Logo Fachanwaltssuche
Von Experten beraten.
Rechtsgebiet z.B. Arbeitsrecht
Ortz.B. Köln, 50968

Tabledance: Bar muss Kunden Bestellungen detailliert nachweisen

Verlangt ein Besucher einer Tabledance-Bar sein Geld zurück, muss die Bar ihm die erbrachten Leistungen für Getränke und Lapdances konkret aufführen können. Dies entschied das Amtsgericht München im Fall eines Münchners, der nach seinem Tabledance-Barbesuch sein Geld zurückverlangte.

Dem Münchner Barbesucher wurden rund 1.790 Euro für Bestellungen und Leistungen von der Bar von seiner Kreditkarte abgebucht. Der Mann verlangte rund 1.500 Euro zurück, da er nur 4 Gläser Bier und drei Lapdances bestellt habe. Er habe diese Leistungen in drei Zahlungen beglichen – einmal 40 Euro, einmal 55 Euro und einmal 120 Euro. Abgebucht worden seien ihm jedoch 550 Euro und 1.200 Euro. Die Bar lehnte eine Rückzahlung des Betrages ab, der Mann klagte. Das Amtsgericht München (Aktenzeichen 274 C 5270/16) verurteilte die Bar zur Rückzahlung von 1.575 Euro, weil die Bar die erbrachten Leistungen gegenüber dem Kunden nicht konkret nachweisen konnte. Sie habe dem Mann keine Rechnung vorgelegt. Ein Zeuge bestätigte hingegen die vom Kunden vorgetragenen in Anspruch genommenen Leistungen. Das Gericht folgte ihm, da er zum ersten Mal in seinem Leben in einer Tabledance-Bar war und dies nach Auffassung des Gerichts sich als ein besonders Erlebnis in seinem Gedächtnis eingeprägt habe.

Redaktion fachanwaltsuche.de

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?

Eigene Bewertung abgeben:
Bisher abgegebene Bewertungen:
0.0 / 5 (0 Bewertungen)
Das könnte Sie interessieren
Versicherungsrecht , 20.08.2018 (Update 20.08.2018)
Unfälle im Supermarkt oder Ladenlokal - Wer haftet? © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Ob es der Ausrutscher auf einer Wurstscheibe oder der eingeklemmte Finger in der automatischen Tür ist - Es gibt viele Unfallgefahren in einem Supermarkt oder Ladenlokal. Fraglich ist immer nur, wer in diesen Fällen haften muss.
4.5 / 5 (4 Bewertungen)
Versicherungsrecht , 02.03.2018 (Update 02.03.2018)
Rechtsanwalt Christoph Kleinherne Dollinger Partnerschaft Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte
Der Versicherungsschutz kann entfallen, wenn Carsharing-Kunden sich unerlaubt vom Unfallort entferne...
4.0 / 5 (2 Bewertungen)
Rechtsanwalt Siegfried Reulein KSR Rechtsanwaltskanzlei
Seit einiger Zeit boomt der Immobilienmarkt in Deutschland. Die Preise steigen nicht nur in zentralen Lagen. Angesichts der anderweitig schwer erzielbaren Renditen besteht eine erhöhte Nachfrage nach Betongold zum Zwecke der Geldanlage, noch dazu in einer Niedrigzinsphase, wie sie seit einiger Zeit vorherrscht.
Steuerrecht , 04.04.2014
Rechtsanwalt Johannes Jeep FPS Rechtsanwälte & Notare, Fritze Wicke Seelig
Von Johannes R. Jeep Das Umsatzsteuergesetz erklärt in § 13 b Abs. 2 Satz 2 ausnahmsweise den Leistungs-empfänger zum chuldner der Umsatzsteuer, wenn Bauleistungen an ihn erbracht worden sind und er selbst solche Leistungen allgemein erbringt. Die Anwendung dieser Vorschrift wurde nun unter Verwerfung von Teilen der zugehörigen Umsatzsteuerrichtlinie erheblich eingeschränkt.
Steuerrecht , 18.08.2016
Kosten für Handwerkerleistungen können als haushaltsnahe Dienstleistungen bei der Einkommenssteuer geltend gemacht werden. Voraussetzung ist, dass die Handwerkerleistungen auch im Haushalt des Steuerzahlers erbracht werden. Nimmt ein Handwerker etwa Polstermöbel zum Beziehen mit in seine Werkstatt, erfolgt seine Leistung nicht mehr im Haushalt des Steuerzahlers, entschied der Bundesfinanzhof.
Steuerrecht , 30.11.2012
Rechtsanwalt Johannes Jeep FPS Rechtsanwälte & Notare, Fritze Wicke Seelig
Nachstehend ein Beitrag zu den steuerlichen Aspekten einer Insolvenz von Fachanwalt Johannes R. Jeep. 1. Umsatzsteuerliche Organschaft und Eigenverwaltung Bei der umsatzsteuerlichen Organschaft muss der Organträger die Umsatz-steuern und Vorsteuern der ihm finanziell, wirtschaftlich und organisatorisch verbundenen Organgesellschaft anmelden und abführen.
3.0 / 5 (1 Bewertungen)
Weihnachten steht vor der Tür und anstatt sich durch volle Innenstädte und Geschäfte zu quälen bevorzugen immer mehr Verbraucher Online-Shopping. Doch Vorsicht, damit alle Weihnachtsgeschenke auch pünktlich unterm Baum liegen, gilt es einige Punkte zu beachten.
Strafrecht , 10.05.2016
Ein Fußballfan wurde kürzlich vom Amtsgericht München vom Vorwurf der gefährlichen Körperverletzung frei gesprochen, weil Videosequenzen der Stadionkamera zeigten, dass von ihm kein aggressives Verhalten ausging.
Münchner Mietspiegel: Stadt München muss Daten nicht offenlegen © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Der Haus- und Grundbesitzverein München verlangte von der Stadt München die unveröffentlichten Daten zu den Mietspiegeln aus den Jahren 2015 und 2017 offenzulegen – ohne Erfolg, entschied nun das Verwaltungsgericht München.
Verkehrsrecht , 20.09.2017
Unfallfahrzeug: Werkstatt kann Standgeld verlangen! © topopt
Unfallfahrzeuge werden nach einem Crash in der Regel sofort in die Kfz-Werkstatt gebracht. Dort entscheidet der Fahrzeuginhaber dann darüber, ob das Auto repariert oder verkauft werden soll. Für das Unterstellen eines Fahrzeugs in einer Kfz-Werkstatt kann diese Standgeld verlangen. Holt der Fahrzeuginhaber sein Auto allerdings gar nicht mehr ab – wird die Höhe des Standgeldes auf den Restwert des Autos beschränkt.
Für die Ausstellung für Ersatzbankkarten dürfen Banken keine Extra-Gebühren verlangen. Das entschied jüngst der Bundesgerichtshof und kippte damit eine AGB-Klausel der Postbank, die 15 Euro Entgelt vom Kunden für das Ausstellen einer Ersatzbankkarte verlangte.
4.0 / 5 (1 Bewertungen)
Suchen in Rechsbeiträgen
Teilnehmer
Fachanwalt Lars Nitzsche
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Schulstraße 60
77694 Kehl
Fachanwalt Max Mustermann
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Mohrenstraße 34
10117 Berlin
Fachanwalt Daniel Creutzburg
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Knaackstraße 22
10405 Berlin
Fachanwalt Martin Graner
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Kantstraße 21
10623 Berlin
Fachanwalt Dr. Mathias Lorenz
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Sozialrecht
Homberger Str. 31
47441 Moers
Fachanwalt Mathias Thiel
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Uelleber Straße 5
99867 Gotha
Fachanwalt Reinhold Dotterweich
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Sozialrecht
Hussenstrasse 19
78462 Konstanz
Fachanwalt Dietmar Schoßland
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Rödelheimer Straße 44
65760 Eschborn
Fachanwalt Rainer Gromes
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Elisabethenstraße 29
64283 Darmstadt
Fachanwalt Peter Scheffer
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Holser Straße 20
32257 Bünde
Fachanwältin Jutta Zimmer-Kappes
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Verwaltungsrecht
Mauritiusstraße 9
65183 Wiesbaden
Fachanwalt Manfred Mürmann
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Steuerrecht
Oststraße 15
50996 Köln
Fachanwältin Renate Ostner
Fachanwältin
für Familienrecht
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Freiligrathstraße 5
90482 Nürnberg
Fachanwalt Stephan Pache
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Kaiserstr. 30
90763 Fürth
Fachanwalt Thorsten Springstub
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Insolvenzrecht
Jonny-Schehr-Straße 1
99085 Erfurt
Fachanwältin Birgitta Schmale
Fachanwältin für Arbeitsrechtsrecht
Kriegsstr. 45
76133 Karlsruhe

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung