Logo Fachanwaltssuche
Von Experten beraten.
Rechtsgebiet z.B. Arbeitsrecht
Ortz.B. Köln, 50968

Insolvenz: Verwalter kann unentgeltliche Zahlungen an Ehefrau zurückfordern

Das Bundesarbeitsgericht (Aktenzeichen 6 AZR 186/14) hat sich mit der wirksamen Anfechtung unentgeltlicher Leistungen im Insolvenzverfahren auseinandergesetzt. Konkret ging es um die Anfechtung einer Schenkung durch Lohnzahlungen an eine von der Arbeit freigestellten Ehefrau.

Im zugrundeliegenden Fall war eine Frau von September 2003 bis Oktober 2009 im Betrieb ihres Ehemanns angestellt. Das Paar trennte sich und die Frau wurde seit Anfang Januar 2005 von ihrer Arbeitsleistung freigestellt. Trotzdem bezog sie monatlich ihren Arbeitslohn in Höhe von 1.100,00 Euro brutto weiter - ohne Gegenleistung. Der Ehemann stellte Anfang Oktober 2009 einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens. Der eingesetzte Insolvenzverwalter verlangte von der Ehefrau Rückzahlung von rund 30.000 Euro Arbeitsentgelt. Zu Recht, entschied das Bundesarbeitsgericht und führt aus: Das Arbeitsverhältnis zwischen den Eheleuten wurde aufgrund der Freistellung der Ehefrau inhaltlich verändert. Es herrschte bei den Eheleuten Übereinstimmung darüber, dass die Ehefrau ihren Arbeitslohn weiterhin ohne eine Gegenleistung bezieht. Somit waren die Lohnzahlungen nach der Freistellung unentgeltlich.

Redaktion fachanwaltssuche.de

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?

Eigene Bewertung abgeben:
Bisher abgegebene Bewertungen:
0.0 / 5 (0 Bewertungen)
Das könnte Sie interessieren
Familienrecht , 19.09.2017 (Update 19.09.2017)
Besuch von Freundin in der Ehewohnung – Ehefrau erhält gemeinsame Wohnung zu gewiesen! © topopt
Leben Eheleute nach ihrer Trennung weiterhin in einer gemeinsamen Wohnung, gilt es für beide Rücksicht aufeinander zu nehmen. Wiederholte – auch nächtliche - Besuche der neuen Freundin des Ehemannes können dazu führen, dass der Ehefrau die gemeinsam bewohnte Ehewohnung alleine zugesprochen wird.
Medizinrecht , 05.07.2016
Ein Ehemann kann von einer Klinik nicht die Herausgabe von befruchteten eingefrorenen Eizellen seiner verstorbenen Ehefrau verlangen, entschied das Oberlandesgericht Karlsruhe.
Familienrecht , 22.03.2018
Kein Schmerzensgeld für Ehefrau bei Impotenz des Ehemannes © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Eine Ehefrau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld wegen dem Verlust der eigenen Sexualität, wenn ihr Ehemann aufgrund eines ärztlichen Behandlungsfehlers impotent wurde.
Familienrecht , 19.07.2016
Eine muslimische Ehefrau kann von ihrem Ehemann bei einer Ehescheidung eine Abendgabe verlangen, auch ohne Scheidungsverstoßung ( talaq) vom Ehemann. Dies entschied kürzlich das Oberlandesgericht Hamm.
5.0 / 5 (1 Bewertungen)
Familienrecht , 17.03.2018
Ehemann darf Vollkaskoversicherung ohne Zustimmung seiner Ehefrau kündigen! © topopt
Ein Ehegatte kann die Vollkaskoversicherung für das Familienauto auch ohne Vollmacht seines Partners kündigen, entschied kürzlich der Bundesgerichtshof.
Arbeitsrecht , 28.03.2017
Ein vom Arbeitgeber gewährter Rabatt auf Unternehmensleistungen stellt keinen steuerpflichtigen Arbeitslohn dar. Dies entschied das Finanzgericht Düsseldorf im Fall eines Reiseveranstalters, der seinen Mitarbeitern Rabatte auf Reisepreise einräumte.
Arbeitsrecht , 07.02.2017
Übernimmt der Arbeitgeber eines Paketzustellers dessen Bußgelder wegen Falschparken, gehört dies nicht zum Arbeitslohn und unterliegt auch nicht der Lohnsteuer, stellt das Finanzgericht Düsseldorf in einer aktuellen Entscheidung fest.
Arbeitsrecht , 23.09.2016
Die Fluggesellschaft Turkish Airlines darf einen gekündigten Mitarbeiter bis zum Ablauf der Kündigungsfrist von seiner Arbeit freistellen. Dies entschied in einem Eilverfahren das Arbeitsgericht Berlin.
Erbrecht , 20.09.2017 (Update 20.09.2017)
Überschuldeter Nachlass – Was können Erben tun? © topopt
Eine Erbschaft ist nicht immer Grund zur Freude. Oftmals wird den Erben ein überschuldeter Nachlass hinterlassen, für den sie dann gerade stehen müssen. Unter bestimmten Voraussetzungen öffnet sich die finanzielle Schlinge für die Erben und es ist eine Anfechtung des überschuldeten Nachlasses möglich.
4.0 / 5 (1 Bewertungen)
Wissen Aktuell , 01.10.2018 (Update 01.10.2018)
Neue gesetzliche Regelungen im Oktober 2018 © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Im Oktober 2018 werden die Grenzwerte von Blei in Spielzeugen gesenkt, Verbraucher erhalten mehr Transparenz bei Dienstleistungen und Produkten von Geldinstituten und Versicherungen und auch die Grenzwerte für den Stickstoffoxid-Ausstoß bei Warmwasserbereiter werden neu geregelt.
Wissen Aktuell , 08.11.2017 (Update 08.11.2017)
Neue gesetzliche Änderungen zum 1. November 2017 © topopt
Mehr Mindestlohn für Pflegekräfte, höhere Bußgelder im Straßenverkehr und öffentliches WLAN: In diesem Herbst treten zahlreiche neue gesetzliche Änderungen in Kraft.
5.0 / 5 (1 Bewertungen)

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung