Logo Fachanwaltssuche
Von Experten beraten.
Rechtsgebiet z.B. Arbeitsrecht
Ortz.B. Köln, 50968

Wer haftet bei Unfällen in der Sauna?

Wer haftet bei Unfällen in der Sauna? Paar sucht Entspannung in der Sauna © freepik
Ob Kreislaufzusammenbrüche oder Stürze – ein Besuch in der Sauna trägt nicht immer zu einem besseren körperlichen Wohlbefinden und zur Entspannung bei. Doch wer haftet für Unfälle in der Sauna und im Wellnessbereich?

Kreislaufzusammenbruch – Saunabetreiber haftet nicht!

Eine 75 jährige Frau erlitt in einer 90 Grad Celsius heißen Sauna einen Kreislaufzusammenbruch. Sie wurde erst nach 90 Minuten gefunden und hatte sich starke Verbrennungen am Körper zu gezogen. Letztlich starb die Frau an den Folgen der Verbrennungen. Ihre Erben verlangten vom Saunabetreiber Schadensersatz, da dieser seine Verkehrssicherungspflichten verletzt habe. Das sah das Oberlandesgericht Hamm (Aktenzeichen I-12 U 52/12) anders: Die Sauna war ordnungsgemäß mit einem Notschalter ausgestattet. Die Kontrollzeiten waren ebenso nicht zu beanstanden. Der Saunabetreiber sei aber nicht verpflichtet, das körperliche Wohlbefinden seiner Gäste in engen Abständen zu kontrollieren.

Sturz auf rutschigem Boden– Saunabetreiber haftet nicht!

In einer Sauna ist der Fußboden oft nass und rutschig. Gäste müssen sich diesem unvermeidlichen Umstand mit ihrer Gehweise anpassen und besonders vorsichtig sein. Feuchte Böden stellen keine Vernachlässigung der Verkehrssicherungspflichten dar, entschied das Landgericht Frankfurt (Aktenzeichen 2-30 O 214/18). Nur wenn es Gefahren gibt die über einen normalen Saunabetrieb hinausgehen, hat der Saunabetreiber die Pflicht seine Gäste besonders zu schützen. Kommt es zu ansonsten zu einem Sturz, haftet der Saunabetreiber nicht, entschied das Oberlandesgericht Hamm (Aktenzeichen 9 U 103/97).

Eigenmächtiger Saunaaufguss – Mitverschulden bei Brandverletzung

Das Oberlandesgericht Naumburg (Aktenzeichen 6 U 191/06) hat einem Saunagast ein 50prozentiges Mitverschulden an seiner Brandverletzung zu gesprochen, weil dieser eigenmächtig, ohne Beachtung der Warnhinweise, ein Saunaaufgusskonzentrat auf den Heizofen der Sauna schüttete.

Betätigung des Saunaschalter ohne Kenntnisse – grob fahrlässig! Betätigt ein Sauna-Gast den Saunaschalter ohne Kenntnisse der Funktionsweise und gerät daraufhin die Weihnachtsdekoration in der Sauna in Brand, ist dies ein grob fahrlässiges Handeln, dass die Versicherung berechtigt ihre Leistung zur kürzen, entschied das Landgericht München II (Aktenzeichen 10 O 4590/13).



Redaktion fachanwaltsuche.de

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?

Eigene Bewertung abgeben:
Bisher abgegebene Bewertungen:
3.8 / 5 (13 Bewertungen)
Das könnte Sie interessieren
Versicherungsrecht , 11.07.2018 (Update 04.05.2022)
Ob es die Fußmatte im Supermarkt oder die lockere Bordsteinkante ist - ein Sturz ist schnell passiert und hat oft unangenehme gesundheitliche Folgen für den Verunglückten. In vielen Fällen wird dann gestritten, wer für den Sturz und seine Folgen haften muss.
3.8 / 5 (35 Bewertungen)
Verkehrsrecht , 24.07.2018 (Update 16.12.2021)
Lackkratzer, abgebrochene Scheibenwischer oder oder ein Auffahrunfall am Ende der Waschstrasse - In Auto-Waschanlagen kommt es immer wieder zu Beschädigung an Fahrzeugen und damit auch zur Frage, wer für die Schäden am Fahrzeug haften muss.
3.7 / 5 (15 Bewertungen)
Wissen Aktuell , 21.10.2020 (Update 12.01.2022)
Steht ein Gebäude in Flammen, muss der Brand schnell von der Feuerwehr bekämpft werden. Dabei kommt es immer wieder zu Kollateralschäden mit fremdem Eigentum. Für welche Schäden muss die Feuerwehr haften?
3.0 / 5 (3 Bewertungen)
Versicherungsrecht , 27.12.2017 (Update 30.12.2020)
In der Silvesternacht werden auch in diesem Jahr trotz bundesweitem Verkaufsverbot von Feuerwerk und kommunalen Böllerverboten wieder Raketen und Böller abgefeuert. Nicht selten werden dabei Menschen verletzt oder es kommt zu Brandschäden an Gebäuden. Wer haftet in diesen Fällen?
4.0 / 5 (13 Bewertungen)
Wissen Aktuell , 16.06.2018 (Update 27.05.2022)
Ein Hund ist für viele Menschen nicht einfach nur ein Haustier, es ist ein bester Freund und Weggefährte. Ob Beißattacken, Leinenzwang oder Zuchttauglichkeit - Streitigkeiten rund um den Vierbeiner enden daher nicht selten vor Gericht, wie folgende Gerichtsurteile zeigen.
3.2 / 5 (10 Bewertungen)
Wissen Aktuell , 20.12.2018 (Update 08.04.2019)
Geschenke müssen vor dem Öffnen nicht auf verborgene Gefahren untersucht werden. Daher haftet ein Gastgeber nicht, wenn er ein Geschenk mit einem Knallkörper öffnet, der sich entzündet und einen Gast am Auge schwer verletzt, entschied das Oberlandesgericht Koblenz.
3.0 / 5 (1 Bewertungen)
Wissen Aktuell , 12.10.2017 (Update 10.10.2017)
Casual-Dining-Restaurants sind im Trend. Sie verbinden Fast-Food mit frischem Essen und dem Ambiente eines Restaurants – allerdings mit Selbstbedienung. Den Gästen scheint diese neue Lässigkeit zu gefallen. Doch wer haftet, wenn im Gedränge vor der Essens- oder Getränketheke ein Gast mit einem anderen zusammenstößt und diesen mit heißem Tee verbrüht?
Sozialrecht , 31.10.2018
Der Unfall bei einem Streit um eine Bierflasche auf einer von Studenten veranstalteten Halloween-Party, fällt nicht unter den Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Dies entschied das Sozialgericht Mainz.
Verwaltungsrecht , 27.04.2017
Im Sinne des deutschen Nichtraucherschutzgesetzes dürfen in sogenannten Raucherlokalen den Gästen nur einfache Speisen offeriert werden. Nachos und Flammkuchen gehören laut einer aktuellen Entscheidung des Verwaltungsgerichts Neustadt/Weinstraße nicht auf die Speisekarte eines Raucherlokals.
3.5 / 5 (18 Bewertungen)
Sozialrecht , 16.01.2019 (Update 06.04.2022)
Die gesetzliche Unfallversicherung springt ein, wenn ein Arbeitnehmer im Zusammenhang mit seiner beruflichen Tätigkeit einen Unfall erleidet. Welche Tätigkeiten jedoch zum beruflichen Umfeld gehören, ist zwischen der gesetzlichen Unfallversicherung und dem Arbeitnehmer oft streitig.
4.1 / 5 (7 Bewertungen)
Verkehrsrecht , 26.05.2015 (Update 24.03.2022)
Ob Mountainbike, Rennrad oder Citybike - Fahrradfahren erfreut sich großer Beliebtheit. Helmpflicht, Alkoholkonsum oder die Haftung bei Fahrradunfällen sind dabei nur ein paar Beispiele für die rechtlichen Aspekte beim Radfahren.
3.8 / 5 (4 Bewertungen)
Suchen in Rechsbeiträgen
Teilnehmer
Fachanwalt Jürgen Wahl
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Fachanwalt für Medizinrecht
Am Frankfurter Tor 11
63456 Hanau
Fachanwalt Christoph Kleinherne
Fachanwalt für Medizinrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Rotbuchenstraße 1
81547 München
Fachanwalt Oliver Klaus
Fachanwalt für Medizinrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Fachanwalt für Sozialrecht
Schleiermacher Straße 10
64283 Darmstadt
Fachanwalt Dr. Hansjoachim Wussow
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Klaus-Groth-Straße 34
60320 Frankfurt am Main
Fachanwalt Matthias Neeb
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Hohenzollernring 67
48145 Münster
Fachanwalt Dr. jur. Hans Wilhelm Busch
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Ostendstraße 229-231
90482 Nürnberg
Fachanwalt Bodo K. Seidel
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Karl-Marx-Allee 90a
10243 Berlin
Fachanwalt Peter Scheffer
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Holser Straße 20
32257 Bünde
Fachanwalt Christopher Stegmann
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Erthalstraße 4
63739 Aschaffenburg
Fachanwalt Eckhard Schulze
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Briloner Landstraße 4-6
34497 Korbach
Fachanwalt Henning Horstmann
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Staugraben 1A
26122 Oldenburg
Fachanwalt Karl Langsch
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Galgenbergstraße 25
93053 Regensburg
Fachanwalt Gunnar Becker
Fachanwalt für Medizinrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Eppendorfer Weg 56
20259 Hamburg
Fachanwalt Dr. Marc Herzog
Fachanwalt für Strafrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
An der Burgermühle 4
83022 Rosenheim