Logo Fachanwaltssuche
Von Experten beraten.
Rechtsgebiet z.B. Arbeitsrecht
Ortz.B. Köln, 50968

Wer haftet für einen umgekippten Bauzaun auf einer Baustelle?

Wer haftet für einen umgekippten Bauzaun auf einer Baustelle? © mko - topopt
Baustellen müssen mit einem sogenannten Bauzaun gesichert werden. Fällt dieser Bauzaun aufgrund eines heftigen Windes um, können schnell große Schäden etwa an neben ihm parkenden Fahrzeugen entstehen. Wer haftet in diesem Fall?

Verkehrssicherungspflicht trifft die ausführende Baufirma

Grundsätzlich treffen den Bauherrn als Veranlasser die Verkehrssicherungspflichten auf der Baustelle. Allerdings haftet nach allgemeinen Grundsätzen die ausführende Firma für alle ihr übertragenden Arbeiten. Das bedeutet, für die Standfestigkeit eines Bauszauns haftet der Bauunternehmer, der ihn aufgestellt hat und zwar bis zu dem Zeitpunkt, an dem der Bauzaun wieder abmontiert wird.

Baufirma muss Gefahrenquelle bis zur Beseitigung überwachen

Dies stellt das Amtsgericht München (Aktenzeichen 251 C 15396/16) in einem Urteil klar. Was war passiert? Ein Mann hatte abends sein Auto ordnungsgemäß neben einer Baustelle geparkt. Als er am nächsten Morgen zu seinem Fahrzeug kam, war es stark beschädigt. In der Nacht war ein Bauzaun aufgrund eines heftigen Windes auf das Auto gekippt. Der Mann verlangte von der zuständigen Baufirma Schadensersatz von rund 2.000 Euro. Die Baufirma weigerte sich zu zahlen. Ihrer Ansicht nach war der Bauzaun ordnungsgemäß aufgestellt worden. Eine Kranfirma hätte den Bauzaun allerdings zwischenzeitlich einmal ab- und wieder aufgebaut. Die Kontrolle, ob der Bauzaun danach ordnungsgemäß gestanden hätte, sei Sache der Bauleitung oder des Bauherrn gewesen. Weit gefehlt, entschied das Amtsgericht München. Die Versicherungspflicht auf der Baustelle treffe die Baufirma, die den Bauszaun aufgestellt habe. Mit dem Aufstellen des Bauzauns habe sie eine Gefahr eröffnet, die sie zu überwachen habe, bis der Bauzaun wieder entfernt wird. Es habe keine klaren Absprachen mit der Kranfirma gegeben, dass diese die Verkehrssicherungspflicht für den Bauzaun übernehmen soll.

Bauzaun muss witterungsfest stehen

Ein Bauzaun muss gegen Witterungsbedingungen ausreichend gesichert sein, dies stellt das Amtsgericht München (Aktenzeichen 244 C 23760/11) fest. Fällt der Bauzaun durch eine Windböe um, spricht dies laut Gericht dafür, dass er nicht hinreichend durch die Baufirma gesichert war.

ruegge

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?

Eigene Bewertung abgeben:
Bisher abgegebene Bewertungen:
4.0 / 5 (44 Bewertungen)
Das könnte Sie interessieren
Versicherungsrecht , 11.07.2018 (Update 23.06.2022)
Ob es die Fußmatte im Supermarkt oder die lockere Bordsteinkante ist - ein Sturz ist schnell passiert und hat oft unangenehme gesundheitliche Folgen für den Verunglückten. In vielen Fällen wird dann gestritten, wer für den Sturz und seine Folgen haften muss.
3.5 / 5 (62 Bewertungen)
Verkehrsrecht , 24.07.2018 (Update 27.09.2022)
Lackkratzer, abgebrochene Scheibenwischer oder oder ein Auffahrunfall am Ende der Waschstrasse - In Auto-Waschanlagen kommt es immer wieder zu Beschädigung an Fahrzeugen und damit auch zur Frage, wer für die Schäden am Fahrzeug haften muss.
3.7 / 5 (21 Bewertungen)
Wissen Aktuell , 21.10.2020 (Update 31.10.2022)
Steht ein Gebäude in Flammen, muss der Brand schnell von der Feuerwehr bekämpft werden. Dabei kommt es immer wieder zu Kollateralschäden mit fremdem Eigentum. Für welche Schäden muss die Feuerwehr haften?
3.0 / 5 (7 Bewertungen)
Versicherungsrecht , 01.08.2018 (Update 18.08.2022)
Im Sommer suchen Groß und Klein Erfrischung im Schwimmbad. Leider kommt es bei all dem Wasserspaß auch immer wieder zu Unfällen mit teilweise erheblichen Folgen für die Gesundheit der Betroffenen. Dann müssen oft Gerichte entscheiden, wer für die Folgen eines Badeunfalls haften muss.
4.2 / 5 (4 Bewertungen)
Strafrecht , 10.05.2016
Ein Fußballfan wurde kürzlich vom Amtsgericht München vom Vorwurf der gefährlichen Körperverletzung frei gesprochen, weil Videosequenzen der Stadionkamera zeigten, dass von ihm kein aggressives Verhalten ausging.
Verkehrsrecht , 28.07.2021 (Update 07.07.2022)
Bei einem Verkehrsunfall ist ein Warndreieck zur Absicherung der Unfallstelle notwendig. Laut Straßenverkehrsordnung hat jeder Autofahrer die Pflicht griffbreit ein Warndreieck mit im Fahrzeug zu führen. Bei einem Unfall oder einer Panne muss er es ordnungsgemäß im notwendigen Abstand auf der Fahrbahn aufstellen. Macht er dies nicht, droht ihm ein Bußgeld und bei einem Unfall kann ihn eine Mitschuld treffen.
4.0 / 5 (2 Bewertungen)
Versicherungsrecht , 20.08.2018 (Update 20.07.2022)
Ob es der Ausrutscher auf einer Wurstscheibe oder der eingeklemmte Finger in der automatischen Tür ist - Es gibt viele Unfallgefahren in einem Supermarkt oder Ladenlokal. Fraglich ist immer nur, wer in diesen Fällen haften muss.
3.7 / 5 (75 Bewertungen)
Agrarrecht , 04.03.2019 (Update 20.02.2020)
Der Rosenmontagszug ist der Höhepunkt im Karneval. Hier werden Kamelle, Pralinenschachteln und manch hartes Wurfmaterial geschmissen. Wer da nicht aufpasst, hat sich schnell eine Beule oder Schlimmeres zu gezogen. Doch wer haftet für Unfällen und Schäden bei Karnevalsumzügen?
3.0 / 5 (2 Bewertungen)
Verkehrsrecht , 14.05.2018 (Update 14.05.2018)
Schlaglöcher und Ausbrüche auf den Autobahnen und Landstraßen stellen ein erhöhtes Unfallrisiko für Auto- und Motorradfahrer dar. Kommt es durch ein Schlagloch zu einem Schaden am Fahrzeug, stellt sich die Frage, wer für die Unfallfolgen haften muss.
Medizinrecht , 09.04.2015
Ärzte wollen ihren Patienten helfen – leider passieren aber auch immer wieder Behandlungsfehler, für die betroffene Patienten Schmerzengeld und Schadensersatz fordern.
4.0 / 5 (4 Bewertungen)
Rechtsanwalt Siegfried Reulein KSR Rechtsanwaltskanzlei
Wie in der Vergangenheit bereits mehrfach berichtet droht Lebensversicherungsgesellschaften erhebliches Ungemach.
2.0 / 5 (2 Bewertungen)
Suchen in Rechsbeiträgen
Teilnehmer
Fachanwalt Marco Tänzer
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Straße der Nationen 108
09111 Chemnitz
Fachanwalt Michael Kurtztisch
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Eschenheimer Anlage 28
60318 Frankfurt am Main
Fachanwalt Dr. Gernot Bauer
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Armenhausgasse 6
86150 Augsburg
Fachanwalt Thomas Wolf
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Hermannstraße 76
44263 Dortmund
Fachanwalt Harald Richter
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Agnesstraße 1 - 5
80801 München
Fachanwalt Tino Kraft
Fachanwalt für Baurecht und Architektenrecht
Warnowufer 59
18057 Rostock
Fachanwalt Christian Ebert
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Wilhelm-Meußdoerffer-Str. 4
95326 Kulmbach
Fachanwalt Christian Buschle
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Trakehner Straße 7-9
60487 Frankfurt am Main
Fachanwalt Dr. Christian Freitag
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Marktplatz 12
71634 Ludwigsburg
Fachanwalt Dr. Karl-Josef Ulmen
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Fachanwalt für Verwaltungsrecht
Schloßplatz 4
54516 Wittlich
Fachanwalt Thomas Wagner
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Sudweyher Straße 5
28857 Syke
Fachanwalt Dr. Werner Nickl
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Ebertstraße 6
73054 Eislingen/Fils