Logo Fachanwaltssuche
Von Experten beraten.
Rechtsgebiet z.B. Arbeitsrecht
Ortz.B. Köln, 50968

Flug online buchen – Was ist bei der Zahlung zu beachten?

Flug online buchen – Was ist bei der Zahlung zu beachten? © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Wer Flüge im Internet bucht, sollte bei der Zahlung genau hinschauen. Zahlungen mit Kreditkarte, Sofortüberweisung oder Giropay müssen laut einer aktuellen Entscheidung des Landgerichts Berlin ohne Entgelt möglich sein.

Zahlung mit Kreditkarte oder Sofortüberweisungen müssen kostenlos sein

Der Verbraucherzentrale Bundesverband verklagte den Reisevermittler Opodo, weil bei Online-Flugbuchungen ein Entgelt bei der Zahlung mit Visa, Mastercard, Giropay und Sofortüberweisung erhoben wurde. Kunden die mit der Viabuy Prepaid Mastercard online bezahlten, erhielten hingegen einen Rabatt. Das Landgericht Berlin (Aktenzeichen 52 O 2423/18) sah hierin einen Verstoß gegen die europäischen Zahlungsrichtlinien, wonach kein Entgelt für die Bezahlung mit SEPA-Überweisungen, SEPA-Lastschriften und Kredit- und Girokarten verlangt werden darf.

Welche Währung muss angegeben werden?

Airlines, die ihren Firmensitz in Deutschland haben, dürfen bei Flügen von Großbritannien nach Deutschland bei Onlinebuchungen den Flugpreis auch in Pfund Sterling angeben. Dies hat der Europäische Gerichtshof entschieden. Geklagt hat die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg. Ein Verbraucher hatte online bei der deutschen Airline Germanwings einen Flug von London nach Stuttgart gebucht. Der Flugpreis wurde bei der Buchung in Pfund Sterling angegeben. Hierin sah die Verbraucherzentrale ein unlauteres Verhalten der Fluggesellschaft. Ihrer Ansicht nach hätte der Flug in Euro ausgewiesen werden müssen. Der Europäische Gerichtshof (Aktenzeichen C-330/17) hat entschieden, dass Airlines verpflichtet sind Flugpreise, die nicht in Euro ausgewiesen werden, in der Währung anzugeben, die mit ihrer Dienstleistung verbunden ist. Das sei bei einer Währung des Abflugs- oder Ankunftsorts der Fall. Es gebe keine Regelungen, die Airlines verpflichten ihre Flugpreise in einer bestimmten Landeswährung anzugeben.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?

Eigene Bewertung abgeben:
Bisher abgegebene Bewertungen:
0.0 / 5 (0 Bewertungen)
Das könnte Sie interessieren
Bank- und Kapitalmarktrecht , 19.06.2018 (Update 19.06.2018)
Rechtsanwalt Siegfried Reulein KSR Rechtsanwaltskanzlei
Insolvenzverwalter gescheiterter Fonds sind gemäß einer Entscheidung des BGH vom 20.02.2018 – II ZR 272/16 – verpflichtet, substantiiert die Forderung darzustellen, die an den jeweiligen Anleger gestellt wird.
Rechtsanwalt Siegfried Reulein KSR Rechtsanwaltskanzlei
Offensichtlich kennt die Kreativität bei der Vermittlung von Kapitalanlagen keine wirklichen Grenzen.
3.0 / 5 (1 Bewertungen)
Erbrecht , 19.10.2018
Bestattungskosten – Wann müssen Erben zahlen? © topopt
Erben müssen grundsätzlich die Kosten für die Bestattung des Erblassers zahlen. Es gibt allerdings Möglichkeiten, wie Erben um diese Zahlung herumkommen.
1.0 / 5 (1 Bewertungen)
Wissen Aktuell , 08.12.2017 (Update 08.12.2017)
Paypal: Kaufpreiszahlung trotz Käuferschutz? © topopt
Kommt eine gekaufte Ware beim Käufer nicht an oder entspricht sie nicht der Beschreibung des Artikels können Paypal-Kunden ihren Käuferschutz in Anspruch nehmen. Das heißt, Paypal bucht den gezahlten Kaufpreis auf das Käuferkonto zurück. Der Bundesgerichtshof hat jetzt entschieden, dass Verkäufer in diesem Fall den Kaufpreis erneut vom Käufer einfordern können.
Sozialrecht , 15.08.2017
Übernahme der Kosten bei Umzug oder Räumungsklage durch Jobcenter © topopt
Das Jobcenter muss bei Leistungsberechtigten auch Umzugskosten oder die Kosten, die im Rahmen einer Räumungsklage wegen Mietrückständen tragen. Diese Kosten geltend als einmalig anfallende Bedarfe der Unterkunft im Sinne des Sozialgesetzbuches.
4.1 / 5 (10 Bewertungen)
Wissen Aktuell , 30.09.2017
Welche Rechte haben Fluggäste bei „Wet Lease“? © topopt
Unter „Wet lease“ versteht die Luftfahrt, wenn Airlines sich gegenseitig Flugzeuge mit Besatzung vermieten. Fluggäste können demnach einen Flug bei Air Berlin gebucht haben, der aber von der Lufthansa mit eigenem Flugzeug und Crew ausgeführt wird. Doch an wen muss sich der Fluggast wenden, wenn er etwa wegen einer Flugverspätung Ansprüche auf Ausgleichsleistungen geltend machen möchte?
Wissen Aktuell , 30.03.2018 (Update 23.10.2017)
Flug verspätet oder ausgefallen – Wann muss die Airline Entschädigung zahlen? © topopt
Ob Städtetrip, Skiurlaub oder Strandurlaub im Süden - Die in Kürze beginnenden Ostferien sind eine beliebte und optimale Reisezeit. Für viele Urlauber geht’s problemlos mit dem Flugzeug in die Ferien. Sollte die Flugreise aber mal nicht wie geplant verlaufen, sollten Fluggäste ihre Rechte kennen.
Arbeitsrecht , 07.08.2019
Fume Event: Schadensersatz wegen schlechter Kabinenluft im Flugzeug? © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Zwei Flugbegleiterinnen gingen mit ihren Schadensersatzklagen gegenüber ihrem Arbeitgeber wegen angeblicher Kontamination der Kabinenluft (fume event) vor dem Arbeitsgericht Köln leer aus.
Wissen Aktuell , 19.07.2018 (Update 19.07.2018)
Flug verspätet – Mietwagen weg? © topopt
Kein seltener Fall: Der Flug eines Urlaubers hat sich verspätet und der gebuchte Mietwagen am Zielflughafen wurde weitervermietet und steht nicht mehr zur Verfügung. Der bereits gezahlte Mietpreis wird aber nicht erstattet. Was können Urlauber jetzt tun?
Luftfahrtunternehmen dürfen bei der Buchung eines Fluges die vollständige Zahlung des Flugpreises von ihren Kunden verlangen. Das entschied kürzlich der Bundesgerichtshof und bestätigte damit die gängige Praxis von mehreren Airlines.
Für 9 Euro nach Budapest oder für 20 Euro nach London - Fluggesellschaften locken ihre Kunden mit unglaublichen Preisen. Beim Buchungsvorgang kommen dann aber zum angegebenen Flugpreis oft weitere Gebühren und Zuschläge dazu, so dass es sich bei dem Angebot nur um ein vermeintliches Schnäppchen handelt. Der Bundesgerichtshof hat sich jüngst mit der Darstellung der Preis bei Online-Flugbuchungen beschäftigt.
Suchen in Rechsbeiträgen
Teilnehmer
Fachanwalt Wolfgang Nörr
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Kirchgasse 265
67454 Haßloch
Fachanwalt Arnd Leser
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Maxstraße 8
01067 Dresden
Fachanwalt Lars Nitzsche
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Schulstraße 60
77694 Kehl
Fachanwalt Max Mustermann
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Mohrenstraße 34
10117 Berlin
Fachanwalt Martin Graner
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Kantstraße 21
10623 Berlin
Fachanwalt Dr. Mathias Lorenz
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Sozialrecht
Homberger Straße 31
47441 Moers
Fachanwalt Mathias Thiel
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Uelleber Straße 5
99867 Gotha
Fachanwalt Dietmar Schoßland
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Rödelheimer Straße 44
65760 Eschborn
Fachanwalt Rainer Gromes
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Elisabethenstraße 29
64283 Darmstadt
Fachanwalt Peter Scheffer
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Holser Straße 20
32257 Bünde
Fachanwältin Jutta Zimmer-Kappes
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Verwaltungsrecht
Mauritiusstraße 9
65183 Wiesbaden
Fachanwalt Manfred Mürmann
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Steuerrecht
Oststraße 15
50996 Köln
Fachanwältin Renate Ostner
Fachanwältin
für Familienrecht
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Freiligrathstraße 5
90482 Nürnberg
Fachanwalt Stephan Pache
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Kaiserstr. 30
90763 Fürth
Fachanwältin Birgitta Schmale
Fachanwältin für Arbeitsrechtsrecht
Kriegsstr. 45
76133 Karlsruhe
Fachanwalt Bernd Borutta
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Familienrecht
Seestraße 17
88214 Ravensburg

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung