Logo Fachanwaltssuche
Von Experten beraten.
Rechtsgebiet z.B. Arbeitsrecht
Ortz.B. Köln, 50968

Hartz IV: Beiträge für Kfz-Haftpflichtversicherung vom Einkommen absetzbar!

Beiträge für die Kfz-Haftpflichtversicherung können von Empfängern von Harzt IV vom Einkommen abgesetzt werden, auch wenn das Fahrzeug auf eine andere Person zugelassen ist und diese auch Versicherungsnehmer ist, entschied kürzlich das Landessozialgericht Niedersachsen – Bremen.

Im zugrundeliegenden Fall bezog eine Frau Kindergeld und ergänzendes Arbeitslosengeld II. Das Kindergeld wurde als Einkommen angerechnet, bis auf eine Pauschale für Versicherungen in Höhe von 30 Euro. Ansonsten wurde der restliche Betrag als Einkommen auf den ALG II-Anspruch angerechnet. Die Frau verlangte auch die Beiträge für die Kfz-Haftpflichtversicherung von ihrem Einkommen abzuziehen. Das Auto sei zwar auf ihre Mutter zugelassen, diese sei auch Versicherungsnehmer, sie sei aber Eigentümerin des Fahrzeugs und nutze dieses auch. Die Beiträge für die Kfz-Haftpflichtversicherung zahle sie auch.

Entscheidendes Kriterium: Wer ist Fahrzeughalter?

Das Landessozialgericht Niedersachsen – Bremen entschied daraufhin, dass zusätzlich zur Versicherungspauschale von 30 Euro auch die Beiträge für eine Kfz-Haftpflichtversicherung gesondert vom Einkommen der Frau abzusetzen sind. Es sei unerheblich, wer Eigentümer oder Versicherungsnehmer des Autos sei, entscheiden sei lediglich, wer sein Halter ist und wer es tatsächlich nutzt. Die Auffassung, dass nur Versicherungsnehmer ihre Beiträge vom Einkommen absetzen können, sei nicht mit dem Gesetzeswortlaut zu vereinen. Nach dem Sozialgesetzbuch II ist jedem Sozialleistungsberechtigten ein Fahrzeug zu zubilligen, ohne zu überprüfen, ob dies notwendig ist. Dann müsse man dem Sozialleistungsberechtigten auch die Vorteile im Hinblick auf seine Halterschaft zugestehen.

Redaktion fachanwaltsuche.de

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?

Eigene Bewertung abgeben:
Bisher abgegebene Bewertungen:
4.0 / 5 (2 Bewertungen)
Das könnte Sie interessieren
Sozialrecht , 15.01.2018 (Update 15.01.2018)
Kein höheres ALG II wegen Hundehaftpflichtversicherung © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Beiträge für eine Hundehaftpflichtversicherung führen nicht zu einem Anspruch auf ein höheres Arbeitslosengeld II, das ergänzend zum Einkommen aus einer Erwerbstätigkeit gezahlt wird. Dies entschied das Bundessozialgericht.
5.0 / 5 (1 Bewertungen)
Rechtsanwältin Ulrike Klein
Für viele Rentner ist die Beitragshöhe zur Krankenversicherung von existenzieller Bedeutung. Die private Versicherung kann in der Rente teuer werden.
Sozialrecht , 24.03.2017
Der Begriff der Bedarfsgemeinschaft ist bei den meisten Hartz IV-Empfängern hinreichend bekannt. Denn wer in einer Bedarfsgemeinschaft im sozialrechtlichen Sinn lebt, muss sich das Einkommen der anderen bei den Hartz IV-Leistungen anrechnen lassen. In jüngster Zeit sind zwei interessante Gerichtsentscheidungen zum Thema Hartz IV-Bedarfsgemeinschaft ergangen.
3.0 / 5 (2 Bewertungen)
Sozialrecht , 11.02.2016
Fließt einem ALG-II-Empfänger während seines Leistungsbezugs eine Erbschaft zu, kann es für die Höhe seines Arbeitslosengeldanspruchs wichtig sein, ob die Erbschaft als Vermögen oder als Einkommen angesehen wird.
5.0 / 5 (1 Bewertungen)
Sozialrecht , 14.07.2015
Hartz IV – oder ALG II – erhalten in Deutschland alle langfristig dauerhaft erwerbslosen Menschen. Die Höhe der Hartz IV-Leistung wird durch einen einheitlichen Regelsatz bestimmt. Jeder weitere Bedarf eines Hartz IV-Empfängers, sei es Miete, Schulbücher, Reisekosten, ermittelt das zuständige Jobcenter. Und hier kommt es immer wieder zu Konflikten, die letztlich gerichtlich entschieden werden müssen.
4.0 / 5 (2 Bewertungen)
Arbeitsrecht , 15.09.2016
Die Frage, ob ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis oder eine freiberufliche Tätigkeit vorliegt, beschäftigt die Gerichte immer wieder. Nun wurde diese Frage im Hinblick auf einen Radiomoderator mit eigener Programmgestaltung gerichtlich geklärt.
3.6666666666666665 / 5 (3 Bewertungen)
Sozialrecht , 11.07.2016
Eine Leibrente ist eine Form der Altersvorsorge, bei der auf Lebenszeit gleichbleibende Zahlungen an einen Empfänger geleistet werden. Eine Leibrentenversicherung kann einem Anspruch auf Hartz IV entgegen stehen, entschied jetzt das Sozialgericht Mainz.
Rechtsanwalt Gunnar Becker
Welche Konsequenzen kann und muss man aus einer falschen Versicherungsberatung ziehen? Mehr dazu im nachfolgenden Beitrag.
Verkehrsrecht , 01.12.2017
Wann kann die Zuteilung für ein rotes Kfz-Kennzeichen widerrufen werden? © topopt
Insbesondere Autohändler benötigen rote Kfz-Kennzeichen um mit ihren Fahrzeugen Probefahrten durchführen zu können. Doch Vorsicht: Erweist sich der Inhaber eines roten Kfz-Kennzeichens als unzuverlässig, kann die zuständige Behörde die Zuteilung widerrufen.
4.0 / 5 (2 Bewertungen)
Ein Unternehmer muss 3.000 Euro Vertragsstrafe zahlen, weil er nach einem vorausgegangenen Vertragsstrafeversprechen, einem anderen Unternehmen eine E-Mail-Werbung zu schickte.
4.5 / 5 (2 Bewertungen)
Verkehrsrecht , 20.09.2017
Unfallfahrzeug: Werkstatt kann Standgeld verlangen! © topopt
Unfallfahrzeuge werden nach einem Crash in der Regel sofort in die Kfz-Werkstatt gebracht. Dort entscheidet der Fahrzeuginhaber dann darüber, ob das Auto repariert oder verkauft werden soll. Für das Unterstellen eines Fahrzeugs in einer Kfz-Werkstatt kann diese Standgeld verlangen. Holt der Fahrzeuginhaber sein Auto allerdings gar nicht mehr ab – wird die Höhe des Standgeldes auf den Restwert des Autos beschränkt.
Suchen in Rechsbeiträgen
Teilnehmer
Fachanwalt Dr. Mathias Lorenz
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Sozialrecht
Homberger Str. 31
47441 Moers
Fachanwalt Bernhard Schwarzbauer
Fachanwalt für Sozialrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Neustadt 530
84028 Landshut
Fachanwältin Silke Fichter
Fachanwältin für Sozialrecht
Kriegsstr. 45
76133 Karlsruhe
Fachanwältin Doris Galda
Fachanwältin für Sozialrecht
Obernstraße 80
28195 Bremen
Fachanwältin Claudia Petri-Kramer
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Sozialrecht
Fachanwältin für Medizinrecht
Wülferoder Str. 51
30539 Hannover
Fachanwalt Joachim Francke
Fachanwalt für Medizinrecht
Fachanwalt für Sozialrecht
Homberger Straße 5
40474 Düsseldorf
Fachanwalt Magnus Hömberg
Fachanwalt für Sozialrecht
Friedrich-Ebert-Straße 157-159
48153 Münster
Fachanwalt Christoph Wagner
Fachanwalt für Sozialrecht
Karl-Marx-Straße 214
12055 Berlin
Fachanwältin Stefani Gromes
Fachanwältin für Sozialrecht
Elisabethenstraße 29
64283 Darmstadt
Fachanwalt Johannes Schneider
Fachanwalt für Verwaltungsrecht
Fachanwalt für Sozialrecht
Kesselgasse 5
53111 Bonn
Fachanwalt Uwe Bümmerstede
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Sozialrecht
Sülmerstraße 7
74072 Heilbronn
Fachanwältin Dr. Brigitte Glatzel
Fachanwältin für Sozialrecht
117er Ehrenhof 3a
55118 Mainz
Fachanwalt Oliver Metzlaff
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Sozialrecht
Böckenhoff Str. 5
46236 Bottrop
Fachanwalt Thomas Stamm
Fachanwalt für Sozialrecht
Johannisstraße 12
07743 Jena
Fachanwältin Anka Maurer
Fachanwältin für Familienrecht
Fachanwältin für Sozialrecht
Hauptstraße 3 a
56637 Plaidt
Fachanwältin Nadine Klopfer
Fachanwältin für Familienrecht
Fachanwältin für Sozialrecht
Weststraße 60
08523 Plauen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung