Logo Fachanwaltssuche
Von Experten beraten.
Rechtsgebiet z.B. Arbeitsrecht
Ortz.B. Köln, 50968

Elterngeld – Das sollten Sie wissen!

Elterngeld – Das sollten Sie wissen! © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Ob im Hinblick auf die Anspruchsvoraussetzungen, die steuerliche Absetzbarkeit oder die Anrechenbarkeit des Einkommens: Beim Bezug von Elterngeld gilt es Einiges zu beachten, wie folgende Urteile zeigen.

Kein Elterngeld bei Wohnsitz im Ausland

Lebt ein Elternteil, der sich in Elternzeit befindet, im Ausland, steht ihm mangels Wohnsitzes in Deutschland kein Anspruch auf Elterngeld zu. Dies entschied das Hessisches Landessozialgericht (Aktenzeichen L 5 EG 9/18) im Fall eines in den USA lebenden Postbeamten.

Elterngeld ist Einkünfteersatz

Eigene Einkünfte und Bezüge der unterstützten Person, wie etwa das Elterngeld, mindern den Betrag, der steuerlich abzugsfähig ist. Dies stellte das Finanzgericht Münster (Aktenzeichen 3 K 3546/14 E) im Fall eines Mannes fest, der Unterhalt an seine Lebensgefährtin zahlte, die selbst für das gemeinsame Kind Elterngeld in Höhe von rund 650 Euro im Monat bezog. Der Mann machte bei seiner Einkommenssteuererklärung den einkommensunabhängigen Sockelbetrag an Elterngeld in Höhe von 300 Euro monatlich als außergewöhnliche Belastung geltend. Seiner Ansicht nach führt nur das darüber hinaus bezogene Elterngeld zu einer Minderung. Dem folgten die Münsteraner Richter nicht. Auch der Sockelbetrag mindere die als außergewöhnliche Belastung abzugsfähigen Beträge. Das Elterngeld sei ein Einkünfteersatz zur Bestreitung des Unterhalts für die Mutter des Kindes.

Elterngeld für Personengesellschafter bei Gewinnverzicht

Der im Steuerbescheid ausgewiesene Jahresgewinn bei einem Personengesellschafter darf nicht mehr anteilig im Elterngeldbezugszeitraum als Einkommen angerechnet werden, wenn der Gesellschafter für diese Zeit auf seinen Gewinn verzichtet hat. Das entschied das Bundessozialgericht (Aktenzeichen B 10 EG 5/17 R).

Redaktion fachanwaltsuche.de

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?

Eigene Bewertung abgeben:
Bisher abgegebene Bewertungen:
4.3 / 5 (3 Bewertungen)
Das könnte Sie interessieren
Familienrecht , 05.01.2022 (Update 21.11.2022)
Familien wird in Deutschland mit dem sog. Elterngeld finanziell unter die Arme gegriffen. Doch wer hat Anspruch auf Kindergeld? Wieviel Elterngeld erhalten junge Familien?
Sozialrecht , 22.12.2017
Pflegebetrug, Elterngelderhöhung durch Provisionszahlungen oder die zumutbare Anzahl von Bewerbungen für Arbeitslose – auch im Jahr 2017 wurden die deutschen Sozialgerichte wieder mit Klagen überhäuft.
4.6 / 5 (5 Bewertungen)
Familienrecht , 23.12.2017
Wechselmodell, Ehe für alle, Intersexualität, steuerliche Absetzbarkeit von Scheidungskosten - das sind einige der familienrechtlich relevante Themen, die im Jahr 2017 die deutschen Gerichte beschäftigten.
4.8 / 5 (4 Bewertungen)
Steuerrecht , 15.05.2012
Rechtsanwalt Johannes Jeep FPS Rechtsanwälte & Notare, Fritze Wicke Seelig
In diesem Artikel wird der Themenbereich "Tax Compliance" erläutert.
3.0 / 5 (1 Bewertungen)
Rechtsanwalt Siegfried Reulein KSR Rechtsanwaltskanzlei
Erneut musste sich der BGH unlängst wieder mit der Frage der Anrechnung von Steuervorteilen bei geschlossenen Fondsanlagen im Zuge der Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen befassen. Mit seiner Entscheidung vom 17.07.2014 – III ZR 218/13 setzt er seine Rechtsprechung fort.
3.0 / 5 (1 Bewertungen)
Steuerrecht , 12.11.2015
Kindergeld soll in Deutschland die Grundversorgung von Kindern und damit deren wirtschaftliches Existenzminimum sicher stellen. Jetzt hat der Bundesfinanzhof entschieden, dass es auch bei einem mehrjährigen Auslandsstudium weiterhin einen Anspruch auf Kindergeld geben kann.
2.0 / 5 (2 Bewertungen)
Der Umzug von einer Wohnung in die andere ist nicht nur organisatorisch eine Herausforderung, zudem gibt es auch einige rechtliche Regelungen zu beachten. Wer rechtzeitig die Ummeldung seines Wohnsitzes mit den erforderlichen Unterlagen in Angriff nimmt, erspart sich Ärger und Kosten.
Miet- und Wohnungseigentumsrecht , 05.05.2017 (Update 13.11.2019)
Muss ein Mieter, etwa aufgrund von Krankheit oder Tod, seine Mietwohnung verlassen, können die Rechte aus dem Mietvertrag unter bestimmten Voraussetzungen auf seine Verwandten übertragen werden. Nach einer aktuellen Entscheidung des Amtsgerichts München trifft dies aber nicht auf ein Kind zu, das nicht mehr im gleichen Haushalt wie die verstorbenen Eltern lebt.
3.1 / 5 (8 Bewertungen)
Medizinrecht , 12.04.2019
Ärzte, die einen Patienten durch künstliche Ernährung länger als medizinisch sinnvoll am Leben erhalten, trifft keine Haftung, entschied der Bundesgerichtshof in einem aktuellen Grundsatzurteil.
5.0 / 5 (1 Bewertungen)
Sozialrecht , 06.06.2016
Beiträge für die Kfz-Haftpflichtversicherung können von Empfängern von Harzt IV vom Einkommen abgesetzt werden, auch wenn das Fahrzeug auf eine andere Person zugelassen ist und diese auch Versicherungsnehmer ist, entschied kürzlich das Landessozialgericht Niedersachsen – Bremen.
3.2 / 5 (4 Bewertungen)
Sozialrecht , 14.07.2015 (Update 09.11.2022)
Die Höhe der Hartz IV-Leistung wird durch einen einheitlichen Regelsatz bestimmt. Jeder weitere Bedarf eines Hartz IV-Empfängers, sei es Miete, Schulbücher oder Reisekosten, ermittelt das zuständige Jobcenter. Seit Anfang Januar 2022 gelten höhere Hartz IV-Sätze.
3.9 / 5 (8 Bewertungen)