Logo Fachanwaltssuche
Von Experten beraten.
Rechtsgebiet z.B. Arbeitsrecht
Ortz.B. Köln, 50968

Reiserücktritt wegen Krankheit – Wann muss die Versicherung zahlen?

Reiserücktritt wegen Krankheit – Wann muss die Versicherung zahlen? © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Eine lang ersehnte Urlaubsreise wegen Krankheit absagen zu müssen, ist ärgerlich. Ein kleiner Trost ist es für den vermeintlichen Urlauber, wenn er eine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen hat und so zumindest nicht auf den Reisekosten sitzen bleibt. Doch Vorsicht, die zahlt längst nicht bei allen Erkrankungen.

Durchfall Erkrankung - Versicherungsschutz

Kann ein Reisender seine Reise nicht antreten, weil er kurz vor dem Start ein Durchfall erkrankt, muss die Reiserücktrittsversicherungen für die Reisekosten aufkommen, entschied das Oberlandesgericht Celle (Aktenzeichen 8 U 165/18). Die Diagnose eines Arztes sei in diesem Fall nicht entscheidend, es komme darauf an, ob die Reise für den Reisenden technisch möglich und durchführbar war.

Vorkrankungsklauseln in Reiserücktrittversicherung müssen transparent sein

Klauseln in einer Reiserücktrittversicherung, mit denen der Versicherungsschutz bei Vorerkrankungen ausgeschlossen wird, müssen transparent und für den Versicherungsnehmer klar verständlich sein. Dies stellt das Amtsgericht Frankfurt/Main (Aktenzeichen 3330/18 (24)) in einem Urteil fest und erklärt folgende Klausel in den Versicherungsbedingungen für unwirksam: "Vorerkrankung" bedeutet: Ein bereits vorher bekannter medizinischer Zustand, der Ihnen bekannt war, als Sie Ihre C… Card und andere Karten auf Ihr Kartenkonto beantragten bzw. vor der Buchung Ihrer Reise, je nachdem, was am kürzesten zurückliegt, und weswegen Sie: - während der letzten 12 Monate einen Krankenhausaufenthalt hatten, Testergebnis erwarten oder auf der Warteliste für eine Operation, Konsultation oder Untersuchung stehen, - innerhalb der letzten 3 Monate begonnen haben, Medikamente einzunehmen, oder die Einnahme geändert oder sich in Behandlung begeben haben, - alle 12 Monate oder häufig eine medizinische, chirurgische oder psychiatrische Untersuchung benötigen, - die Prognose "unheilbar" und/oder "chronisch" erhalten haben." Diese Klauseln verstoßen laut Gericht gegen das Transparenzverbot. Ein Versicherungsnehmer könne bei Vertragsschluss nicht klar erkennen, in welchem Umfang ihm der Versicherungsschutz zur Verfügung stehe.

Keine Kostenerstattung bei vorhersehbarer Lungentransplantation

Die Reiserücktrittsversicherung muss nicht zahlen, wenn eine Reise aufgrund einer kurzfristigen Lungentransplantation, die aufgrund einer bekannten Vorerkrankung durchgeführt werden musste, nicht angetreten werden kann. Dies entschied das Amtsgericht Frankfurt/Main (Aktenzeichen 32 C 196/18 (18)) im Fall einer Familie, die ihre gebuchte Reise nach Hurghada stornierte, weil für ihre an Mukoviszidose leidende Tochter ein Spenderorgan zur Verfügung stand und daher eine Lungentransplantation durchgeführt wurde. Die Reisestornokosten in Höhe von rund 660 Euro musste die Familie selbst tragen. Laut Gericht ist eine Lungentransplantation keine unvorhersehbare schwere Erkrankung, sondern eine Therapie der bereits bestehenden Krankheit. Die Reiserücktrittsversicherung muss die Stornogebühren daher nicht übernehmen.

Kein Versicherungsschutz für Depressionen!

Eine Reiserücktrittversicherung kann in ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen festlegen, dass sie nicht bei psychischen Erkrankungen eintritt. Dies entschied das Amtsgericht München (Aktenzeichen 172 C 3451/13). Geklagt hatte ein Paar, dass eine Mexiko-Reise aufgrund von Depressionen des Mannes stornierte. In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Reiserücktrittsversicherers wurde allerdings die Pflicht zur Leistung bei Erkrankungen der Psyche ausgeschlossen. Diese Klausel ist laut dem Amtsgericht München wirksam, da sie nicht überraschend oder unverständlich für den Versicherungsnehmer war. Bandscheibenvorfall nach Vorerkrankung- kein Versicherungsschutz! Die Reiserücktrittversicherung tritt nur für „nicht unerwartete Krankheiten“ ein. Bei einem Bandscheibenvorfall nach einer entsprechenden Vorerkrankung muss die Reiserücktrittsversicherung nicht für die Kosten aufkommen, entschied das Amtsgericht München (Aktenzeichen 242 C 29669/09).

Nasenbeinbruch nicht vom Versicherungsschutz umfasst!

Grundsätzlich ist ein Bruch des Nasenbeins keine schwere unvorhersehbare Erkrankung für deren Folgen die Reiserücktrittsversicherung aufkommen muss. Tritt aber eine Einblutung aufgrund eines Risses der Scheidenwand hinzu, die eine Operation notwendig macht, kann sich ein Bruch des Nasenbeins zur schweren Erkrankung entwickeln, entschied das Amtsgericht München (Aktenzeichen 275 C 9001/08).

Leere Batterie eines Herzschrittmachers ist keine Erkrankung!

Eine leere Batterie eines Herzschrittmachers ist keine unerwartete Erkrankung, die unter den Versicherungsschutz einer Reiserücktrittsversicherung fällt, entschied das Amtsgericht München (Aktenzeichen 242 C 37052/05) in einem anderen Fall.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?

Eigene Bewertung abgeben:
Bisher abgegebene Bewertungen:
2.0 / 5 (1 Bewertungen)
Das könnte Sie interessieren
Sozialrecht , 12.07.2018 (Update 19.11.2019)
Berufskrankheiten: Wann muss die gesetzliche Unfallversicherung zahlen? © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Rund 20.000 Erkrankungen von Arbeitnehmern wurden im letzten Jahr von der gesetzlichen Unfallversicherung als Berufskrankheit anerkannt. In vielen Fällen mussten letztlich die Gerichte entscheiden, ob die Erkrankung des Arbeitnehmers ihren Ursprung im Arbeitsumfeld hatte. Hier finden Sie eine umfassende Sammlung von Gerichtsentscheidungen zu Berufskrankheiten.
4.2 / 5 (4 Bewertungen)
Medizinrecht , 26.02.2018 (Update 13.08.2019)
Muss eine Krankenkasse die Kosten für Fettabsaugen übernehmen? © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Ob Bauch, Beine oder Po: Fettabsaugen ist eine der häufigsten Behandlungen die Schönheitschirurgen bei ihren Patienten durchführen. Die Kosten für eine sog. Liposuktion sind nicht unerheblich, daher stellt sich für Patienten die Frage: Muss die Krankenkasse die Kosten für diesen Eingriff übernehmen?
4.7 / 5 (6 Bewertungen)
Arbeitsrecht , 21.05.2015 (Update 13.02.2020)
Zulassung, Prüfungen, Gebühren – Rechtsfragen rund ums Studium © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Zulassung zum Studium, Prüfungen, Studiengebühren - Rund ums das Studium spielen auch rechtliche Fragen eine große Rolle. Jetzt hat etwa das Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen entschieden, dass die Erkrankung ADHS nicht zum Rücktritt einer Prüfung berechtigt.
Agrarrecht , 02.08.2018 (Update 10.12.2019)
Rechtsprobleme rund ums Pferd © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com © CC0
Ob es der Pferdekauf, die Pferdehaltung, der Reitunfall und oder die rechtlichen Folgen von tierärztlichen Behandlungsfehlern sind: Rund ums Pferd gibt es viele Rechtsfragen zu klären. Wir haben Ihnen einige interessante Rechtsinfos zu diesem Thema zusammengestellt.
3.5 / 5 (2 Bewertungen)
Arbeitsrecht , 01.07.2016
Eine Erkrankung an einer Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) muss kein Grund sein, nicht in den Polizeivollzugsdienst eingestellt zu werden. Dies entschied aktuell das Verwaltungsgericht Berlin.
Die Sommerferien stehen vor der Tür und damit auch der langersehnte Urlaub. Leider gibt es aber immer wieder Gründe, warum die Urlaubsreise nicht angetreten werden kann.
Ein Mann, der ein Foto von ihm und einer Frau beim Oral-Sex ohne Erlaubnis der Frau im Internet veröffentlicht, muss dieser 7.000 Euro Schmerzensgeld zahlen, entschied aktuell das Oberlandesgericht Hamm.
4.5 / 5 (2 Bewertungen)
Arbeitsrecht , 08.08.2016
Ein Beamter, der auf Tonerstaub aus Laserdruckern allergisch reagiert, kann diese Erkrankung nicht als Dienstunfall gegenüber seinem Dienstherren geltend machen, entschied jüngst das Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen.
Arbeitsrecht , 18.07.2012
Rechtsanwalt Hans Wilhelm Busch
OLG Saarbrücken ermöglicht vom Grundsatz her den Nachweis der Berufsunfähigkeit auch bei fehlenden o...
Wissen Aktuell , 03.04.2018 (Update 20.02.2019)
Reiserücktritt bei Flugreisen © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Kann eine Flugreise etwa aufgrund einer Erkrankung, weil die notwendigen Passdokumente nicht vorliegen oder eines Vulkanausbruchs, nicht angetreten werden, stellt sich die Frage, ob die Reiserücktrittversicherung für die Kosten aufkommt.
5.0 / 5 (2 Bewertungen)
Wissen Aktuell , 03.07.2018 (Update 30.08.2019)
Traumurlaub Kreuzfahrt - Ihre Rechte als Passagier! © topopt
Ob auf dem Mittelmeer, in der Karibik oder auf dem Nil – Kreuzfahrten erfreuen sich bei Urlaubern immer größerer Beliebtheit. Rund 1,8 Millionen Deutsche verbringen aktuellen Statistiken zur Folge ihren Urlaub auf einem Kreuzfahrtschiff - und die Branche boomt. Wenn es Probleme rund um die Kreuzfahrt gibt, sollten Passagiere ihre Rechte kennen.
4.0 / 5 (1 Bewertungen)
Suchen in Rechsbeiträgen
Teilnehmer
Fachanwalt Ralph Zimmermann
Rechtsanwalt und Notar
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Hinschweg 3
27607 Langen
Fachanwalt Dr. iur. Christian Keller
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
Immermannstrasse 11
40210 Düsseldorf
Fachanwalt Michael Regal
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Rimbachstraße 19
98527 Suhl
Fachanwältin Annett Seifert
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Erbrecht
Walter-Rathenau-Str. 22
08058 Zwickau
Fachanwalt Dr. Lutz Fischer
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Verdener Straße 9
31582 Nienburg
Fachanwalt Andreas Ronsöhr
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Sedanstraße 19
37154 Northeim
Fachanwalt Klaus Uhl
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Ziegelstraße 43
73033 Göppingen
Fachanwalt Heiko Schuster
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Weststraße 60
08523 Plauen
Fachanwalt Hans-Jörg Hiller
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Hengersberger Straße 23
94469 Deggendorf
Fachanwältin Kathrin Völker
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Am Echazufer 24
72764 Reutlingen
Fachanwältin Andrea Westermann
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Tiergartenstraße 28 a
47533 Kleve
Fachanwältin Reina Gronewold
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Wallstraße 3
26409 Wittmund
Fachanwalt Christoph Schulz
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
Fachanwalt Dr. Götz Philipp
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
Elisabethstraße 16
40217 Düsseldorf
Fachanwältin Ilka Busche
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Kirchstraße 2
53797 Lohmar
Fachanwalt Tilo C. L. Neuner-Jehle
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Unterländer Straße 57
70435 Stuttgart

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung