Logo Fachanwaltssuche
Von Experten beraten.
Rechtsgebiet z.B. Arbeitsrecht
Ortz.B. Köln, 50968

Geschwindigkeitsüberschreitung – das droht Rasern!

Geschwindigkeitsüberschreitung – das droht Rasern! © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Geschwindigkeitsüberschreitungen sind mit eine der häufigsten Unfallursachen im Straßenverkehr. Wer mehrfach hintereinander geblitzt wurde, muss mit einem saftigen Bußgeld und weiteren Sanktionen rechnen.

Elf mal geblitzt – vorsätzliche Geschwindigkeitsüberschreitung!

Das Amtsgericht München (Aktenzeichen 953 OWi 435 Js 216208/18) wertete die Geschwindigkeitsüberschreitungen ab dem dritten Mal als vorsätzlich. Der Autofahrer habe sich während seiner gut einstündigen Fahrt an keinerlei Geschwindigkeitsbeschränkungen gehalten. Er habe die ersten beiden Verkehrsverstöße möglicherweise noch billigend in Kauf genommen, ab Verkehrsverstoß Nummer drei sei durch sein Verhalten deutlich geworden, dass bewusst gegen Geschwindigkeitsbeschränkungen verstoßen wollte. Rechnet man alle Geschwindigkeitsverstöße zusammen, so ergibt sich laut Gericht eine Summe von 3.760 Euro. Aufgrund der wirtschaftlichen Verhältnisse des Verkehrssünders hat das Amtsgericht München nur jeweils 40 Prozent in Ansatz gebracht.

Mehrere Geschwindigkeitsüberschreitungen führen zu erhöhtem Bußgeld

Auch das Oberlandesgericht Koblenz (Aktenzeichen 4 OWi 6 SsRs 26/21) hat klargestellt, dass bei mehrfacher Missachtung der Höchstgeschwindigkeit ein erhöhtes Bußgeld verhangen werden kann. In diesem Fall kann man von einer gesteigerten Fahrlässigkeit oder sogar Vorsatz ausgehen.

Geschwindigkeitsüberschreitungen sind kein Kavalierdelikt!

Ein Autofahrer darf nur so schnell fahren, wie er sein Fahrzeug auch sicher beherrscht. Straßen- und Witterungsverhältnisse sind bei der Geschwindigkeit stets zu beachten. Wer zu schnell fährt und sich nicht an Geschwindigkeitsbeschränkungen hält, riskiert ein hohes Bußgeld, Fahrverbot und Punkte im Flensburger Verkehrszentralregister.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?

Eigene Bewertung abgeben:
Bisher abgegebene Bewertungen:
0.0 / 5 (0 Bewertungen)
Das könnte Sie interessieren
Verkehrsrecht , 24.11.2017 (Update 29.10.2019)
Auch Autofahrer mit einer schwachen Blase müssen sich an die zulässige Höchstgeschwindigkeit halten. Wer dringend zur Toilette muss und deshalb aufs Gas tritt, dem droht bei einer entsprechenden Geschwindigkeitsüberschreitung ein Fahrverbot, stellte jüngst das Oberlandesgericht Brandenburg klar. Ob davon im Ausnahmefall abgesehen werden kann, entscheidet der Bußgeldrichter.
Verkehrsrecht , 11.11.2016
Einem Fahranfänger kann die Fahrerlaubnis auf Probe entzogen werden, wenn er nach zwei Geschwindigkeitsüberschreitungen das behördlich angeordnete medizinisch-psychologische Gutachten (MPU) nicht vorlegt. Dies entschied aktuell das Verwaltungsgericht Neustadt.
5.0 / 5 (1 Bewertungen)
Verkehrsrecht , 23.05.2016 (Update 01.06.2021)
Trunkenheit am Autosteuer kann neben einem Bußgeld und dem Verlust des Führerscheins auch weitere schwerwiegende Folgen für den Fahrer haben.
3.3 / 5 (3 Bewertungen)
Verkehrsrecht , 21.10.2020
Im Herbst werden Autofahrer wieder vielerorts frühmorgens von Nebel und schlechter Sicht behindert. Hier gilt es die Fahrweise an die Wetterlage anzupassen und die Vorschriften der Straßenverkehrsordnung zu achten, ansonsten drohen empfindliche Bußgelder! So verhalten sich Autofahrer richtig ...
Verkehrsrecht , 13.06.2019 (Update 10.06.2020)
Autoposer, die mit aufheulendem Motor und quietschenden Reifen, durch eine Innenstadt fahren, verursachen unnötigen Lärm und vermeidbare Abgasbelästigungen. Das Bußgeld für sog. Auto-Posing wurde jetzt deutlich erhöht.
3.5 / 5 (6 Bewertungen)
Wissen Aktuell , 30.04.2019
Eltern eines Gymnasiasten müssen ein Bußgeld zahlen, weil sie ihr Kind an einem Tag, an dem der Besuch einer Moschee im Klassenverband geplant war, nicht zur Schule schickten. Dies entschied aktuell das Oberlandesgericht Schleswig.
Verkehrsrecht , 24.07.2018 (Update 31.03.2021)
Lackkratzer, abgebrochene Scheibenwischer oder oder ein Auffahrunfall am Ende der Waschstrasse - In Auto-Waschanlagen kommt es immer wieder zu Beschädigung an Fahrzeugen und damit auch zur Frage, wer für die Schäden am Fahrzeug haften muss.
3.8 / 5 (9 Bewertungen)
Verkehrsrecht , 23.02.2017
Wer mit seinem Auto in ein Parkhaus fährt, hat eine besondere Rücksichtnahmepflicht. Er muss stets mit ein- oder ausparkenden Autos rechnen. Dies kann dazu führen, dass im Falle eines Autounfalls im Parkhaus auch der vorfahrtsberechtigte Autofahrer mit 50 Prozent haften muss, entschied aktuell das Amtsgericht München.
4.0 / 5 (1 Bewertungen)
Verkehrsrecht , 21.12.2017 (Update 24.11.2020)
Die Fahrtenbuchauflage wird von Autofahrern gefürchtet, denn sie ist mit einem erheblichen Aufwand verbunden. Nach einer aktuellen Entscheidung des Verwaltungsgerichts Hamburg kann ein Fahrtenbuch nicht ohne den Betroffenen über seinen Verkehrsverstoß informiert zu haben, angeordnet werden.
3.5 / 5 (12 Bewertungen)
Verkehrsrecht , 15.03.2012
Rechtsanwalt LEHNHART LEICHTHAMMER
Ein in der Bevölkerung oft diskutiertes Thema: Ist es nun rechtens direkt hinter dem (Orts-) Schild zu blitzen, ja oder nein?
2.0 / 5 (1 Bewertungen)
Verkehrsrecht , 05.12.2018
Allein die Schätzung der Polizei reicht für eine Verurteilung für einen Geschwindigkeitsverstoß nicht aus, entschied das Amtsgericht Dortmund.
Suchen in Rechsbeiträgen
Teilnehmer
Fachanwalt Lars Nitzsche
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Schulstraße 60
77694 Kehl
Fachanwalt Jürgen Bernhard
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Untere Wallbrunnstraße 9
79539 Lörrach
Fachanwalt Jörg Schardey
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Homberger Straße 31
47441 Moers
Fachanwalt Hilmar Lampert
Fachanwalt für Strafrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Rathenaustraße 7
95444 Bayreuth
Fachanwalt Oliver G. Dalheimer
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Zähringer Strasse 2a
66119 Saarbrücken
Fachanwalt Peter Scheffer
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Holser Straße 20
32257 Bünde
Fachanwalt Andreas Kappes
Fachanwältin für Verkehrsrecht
Fachanwältin für Verwaltungsrecht
Frankfurter Straße 26
64293 Darmstadt
Fachanwalt Dr. Armin Kraft
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Eselberg 4
88239 Wangen
Fachanwalt Uwe Lenhart
Fachanwalt für Strafrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Bremer Straße 6
60323 Frankfurt am Main
Fachanwalt Ulrich Bambor
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Strafrecht
Im Defdahl 10 B
44141 Dortmund
Fachanwalt Rainer Wagner
Fachanwalt für Familienrecht
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Dominikanerstraße 15
40545 Düsseldorf
Fachanwältin Ulrike Silbermann
Fachanwältin für Verkehrsrecht
Fachanwältin für Familienrecht
Schlüterstraße 42
10707 Berlin
Fachanwalt Kai-Uwe Müller
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Hochstraße 70
58095 Hagen
Fachanwalt Ralph Burghard
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Mühlenhof 65/Ecke Holsatenring
24534 Neumünster
Fachanwalt Philipp Greiner
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Bauerngasse 11
90443 Nürnberg
Fachanwalt Andreas Kramer
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Friedrich-Ebert-Str. 31
14467 Potsdam