Logo Fachanwaltssuche
Von Experten beraten.
Rechtsgebiet z.B. Arbeitsrecht
Ortz.B. Köln, 50968

Orkantief Sabine – Diese Schäden zahlt die Versicherung!

Orkantief Sabine – Diese Schäden zahlt die Versicherung! © mko - topopt
Das Orkantief Sabine verursachte in ganz Deutschland mit herabstürzenden Ästen, umgekippten Telefonmasten und umher fliegenden Dachziegeln erhebliche Schäden an Gebäuden und Autos. In der Regel sind die meisten Schäden durch die Gebäude-, Hausrat- und Kaskoversicherung gedeckt.

Versicherungsschutz erst ab Windstärke 8

Die Versicherung erkennt Sturmschäden erst ab einer Windstärke 8 an. Das entspricht einer Geschwindigkeit von 62 km/h. Dieser Wert muss zumindest in der Nähe des geschädigten Objekts gemessen worden sein. Versicherungsnehmer sollten zum Nachweis etwa Zeitungsberichte oder Wettervorhersagen sammeln. Nach einem Urteil des Oberlandesgerichts Stuttgart (Aktenzeichen 4 U 97/16) spricht der Anscheinsbeweis bei herunterfallenden Dachziegeln bei Sturmstärke 13 für eine nicht ordnungsgemäße Befestigung. Hauseigentümer müssen laut Gericht Gebäudeteile auch vor erheblichen Sturmstärken sichern. Wird ein Fahrzeug durch einen herabfallenden Ast einen Tag nach dem Sturm beschädigt, muss die Teilkaskoversicherung nicht für den Schaden zahlen, entschied das Amtsgericht Bremen (Aktenzeichen 7 C 323/14). Es fehle hier an der unmittelbaren Einwirkung des Sturms auf das Auto.

Diese Schäden zahlt die Wohngebäudeversicherung

Grundsätzlich sind vom Versicherungsschutz der Wohngebäudeversicherung alle äußeren Schäden am Gebäude umfasst. Hierzu zählen Fenster, Türen, Fassade, Dach, Regenrinne und alle Einrichtungen, die fest mit dem Gebäude verbunden sind. In manchen Wohngebäudeversicherungen sind auch Schäden im Garten im Versicherungsschutz enthalten. Wurden Bäume und Sträucher so zerstört, dass man nicht mehr davon ausgehen kann, dass sie sich wieder erholen, übernimmt die Wohngebäudeversicherung die Kosten für die neue Anpflanzung. Auch Überspannungsschäden bei Telefonanlagen etc. werden von vielen Wohngebäudeversicherungen reguliert. Hier lohnt sich ein Blick in die Versicherungspolice.

Diese Schäden zahlt die Hausratversicherung

Vom Versicherungsschutz der Hausratversicherung sind alle Schäden umfasst, die innerhalb des Gebäudes entstanden sind. Hat etwa der Herbststurm das Dach abgedeckt und wurden durch eindringendes Regenwasser Möbel zerstört, ist das ein Fall für die Hausratversicherung. Ob auch Gartenmöbel, Blumentöpfe und Außenmarkisen unter den Versicherungsschutz der Hausratversicherung fallen, sollten Versicherungsnehmer durch einen Blick in die Versicherungsbedingungen prüfen.

Diese Schäden zahlt die Kaskoversicherung

Sturmschäden am Auto können Autobesitzer durch die Teil- oder Vollkaskoversicherung regulieren lassen. Dabei werden Schäden ersetzt, die der Herbststurm direkt am Fahrzeug verursacht hat, aber auch indirekte Sturmschäden, wie Schäden aufgrund von herunterfallenden Dachziegeln. Wichtig zu wissen: der Schadenfreiheitsrabatt bleibt durch die Inanspruchnahme der Kaskoversicherung erhalten.

So verhalten Sie sich im Schadensfall richtig

Grundsätzlich gilt im Schadensfall zuerst und möglichst schnell den Versicherer über den Schaden zu informieren. Danach sollten ebenso zügig Schadensminderungsmaßnahmen getroffen werden - Also etwa Löcher im Dach mit einer Plane abdecken. Reparaturaufträge dürfen Versicherungsnehmer nur nach Absprache mit der Versicherung erteilen. Wichtig ist auch den Schaden anhand von Fotos zu dokumentieren und Beweisstücke für den Schaden zu sammeln.

Redaktion fachanwaltsuche.de

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?

Eigene Bewertung abgeben:
Bisher abgegebene Bewertungen:
3.9 / 5 (10 Bewertungen)
Das könnte Sie interessieren
Miet- und Wohnungseigentumsrecht , 19.04.2019 (Update 05.12.2019)
Modernisierung: Muss ein Mieter umfangreiche Umbaumaßnahmen dulden? © topopt
Bei Modernisierungsmaßnahmen müssen Mieter sich nicht alles gefallen lassen. So kann ein Mieter kann während eines bestehenden Mietverhältnisses vom Vermieter verlangen, dass dieser keine lärm-, erschütterungs- und staubintensiven Umbauarbeiten im Gebäude durchführt. Insbesondere vor Weihnachten muss ein Mieter keine Modernisierungsmaßnahmen in seiner Wohnung dulden.
Versicherungsrecht , 27.02.2018 (Update 27.02.2018)
Welche Versicherung zahlt bei Frostschäden? © topopt
Deutschland erlebt mit erheblichen Minusgraden zurzeit die kältesten Tage des Winters. Wer jetzt nicht die Heizung mindestens auf Frostwächter einstellt, muss damit rechnen, dass bei Tauwetter Heizungsrohre platzen und erhebliche Schäden an und im Haus verursachen. Welche Versicherung ist im Schadensfall der richtige Ansprechpartner?
5.0 / 5 (1 Bewertungen)
Mieter verursacht Wohnungsbrand: Vermieter muss Wohngebäudeversicherung in Anspruch nehmen © topopt
Ein Vermieter muss seine Wohngebäudeversicherung auch dann allein zur Regulierung in Anspruch nehmen, wenn ein Wohnungsbrand durch den Mieter verursacht wurde. Die Versicherung darf den Mieter nicht in Regress nehmen.
Gartenarbeit: Kein Abflammen von Unkraut bei windigem Wetter! © topopt
Hecke schneiden, Unkraut jäten und Blumen pflanzen: Im Frühling ist wieder Gartenarbeit angesagt. Bei der Bekämpfung von Unkraut durch Abflammen mit einem Gasbrenner ist allerdings Vorsicht angesagt. Kommt es bei windigem Wetter zu einem Schaden, kann die Wohngebäudeversicherung die Leistungen aufgrund grob fahrlässigen Verhaltens kürzen.
Wissen Aktuell , 22.08.2018 (Update 10.02.2020)
Reiserücktritt wegen Krankheit – Wann muss die Versicherung zahlen? © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Eine lang ersehnte Urlaubsreise wegen Krankheit absagen zu müssen, ist ärgerlich. Ein kleiner Trost ist es für den vermeintlichen Urlauber, wenn er eine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen hat und so zumindest nicht auf den Reisekosten sitzen bleibt. Doch Vorsicht, die zahlt längst nicht bei allen Erkrankungen.
2.7 / 5 (3 Bewertungen)
Versicherungsrecht , 02.03.2018 (Update 02.03.2018)
Rechtsanwalt Christoph Kleinherne Dollinger Partnerschaft Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte
Der Versicherungsschutz kann entfallen, wenn Carsharing-Kunden sich unerlaubt vom Unfallort entferne...
4.0 / 5 (2 Bewertungen)
Versicherungsrecht , 07.07.2015 (Update 16.07.2020)
Hagel, Sturm und Starkregen – Wer zahlt für die Schäden? © topopt
Wärmegewitter mit heftigen Regen, Hagel und Sturm sorgen im Sommer immer wieder für Schäden am Haus, Mobiliar oder am Auto. Doch welche Schäden sind versichert? Welche Versicherung muss für welchen Schaden bezahlen? Und darf man Unwetterschäden ohne Absprache mit der Versicherung reparieren lassen?
Hausschwamm ist ein Pilz, der Holz zerstört und im schlimmsten Fall Häuser zum Einstürzen bringen kann. Tritt er an einem Gebäude auf, entsteht schnell ein großer finanzieller Schaden für die Hauseigentümer. Nach einem aktuellen Urteil ist diese Schadensregulierung ein Fall für die Gebäudeversicherung!
3.3 / 5 (49 Bewertungen)
Kfz- Versicherungsschutz auch für Mäusebisse © topopt
Eine Kfz-Versicherung kann ihren Versicherungsschutz nicht generell für Tierbisse im Fahrzeuginnenraum ausschließen. Sie haftet für Bissschäden von Mäusen im Bereich der Außenhaut und Innenraumverkleidung, entschied kürzlich der Oberlandesgericht Frankfurt/Main.
Ein Schaden – zwei Mal Versicherungsprämie einstreichen? © topopt
Vorsicht bei sogenannten Mehrfachversicherungen: Wer zwei Hausratsversicherungen abschließt und einen Schaden bei beiden Versicherungen geltend macht, kann den Versicherungsschutz verlieren.
Wohnungsschlüssel gestohlen – Kein Versicherungsschutz! © topopt
Wer nicht richtig auf seinen Wohnungsschlüssel aufpasst und den Diebstahl des Schlüssels fahrlässig ermöglicht, verliert seinen Versicherungsschutz aus der Hausratversicherung, wenn mit Hilfe des Schlüssels Dinge aus der Wohnung gestohlen werden.
4.0 / 5 (1 Bewertungen)
Suchen in Rechsbeiträgen
Teilnehmer
Fachanwalt Jürgen Wahl
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Fachanwalt für Medizinrecht
Am Frankfurter Tor 11
63456 Hanau
Fachanwalt Christoph Kleinherne
Fachanwalt für Medizinrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Maistraße 37
80337 München
Fachanwalt Oliver Klaus
Fachanwalt für Medizinrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Fachanwalt für Sozialrecht
Schleiermacher Straße 10
64283 Darmstadt
Fachanwalt Dr. Hansjoachim Wussow
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Klaus-Groth-Straße 34
60320 Frankfurt am Main
Fachanwalt Matthias Neeb
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Hohenzollernring 67
48145 Münster
Fachanwalt Dr. jur. Hans Wilhelm Busch
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Ostendstraße 229-231
90482 Nürnberg
Fachanwalt Bodo K. Seidel
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Karl-Marx-Allee 90a
10243 Berlin
Fachanwalt Christopher Stegmann
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Erthalstraße 4
63739 Aschaffenburg
Fachanwalt Eckhard Schulze
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Briloner Landstraße 4-6
34497 Korbach
Fachanwalt Henning Horstmann
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Staugraben 1A
26122 Oldenburg
Fachanwalt Karl Langsch
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Galgenbergstraße 25
93053 Regensburg
Fachanwalt Gunnar Becker
Fachanwalt für Medizinrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Weidenstieg 18
20259 Hamburg
Fachanwalt Dr. Marc Herzog
Fachanwalt für Strafrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
An der Burgermühle 4
83022 Rosenheim
Fachanwalt Michael Liskewitsch
Fachanwalt für Medizinrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Stampfmüllerstraße 41
18057 Rostock
Fachanwalt Jens Schlünsen
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Ulzburger Str. 453
22846 Norderstedt