Logo Fachanwaltssuche
Von Experten beraten.
Rechtsgebiet z.B. Arbeitsrecht
Ortz.B. Köln, 50968

Bundesverwaltungsgericht bestätigt Verbot des Rockerclubs „Hells Angels MC Bonn“

Bundesverwaltungsgericht bestätigt Verbot des Rockerclubs „Hells Angels MC Bonn“ © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Das Bundesverwaltungsgericht hat das Verbot des Rockerclubs „Hells Angels MC Bonn“ durch das Bundesministerium des Inneren bestätigt.

Dem Rockerclub wurde als Verein jede Tätigkeit untersagt, da ein Teil seiner Mitglieder zur Durchsetzung von Macht- und Gebietsansprüchen Gewalttaten ausgeübt haben sollen. Einige Mitglieder wehren sich gegen das Vereinsverbot. Ihrer Ansicht nach besteht die verbotene Vereinigung nicht mehr. Sie sei bereits vor dem verhängten Vereinsverbot aufgelöst und abgewickelt worden. Das sah das Bundesverwaltungsgericht (Aktenzeichen 1 A 14.16) anders: Die Abwicklung des Rockerclubs sei zum Zeitpunkt des Erlasses eines Vereinsverbots noch nicht beendet gewesen, da der Club noch bewegliches Vermögen besaß. Das Gericht bestätigte daher das verfügte Vereinsverbot für den Rockerclub „Hells Angels MC Bonn“.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?

Eigene Bewertung abgeben:
Bisher abgegebene Bewertungen:
0.0 / 5 (0 Bewertungen)
Das könnte Sie interessieren
Strafrecht , 13.02.2017
Für Rockerclubs und Motorradgangs gilt zukünftig ein Kuttenverbot, wenn eine einzelne Abteilung – ein sogenanntes Chapter – verboten ist. Der Bundesrat hat aktuell einer entsprechenden Gesetzesvorlage des Bundestags für eine Verschärfung des Vereinsrecht zugestimmt.
4.0 / 5 (1 Bewertungen)
Strafrecht , 25.08.2015
Der Bundesgerichtshof hat jüngst das Tragen von Rockerkutten erlaubt, wenn auf der Kutte das Kennzeichen des Motorrad-Clubs und eines nicht verbotenen Ortsvereins angebracht sind. Das Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen bestätigte allerdings wenig später ein "Kuttenverbot" für Rocker auf einer Kirmes. Ist das Tragen von Rockerkutten nun erlaubt, oder verboten?
5.0 / 5 (1 Bewertungen)
Strafrecht , 06.09.2018
Welche Rockerkutten sind verboten? © Daniel Nanescu
Seit knapp einem ist das Tragen von Rockerkutten verbotener Clubs in Deutschland nicht mehr erlaubt. Das Oberlandesgericht Hamm hat nun entschieden, dass auch das Tragen einer Rockerkutte mit Kennzeichen von verbotenen Vereinen nicht erlaubt ist, wenn daneben die Ortsangabe eines nicht verbotenen Clubs steht.
EU-Verbot für Geoblocking im Online-Handel © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Seit dem 3.Dezember 2018 ist ungerechtfertigtes Geoblocking im Online-Handel EU-weit verboten. Verbraucher können Waren und Dienstleistungen innerhalb der EU jetzt zu gleichen Bedingungen beziehen und dürfen nicht mehr auf Websites mit nationalen Angeboten zu schlechteren Konditionen umgelenkt werden.
Bank- und Kapitalmarktrecht , 17.10.2017 (Update 17.10.2017)
Rechtsanwalt Siegfried Reulein KSR Rechtsanwaltskanzlei
Geschädigte Anleger geschlossener Fondsanlagen verlieren oftmals Klagen, da sie den Erhalt des Verkaufsprospekts per Unterschrift bestätigt haben.
4.8 / 5 (5 Bewertungen)
Verwaltungsrecht , 08.09.2016
Mülllagerung auf dem eigenen Grundstück ist nicht erlaubt. Dies mussten jetzt Grundstückeigentümer in Münster erfahren, die in einer Ordnungsverfügung zur Beseitigung des Abfalls auf ihrem Grundstück aufgefordert wurden. Das Verwaltungsgericht Münster bestätigte diese behördliche Aufforderung.
5.0 / 5 (1 Bewertungen)
Familienrecht , 13.11.2017
Auslandsadoption: Wann erwirbt ein Kind die deutsche Staatsangehörigkeit? © topopt
Wird ein Kind im Ausland adoptiert, kann es die deutsche Staatsangehörigkeit nur dann erwerben, wenn das Verwandtschaftsverhältnis zu den leiblichen Eltern durch die Adoption erlischt. Dies entschied kürzlich das Bundesverwaltungsgericht.
1.0 / 5 (1 Bewertungen)
Verwaltungsrecht , 16.03.2017
Schwer und unheilbar kranken Menschen darf in extremen Ausnahmesituationen der Zugang zu einem Betäubungsmittel zur Selbsttötung nicht verwehren werden. Dies entschied aktuell das Bundesverwaltungsgericht.
Verwaltungsrecht , 16.02.2017
Wird der Dienstwagen mit Benzin statt mit Diesel betankt, muss im Zweifel der Beamte den Schaden aus eigener Tasche zahlen. Der Dienstherr ist nicht verpflichtet, einen Tankadapter bei seinen Dienstfahrzeugen einbauen zu lassen, die eine solche Falschbetankung verhindert, stellte jüngst das Bundesverwaltungsgericht fest.
Bank- und Kapitalmarktrecht , 29.06.2017 (Update 29.06.2017)
Rechtsanwalt Siegfried Reulein KSR Rechtsanwaltskanzlei
In den vergangenen Jahren ist eine regelrechte Welle von Darlehenswiderrufen über deutsche Banken und Sparkassen hineingebrochen. Hintergrund dessen ist, dass Banken und Sparkassen in vielen Fällen ihre Kunden unzureichend über ihr gesetzliches Widerrufsrecht bei Abschluss von Darlehensverträgen aufgeklärt haben.
4.5 / 5 (2 Bewertungen)
Suchen in Rechsbeiträgen
Teilnehmer
Fachanwalt Oliver Bittmann
Fachanwalt für Verwaltungsrecht
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Weststraße 60
08523 Plauen
Fachanwältin Dr. Gabriele Witting
Fachanwältin für Verwaltungsrecht
Kocherstraße 18
42369 Wuppertal
Fachanwalt Dr. Michael Moeskes
Fachanwalt für Verwaltungsrecht
Mediator
Eingetragener Schlichter
Domplatz 11
39104 Magdeburg
Fachanwalt Sven Haak
Fachanwalt für Verwaltungsrecht
Fachanwalt für Strafrecht
Domplatz 30
99084 Erfurt
Fachanwalt Klaus Hünlein
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Fachanwalt für Verwaltungsrecht
Eschenheimer Anlage 28
60318 Frankfurt am Main
Fachanwältin Gabriele Schenk
Fachanwalt für Verwaltungsrecht
Finkenstraße 5
80333 München
Fachanwalt Wolfgang Raithel
Fachanwalt für Verwaltungsrecht
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Rosenheimer Strasse 27
85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn
Fachanwalt Joachim Walther
Fachanwalt für Verwaltungsrecht
Glockengießerwall 19
20095 Hamburg
Fachanwalt Michael Hofmann
Fachanwalt für Verwaltungsrecht
Karolinenstraße 4
80538 München
Fachanwalt Karlheinz Hösgen
Fachanwalt für Verwaltungsrecht
Viktoriastraße 5
53879 Euskirchen
Fachanwalt Johannes Schneider
Fachanwalt für Verwaltungsrecht
Fachanwalt für Sozialrecht
Kesselgasse 5
53111 Bonn
Fachanwalt Steffen Speichert
Fachanwalt für Verwaltungsrecht
Mary-Somerville-Straße 2
28359 Bremen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung