Logo Fachanwaltssuche
Von Experten beraten.
Rechtsgebiet z.B. Arbeitsrecht
Ortz.B. Köln, 50968

Corona und Studium: Das sollten Studierende wissen!

Corona und Studium: Das sollten Studierende wissen! Studenten mit Coronamasken © freepik
Die aktuelle Corona-Pandemie wirft viele Fragen bei den Studierenden auf: Gibt es eine Maskenpflicht bei Klausuren? Was gilt während der Corona-Pandemie im Hinblick auf die Regelstudienzeit? Und ist die Teilnahme an Präsenz-Arbeitsgemeinschaften während der Corona-Pandemie Pflicht?

Sporteignungsprüfung darf pandemiebedingt ausfallen

Das Verwaltungsgericht Münster (Aktenzeichen 9 L 923/20) hat entschieden, dass die Sporteignungsprüfung für das Studienfach Sport zum Wintersemester 2020/2021 wegen der Corona-Pandemie ausfallen durften.

Berlin beschließt Nachteilsausgleich für Studierende, Juniorprofessoren, Professoren

Das Land Berlin hat aufgrund der Corona-Pandemie einen Nachteilsausgleich für Studierende, Promovierende und Professoren beschlossen. Danach können Juniorprofessuren und andere Professuren mit einer befristeten Laufzeit auf Antrag um bis zu ein Jahr verlängert werden. Das Sommersemester 2021, wie auch die beiden Semester davor, werden für eine Promotion mit festem zeitlichen Rahmen nicht angerechnet. Das Sommersemester 2021 zählt nicht als Fachsemester bei Prüfungsfristen. Auch im Sommersemester gelten nicht bestandene Prüfungen nicht und können wiederholt werden. Fristen für Haus- und Abschlussarbeiten im Sommersemester 2021 sollen angemessen verlängert werden.

Keine fristlose Kündigung des Studentenapartments wegen Online-Studium

Das Amtsgericht München (Aktenzeichen 473 C 12632/20) hat entschieden, dass ein Student sein Apartment nicht fristlos kündigen kann, weil seine Vorlesungen nicht im Uni-Präsenzbetrieb, sondern online stattfinden. Er muss die ordentliche Kündigungsfrist einhalten.

Videoüberwachung bei häuslicher Klausur zulässig

Das Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen (Aktenzeichen 14 B 278/21.NE) hat den Eilantrag eines Studierenden gegen eine Videoüberwachung durch die Hochschule bei einer häuslichen Klausur ablehnt. Nach der Datenschutz-Grundverordnung darf eine Datenverarbeitung erfolgen, wenn sie für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich sei, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt. Die Universität ist zur Durchführung von Prüfungen im Rahmen des Studiums verpflichtet und müsse für alle Teilnehmer eine Chancengleichheit herstellen. In diesem Sinne erklärte auch das Oberverwaltungsgericht für das Land Schleswig-Holstein (Aktenzeichen 3 MR 7/21) die Videoaufsicht bei häuslichen Hochschulprüfungen für zulässig.

Teilnahmepflicht an Präsenz-Arbeitsgemeinschaften?

Nach einer Entscheidung des Verwaltungsgerichts Düsseldorf (Aktenzeichen 10 L 1954/20) ist die verpflichtende Teilnahme an Präsenz-Arbeitsgemeinschaften für Rechtsreferendar zulässig. Ein Rechtsreferendar, der im Haushalt mit seinen gefährdeten Eltern lebt, wird damit nicht von seiner Präsenzpflicht befreit. Grund: Der Referendar hat es versäumt vor seiner Anrufung des Gerichts beim OLG-Präsidenten die Befreiung von der Anwesenheitspflicht zu beantragen.

Teilnahmepflicht an Präsenzprüfungen?

Trotz der Corona-Pandemie müssen Studierende Klausuren als Präsenzprüfung und nicht als Online-Klausur ablegen, entschied das Oberverwaltungsgericht Lüneburg (Aktenzeichen 2 ME 349/20). Ob die Klausur als Präsenzprüfung oder als Online-Klausur abgehalten wird, entscheiden die Prüfer je nach Infektionszahlen, Infektionsschutz und fachlichen Gegebenheiten.

Corona: Maskenpflicht bei Klausur oder Examen?

Die Teilnehmer an Klausurprüfungen im Rahmen des zweiten juristischen Staatsexamens müssen eine medizinische Maske tragen, entschied das Verwaltungsgericht Düsseldorf (Aktenzeichen 7 L 677/21). Nach einer Entscheidung des Landgerichts Köln (Aktenzeichen 6 L 1246/20) müssen Studierende auch während einer Klausur eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Das Verwaltungsgericht Göttingen (Aktenzeichen 4 B 112/20) hat hingegen entschieden, dass ein Studierender während einer Medizinklausur keine sog. Alltagsmaske/ Mund-Nasen-Bedeckung tragen muss. Das Tragen der Maske beeinträchtige die Konzentration des Studierenden und diese stehe nicht im Verhältnis zum Schutz vor einer Infektion.

Hochschule darf laufendes Zulassungsverfahren ändern

Die Berliner Hochschule darf aufgrund der Corona-Pandemie das Verfahren zur Vergabe von Studienplätzen im laufenden Verfahren ändern, entschied das Verwaltungsgericht Berlin (Aktenzeichen 12 L 214/20).

Baden-Württemberg verlängert Regelstudienzeit

Damit Studierende im Sommersemester 2020 aufgrund der Corona-Pandemie keine Nachteile erleiden, hat das Land Baden-Württemberg die Regelstudienzeit einmalig um ein Semester verlängert.

Regelungen für Bafög bei längeren Studienzeiten

Wird die Regelstudienzeit von meist sechs Semester für ein Bachelor-Studium und vier Semester für den Master, aufgrund von Corona überschritten, wird trotzdem Bafög weitergezahlt.

Zinslose Darlehen für Studierende ohne Job

Studierende, die aufgrund der Corona-Krise ihren Nebenjob verloren haben und dadurch in finanziellen Nöten sind, erhalten ein zinsloses Darlehn. Das Darlehn muss bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau beantragt werden. Es wird bis zu 650 Euro im Monat für die Dauer von maximal einem Jahr bewilligt.

Redaktion fachanwaltsuche.de

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?

Eigene Bewertung abgeben:
Bisher abgegebene Bewertungen:
2.8 / 5 (4 Bewertungen)
Das könnte Sie interessieren
Verwaltungsrecht , 19.10.2020 (Update 08.07.2021)
Die Corona-Pandemie stellt Schüler, Lehrer und Eltern vor große Herausforderungen. Müssen Schüler auf dem Schulgelände eine Maske getragen? Welche Anforderungen muss die Mund-Nasen-Bedeckung erfüllen? Wann können Lehrer vom Präsenzunterricht befreit werden?
3.8 / 5 (5 Bewertungen)
Familienrecht , 18.01.2019 (Update 31.03.2020)
Das sog. Starke-Familien-Gesetz will Familien mit geringem Einkommen mehr unterstützen. Die zweite Stufe des Gesetzes ist seit dem 1.1.2020 in Kraft getreten. Sie erweitert unter anderem den Kreis der Anspruchsberechtigten für den Kinderzuschlag.
3.9 / 5 (11 Bewertungen)
Medizinrecht , 27.04.2020
Rechtsanwalt Christoph Kleinherne Dollinger Partnerschaft Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte
In der derzeitigen Corona-Pandemie stellen sich vermehrt Anfragen zum Thema „Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung“. Dieser Beitrag beantwortet eine Reihe von Punkten dazu.
4.2 / 5 (4 Bewertungen)
Wissen Aktuell , 05.02.2021 (Update 30.06.2021)
Zulassung zum Studium, Prüfungen, Studiengebühren - Rund ums das Studium spielen auch rechtliche Aspekte schon immer eine große Rolle. Welche Voraussetzungen gelten beim BAFöG bei einem Fachrichtungswechsel? Welche Raumtemperatur ist bei Prüfungen unzumutbar? Und ist ADHS ein Grund für einen Rücktritt von einer Prüfung?
Verwaltungsrecht , 07.08.2019
Eine Klausur an einer Hochschule kann mit der Sanktionsnote „nicht ausreichend“ bewertet werden, wenn bei der Bearbeitung der Klausur die vorgegebene Zeit wesentlich überschritten wurde, entschied das Verwaltungsgericht Koblenz.
Verwaltungsrecht , 25.07.2018 (Update 07.06.2021)
Das Auswahlverfahren für angehende Polizisten ist streng. Da können Brustimplantate, die Körpergröße, eine Jugendstraftat oder charakterliche Bedenken ein Grund sein, die Einstellung in den Polizeidienst zu verweigern. Doch zu Recht?
2.8 / 5 (9 Bewertungen)
Verwaltungsrecht , 30.07.2018 (Update 14.04.2021)
Rund um den Schulbetrieb stellen sich für Schüler, Eltern und Lehrer viele rechtliche Fragen: Haben Schüler einen Anspruch auf Aufnahme in eine bestimmte Schule? Ist ein Wechsel von einer Privatschule auf eine städtische Schule möglich? Wann gibt es einen Schulverweis? Wer haftet bei Unfällen auf einer Klassenfahrt?
2.5 / 5 (2 Bewertungen)
Verwaltungsrecht , 26.07.2018 (Update 12.05.2021)
Jäger, Sportschützen, Schusswaffensammler oder Erben von Waffen benötigen nach dem deutschen Recht eine Waffenbesitzkarte. Diese erlaubt ihnen eine Waffe zu besitzen, nicht aber – wie ein Waffenschein - diese auch mit sich zu führen. Zeigt sich ein Waffenbesitzer im Sinne des Waffenrechts als unzuverlässig, muss er die Waffenbesitzkarte wieder abgeben. Dies kann aus ganz unterschiedlichen Gründen der Fall sein.
3.7 / 5 (124 Bewertungen)
Verkehrsrecht , 21.12.2017 (Update 24.11.2020)
Die Fahrtenbuchauflage wird von Autofahrern gefürchtet, denn sie ist mit einem erheblichen Aufwand verbunden. Nach einer aktuellen Entscheidung des Verwaltungsgerichts Hamburg kann ein Fahrtenbuch nicht ohne den Betroffenen über seinen Verkehrsverstoß informiert zu haben, angeordnet werden.
3.5 / 5 (12 Bewertungen)
Wissen Aktuell , 16.06.2018 (Update 14.06.2021)
Ein Hund ist für viele Menschen nicht einfach nur ein Haustier, es ist ein bester Freund und Weggefährte. Streitigkeiten rund um den Vierbeiner enden daher nicht selten vor Gericht, wie folgende Gerichtsurteile zeigen.
3.8 / 5 (5 Bewertungen)
Seit dem 3.Dezember 2018 ist ungerechtfertigtes Geoblocking im Online-Handel EU-weit verboten. Verbraucher können Waren und Dienstleistungen innerhalb der EU jetzt zu gleichen Bedingungen beziehen und dürfen nicht mehr auf Websites mit nationalen Angeboten zu schlechteren Konditionen umgelenkt werden.
Suchen in Rechsbeiträgen
Teilnehmer
Fachanwalt Dr. Michael Moeskes
Fachanwalt für Verwaltungsrecht
Mediator
Eingetragener Schlichter
Domplatz 11
39104 Magdeburg
Fachanwalt Sven Haak
Fachanwalt für Verwaltungsrecht
Fachanwalt für Strafrecht
Domplatz 30
99084 Erfurt
Fachanwalt Klaus Hünlein
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Fachanwalt für Verwaltungsrecht
Eschenheimer Anlage 28
60318 Frankfurt am Main
Fachanwältin Gabriele Schenk
Fachanwalt für Verwaltungsrecht
Finkenstraße 5
80333 München
Fachanwältin Dr. Gabriele Witting
Fachanwältin für Verwaltungsrecht
Kaiser-Wilhelm-Ring 3-5
50672 Köln
Fachanwalt Johannes Schneider
Fachanwalt für Verwaltungsrecht
Fachanwalt für Sozialrecht
Kesselgasse 5
53111 Bonn
Fachanwalt Oliver Bittmann
Fachanwalt für Verwaltungsrecht
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Weststraße 60
08523 Plauen