Logo Fachanwaltssuche
Von Experten beraten.
Rechtsgebiet z.B. Arbeitsrecht
Ortz.B. Köln, 50968

Betrieb stillgelegt: Fluchttür im Bürogebäude muss nach außen aufgehen!

In einem Bürogebäude müssen die Fluchttüren in Fluchtrichtung, also nach außen, aufschlagen. Dies stellte das Verwaltungsgericht Münster in einem aktuellen Urteil fest und untersagte einer Firma mit sofortiger Wirkung in dem betreffenden Bürokomplex Mitarbeiter zu beschäftigen.

Das Verwaltungsgericht Münster (Aktenzeichen 9 K 1985/15) führte in seiner Entscheidung aus, dass ein Arbeitgeber nach dem Arbeitsschutzgesetz verpflichtet ist, alle Gefährdungen für Leib und Leben seiner Mitarbeiter zu vermeiden. Dazu gehört auch, dass Mitarbeiter in einer Gefahrensituation das Bürogebäude sicher verlassen können. Nach der Arbeitsstättenverordnung müssen sich Notausgänge nach außen öffnen lassen. In einer Gefahrensituation könnte eine nach innen aufgehende Tür die Flucht erheblich erschweren. Da sich die Türen zum Notausgang im vorliegenden Fall nur nach innen öffnen ließen, war aufgrund der hohen Gefährdungssituation ein sofortiges Beschäftigungsverbot für alle Mitarbeiter des Bürogebäudes auszusprechen, so das Verwaltungsgericht Münster.

Redaktion fachanwaltsuche.de

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?

Eigene Bewertung abgeben:
Bisher abgegebene Bewertungen:
5.0 / 5 (2 Bewertungen)
Das könnte Sie interessieren
Arbeitsrecht , 03.12.2015
Alle Jahre wieder veranstalten die meisten Unternehmen eine Weihnachtsfeier für ihre Mitarbeiter. Vom Wintergrillen bis zum Eisstockschießen sind den gemeinsamen Aktivitäten kaum Grenzen gesetzt. Leider kommt es bei diesen Unternehmungen immer wieder zu Unfällen und damit zur Haftungsfrage.
Arbeitsrecht , 21.03.2018 (Update 12.09.2017)
Sind Hunde am Arbeitsplatz erlaubt? © topopt
Hunde am Arbeitsplatz spalten die Bürogemeinschaft: Für die einen bedeuten Hunde am Arbeitsplatz eine Verbesserung des Betriebsklimas – die anderen sind genervt vom Kläffen und Hundegeruch. Haben Mitarbeiter einen Anspruch darauf ihren Hund mit zur Arbeit zu bringen, oder kann der Chef den Hund verbieten?
4.857142857142857 / 5 (7 Bewertungen)
Sozialrecht , 09.10.2017 (Update 10.10.2017)
Freie Mitarbeit oder abgabenpflichtig beschäftigt? © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Für Unternehmen ist die Zusammenarbeit mit sogenannten „freien“ Mitarbeitern lukrativ, denn sie sparen Sozialversicherungsabgaben und Lohnkosten. Die Grenze zwischen freier Mitarbeit und abhängiger Beschäftigung ist aber nicht immer eindeutig zu bestimmen.
Strafrecht , 27.06.2017
„Ich stech dich ab!“ mit diesen Worten drohte ein Mitarbeiter seinem Vorgesetzten, weil er im Zusammenhang mit einer Personalratswahl anderer Ansicht als der Chef war. Das Landesarbeitgericht Düsseldorf hat jetzt die fristlose Kündigung des Mannes bestätigt.
Verwaltungsrecht , 25.07.2018 (Update 29.06.2018)
Einstellung in den Polizeidienst – Wer ist geeignet? © topopt
Das Auswahlverfahren für angehende Polizisten ist streng. Da können Brustimplantate, die Körpergröße, eine Jugendstraftat oder Cannabiskonsum ein Grund sein, die Einstellung in den Polizeidienst zu verweigern. Doch zu Recht?
Arbeitsrecht , 26.11.2015
Beim Urlaub, der Kündigung und auch beim Gehalt - Ältere Arbeitnehmer erfahren in unterschiedlichsten Bereichen ihres Arbeitslebens Diskriminierungen und werden längst nicht immer dafür entschädigt. Umso erfreulicher, dass ein Gericht aktuell einem Beamten eine Entschädigung wegen altersdiskriminierender Besoldung zugesprochen hat.
5.0 / 5 (2 Bewertungen)
Miet- und Wohnungseigentumsrecht , 23.07.2018 (Update 23.07.2018)
Zweckentfremdungsverbot für Wohnraum - Verstoß führt zu hoher Geldbuße! © topopt
Wird Wohnraum zu anderen Zwecken als zum Wohnen genutzt – etwa als Ferienwohnung oder Büro – stellt das in einigen Städten eine Zweckentfremdung dar, die genehmigungspflichtig ist. In München wurde jüngst ein Mieter zu einer Geldbuße von 33.000 Euro verurteilt, weil er gegen das Zweckentfremdungsverbot von Wohnraum verstoßen hat.
4.5 / 5 (2 Bewertungen)
Versicherungsrecht , 31.05.2018 (Update 31.05.2018)
Unfälle im Supermarkt oder Ladenlokal - Wer haftet? © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Ob es der Ausrutscher auf einer Wurstscheibe oder der eingeklemmte Finger in der automatischen Tür ist - Es gibt viele Unfallgefahren in einem Supermarkt oder Ladenlokal. Fraglich ist immer nur, wer in diesen Fällen haften muss.
4.5 / 5 (4 Bewertungen)
Wissen Aktuell , 17.02.2018 (Update 17.02.2018)
Eingeklemmt zwischen den U-Bahntüren – Schmerzensgeld? © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Schnell noch in die U-Bahn springen, ob wohl sich die Türen schon schließen. Wer das riskiert und sich dabei Verletzungen zu zieht, hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld, entschied jüngst das Amtsgericht Nürnberg.
Rechtsanwalt Siegfried Reulein KSR Rechtsanwaltskanzlei
Der XI. Senat des Bundesgerichtshofes hat am 29.04.2014 durch zwei Urteile die Rechte von Anlegern offener Immobilienfonds gestärkt. In seinen beiden Entscheidungen (Az.: XI ZR 477/12 und XI ZR 130/13) hat der BGH klargestellt, dass Anleger offener Immobilienfonds bei der Anlageberatung darauf hinzuweisen sind, dass bei solchen offenen Immobilienfonds die Gefahr einer Aussetzung der Rücknahme von Anteilen droht.
Rechtsanwalt Hartmut Göddecke KANZLEI GÖDDECKE RECHTSANWÄLTE
Aufgrund der weiterhin bestehenden Verunsicherung an den Finanzmärkten wird vermehrt die Entscheidung getroffen: der Immobilienfonds wird abgewickelt. Was bedeutet das für Ihre Brieftasche und Sie?
Suchen in Rechsbeiträgen
Teilnehmer
Fachanwalt Dr. Werner Nickl
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Ebertstraße 6
73054 Eislingen/Fils
Fachanwalt Martin Kleifeld
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Wilhelmstraße 62
53721 Siegburg
Fachanwalt Marco Tänzer
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Johannisplatz 1
09111 Chemnitz
Fachanwalt Michael Kurtztisch
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Eschenheimer Anlage 28
60318 Frankfurt am Main
Fachanwalt Dr. Gernot Bauer
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Armenhausgasse 6
86150 Augsburg
Fachanwalt Thomas Wolf
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Stefanstr. 2
44135 Dortmund
Fachanwalt Wolfgang Raithel
Fachanwalt für Verwaltungsrecht
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Rosenheimer Strasse 27
85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn
Fachanwalt Lutz Paproth
Fachanwalt für Verwaltungsrecht
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Maffeistr. 3/II
80333 München
Fachanwalt Jens-Oliver Hufer
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Holstenwall 7
20355 Hamburg
Fachanwalt Hans-Jürgen Klaps
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Croonsallee 29
41061 Mönchengladbach
Fachanwältin Silke Terlinden
Fachanwältin für Baurecht und Architektenrecht
Fachanwältin für Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht
Fachanwältin für Versicherungsrecht
Postweg 29
46145 Oberhausen
Fachanwalt Harald Richter
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Agnesstraße 1 - 5
80801 München
Fachanwalt Erwin Heller
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Dietlindenstraße 15
80802 München
Fachanwalt Tino Kraft
Fachanwalt für Baurecht und Architektenrecht
Warnowufer 59
18057 Rostock
Fachanwalt Christian Ebert
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Wilhelm-Meußdoerffer-Str. 4
95326 Kulmbach
Fachanwalt Christian Buschle
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Trakehner Straße 7-9
60487 Frankfurt am Main

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung