Logo Fachanwaltssuche
Von Experten beraten.
Rechtsgebiet z.B. Arbeitsrecht
Ortz.B. Köln, 50968

Nicht immer Mietwagen nach einem Verkehrsunfall

Nicht immer Mietwagen nach einem Verkehrsunfall © fpr - topopt
Für viele Autofahrer ist es selbstverständlich, dass sie nach einem Verkehrsunfall einen Mietwagen zur Verfügung gestellt bekommen. Das Oberlandesgericht Hamm entschied jüngst, dass bei einer nur geringen Fahrleistung für den Geschädigten kein Anspruch auf einen Mietwagen besteht.

Mann fuhr 239 km in 11 Tagen mit dem Mietwagen

Im zu entscheidenden Fall erhielt der Geschädigte eines Verkehrsunfalls für die Dauer von 11 Tagen einen Mietwagen. In dieser Zeit fuhr der Mann 239 km mit dem Mietwagen. Die gegnerische Haftpflichtversicherung lehnte die Kostenübernahme für den Mietwagen ab. Der Mietwagen sei bei einer so geringen Fahrleistung nicht erforderlich gewesen.

Mann fuhr 239 km in 11 Tagen mit dem Mietwagen

So sah das auch das Oberlandesgericht Hamm (Aktenzeichen 7 U 46/17). Der Mietwagen sei zur Behebung des Schadens nicht erforderlich gewesen. Zum einen hätte die Reparaturzeit laut Sachverständigen nicht länger als fünf Tage dauern dürfen. Zum anderen sei der Mann an 11 Tagen nur 239 km gefahren. Das bedeute er sei abzüglich seiner Fahrt von der Werkstatt nach Hause weniger als 20 km am Tag gefahren. Der Mann sei also nicht ständig auf ein Fahrzeug angewiesen gewesen. Der Mietwagen habe 111 Euro am Tag gekostet, wäre der Mann mit dem Taxi gefahren, wäre dies preiswerter gewesen. Damit habe der Geschädigte seine Schadensminderungspflicht verletzt. Ihm sei aber eine Entschädigung für dem Nutzungsausfall seines Autos zu zusprechen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?

Eigene Bewertung abgeben:
Bisher abgegebene Bewertungen:
0.0 / 5 (0 Bewertungen)
Das könnte Sie interessieren
Wissen Aktuell , 19.07.2018 (Update 19.07.2018)
Flug verspätet – Mietwagen weg? © topopt
Kein seltener Fall: Der Flug eines Urlaubers hat sich verspätet und der gebuchte Mietwagen am Zielflughafen wurde weitervermietet und steht nicht mehr zur Verfügung. Der bereits gezahlte Mietpreis wird aber nicht erstattet. Was können Urlauber jetzt tun?
Verkehrsrecht , 19.12.2018
BGH: Mietwagen-App "UBER Black" ist unzulässig © topopt
Die Vermittlung von Mietwagen über die Smartphone-App „Uber Black“ ist wettbewerbswidrig und damit nicht zulässig, entschied kürzlich der Bundesgerichtshof.
Verkehrsrecht , 28.12.2018
Jahresrückblick 2018: Wichtige Entscheidungen für Autofahrer! © topopt
Diesel-Fahrverbote, der Einsatz von Dash-Cams oder der Anspruch auf einen Mietwagen nach einem Verkehrsunfall- das waren einige der Themen, die deutsche Gerichte und den Gesetzgeber im Jahr 2018 rund um das Auto und den Verkehr beschäftigten.
Verkehrsrecht , 16.07.2012
Rechtsanwalt John Christall
Ein Unfall im Straßenverkehr ist immer ärgerlich. Darum ist es besonders wichtig, sich sofort nach einem Unfall durch einen Fachanwalt für Verkehrsrecht beraten zu lassen, damit der Ärger nicht noch großer wird.
Rechtsanwalt Siegfried Reulein KSR Rechtsanwaltskanzlei
In einem Beitrag bei focus.de unter dem Titel „Anwälte zocken verzweifelte Anleger ab“ berichtet der Autor, Teamleiter bei der Verbraucherzentrale Hessen, von Geschäftspraktiken „dubioser Anwälte“ und „Anlegerschützer“.
4.3 / 5 (10 Bewertungen)
Bank- und Kapitalmarktrecht , 19.10.2017 (Update 19.10.2017)
Die Verbraucherzentrale Hessen berichtet von Geschäftspraktiken dubioser Anwälte und Anlegerschützer, die geschädigten Anlegers des Grauen Kapitalmarktes falsche Hoffnungen machen.
Bank- und Kapitalmarktrecht , 05.07.2017 (Update 05.07.2017)
Rechtsanwalt Siegfried Reulein KSR Rechtsanwaltskanzlei
Das Bank- und Kapitalmarktrecht stellt in seinen Ausprägungen eine komplexe Spezialmaterie dar, die besondere Kenntnisse erfordert, um als Anwalt einen Mandanten adäquat zu betreuen. Nicht umsonst ist für dieses Rechtsgebiet ein Fachanwaltstitel geschaffen worden.
3.75 / 5 (4 Bewertungen)
Steuerrecht , 22.02.2016
Prozesskosten können in bestimmten Fällen bei der Einkommenssteuer als außergewöhnliche Belastungen geltend gemacht werden. Doch das gilt nicht für Strafprozesskosten nach einem Verkehrsunfall, selbst wenn sich dieser auf einer Dienstreise ereignet hat, entschied aktuell das Finanzgericht Rheinland-Pfalz.
Sozialrecht , 02.05.2018 (Update 02.05.2018)
Arbeitsunfall in der Reha: Wann muss die Unfallkasse zahlen? © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Unfälle, die im Rahmen einer Beschäftigung oder auf einem Dienstweg geschehen, fallen unter den Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Davon können auch Unfälle umfasst sein, die sich während einer Rehabilitation ereignen.
Arbeitsrecht , 23.04.2018
Alkoholmissbrauch – Polizeibeamter wird aus Dienst entlassen! © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Ein Polizeibeamter, der bezüglicher seiner Alkoholsucht rückfällig wird und unter Alkoholeinfluss eine Verkehrsstraftat begeht, muss damit rechnen aus dem Polizeidienst entfernt zu werden. Dies entschied kürzlich das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz.
Wissen Aktuell , 13.12.2017
Wer haftet beim Sturz auf einer Treppe? © topopt
Frisch geputzt, mit Stolperstellen oder defektem Geländer: Treppen stellen oft ein erhöhtes Gefahrenrisiko für einen Unfall dar. Kommt es zum Sturz mit Verletzungen, stellt sich schnell die Frage, wer für Schadensersatz und Schmerzensgeld haften muss.
4.5 / 5 (4 Bewertungen)
Suchen in Rechsbeiträgen
Teilnehmer
Fachanwalt Hermann Schmitz
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Indestraße 89
52249 Eschweiler
Fachanwalt Markus Höss
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Relenbergstraße 59d
70174 Stuttgart
Fachanwalt Heiko Schuster
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Weststraße 60
08523 Plauen
Fachanwalt Alexander Hobohm
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Galgenwiesenweg 23
55232 Alzey
Fachanwalt Ralf Ehrhard
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Heidestraße 222
51147 Köln
Fachanwalt Jens Schlünsen
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Ulzburger Str. 453
22846 Norderstedt
Fachanwalt Lars Nitzsche
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Schulstraße 60
77694 Kehl
Fachanwalt Jürgen Bernhard
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Untere Wallbrunnstraße 9
79539 Lörrach
Fachanwalt Jörg Schardey
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Homberger Str. 31
47441 Moers
Fachanwalt Hilmar Lampert
Fachanwalt für Strafrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Rathenaustraße 7
95444 Bayreuth
Fachanwalt Oliver G. Dalheimer
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Zähringer Strasse 2a
66119 Saarbrücken
Fachanwalt Markus Heimburger
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Niedere Straße 88
78050 Villingen-Schwenningen
Fachanwalt Peter Scheffer
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Holser Straße 20
32257 Bünde
Fachanwalt Andreas Kappes
Fachanwältin für Verkehrsrecht
Fachanwältin für Verwaltungsrecht
Frankfurter Straße 26
64293 Darmstadt
Fachanwalt Dr. Armin Kraft
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Eselberg 4
88239 Wangen
Fachanwalt Uwe Lenhart
Fachanwalt für Strafrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Bremer Str. 6
60323 Frankfurt am Main

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung