ins Haus flattern. Aber auch der Vermieter muss aufpassen – unberechtigte Verweigerung einer Zustimmung zur Untermiete kann zu Schadensersatzforderungen der Mieter führen!
5.0 / 5 (1 Bewertungen)
Mieter sollten im zwischenmenschlichen Umgang mit ihrem Vermieter vorsichtig sein. Beleidigungen und üble Nachrede können dazu führen, dass der Vermieter das Mietverhältnis fristlos kündigen kann. Dies zeigen die nachfolgenden Urteile deutscher Gerichte.
4.0 / 5 (1 Bewertungen)
Suchen in Rechsbeiträgen
Teilnehmer
Fachanwalt Johannes R. Jeep
Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
Fachanwalt für Steuerrecht
Kurfürstendamm 220
10719 Berlin
Fachanwalt Jesper Boenke
Fachanwalt für Steuerrecht
Königswall 42
44137 Dortmund
Fachanwalt Manfred Mürmann
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Steuerrecht
Oststraße 15
50996 Köln
Fachanwalt Jörg Hiltwein
Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
Fachanwalt für Steuerrecht
Rastatter Straße 29
75179 Pforzheim
Fachanwalt Dr. Klaus Höchstetter
Fachanwalt für Steuerrecht
Fachanwalt für Strafrecht
Fachanwalt für Erbrecht
Kobellstraße 10
80336 München
Fachanwalt Roland Meixner
Mediator
Rechtsanwalt und
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Steuerrecht
Schleifweg 37
90409 Nürnberg
Fachanwalt Dr. Karl-Heinz Paffen
Fachanwalt für Steuerrecht
Matthiashofstraße 47-49
52064 Aachen
Fachanwalt Dr. Michael Kirchhoff
Fachanwalt für Steuerrecht
Hegelallee 5
14467 Potsdam
Fachanwältin Jutta Gebhardt
Notarin
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Steuerrecht
Sedanstraße 19
37154 Northeim