Logo Fachanwaltssuche
Von Experten beraten.
Rechtsgebiet z.B. Arbeitsrecht
Ortz.B. Köln, 50968

Wie oft muss die Kommune eine Baumkontrolle durchführen?

Wie oft muss die Kommune eine Baumkontrolle durchführen? © fpr - topopt
Immer wieder kommt es durch herabfallende Äste zu Unfällen, bei denen Fußgänger oder Autofahrer zu Schaden kommen. Steht der unfallverursachende Baum im öffentlichen Verkehrsraum, hat die Kommune die Pflicht zur Unfallvermeidung eine Baumkontrolle durchzuführen. Doch wie oft muss die Baumkontrolle durch die Kommune durchgeführt werden? Und wann haftet sie bei Unfällen aufgrund von herabfallenden Ästen und umgestürzten Bäumen?

In welchen Abständen muss die Kommune eine Baumkontrolle durchführen?

Nach einer Entscheidung des Landgerichts Osnabrück (Aktenzeichen 5 O 1937/05) ist eine regelmäßige Baumkontrolle durch die Kommune im Abstand von mindestens zwei Jahren notwendig. Ältere, geschädigte Bäume müssen mindestens einmal im Jahr auf ihre Standfestigkeit überprüft werden.

Wie muss die Baumkontrolle durch die Kommune erfolgen?

Die Baumkontrolle findet in der Regel durch eine Sichtkontrolle statt. Zeigen sich am Baum aber Schäden oder Krankheiten, reicht das nicht aus und es muss ein Fachmann mit der Baumkontrolle beauftragt werden, so das Oberlandesgericht Hamm (Aktenzeichen 11 U 57/13). Erkennt der Baumkontrolleur, dass der Baum krank oder beschädigt ist, reicht eine Sichtkontrolle alleine nicht aus, so das Oberlandesgericht Hamm (Aktenzeichen 1 U 34/20). Nach Ansicht des Amtsgericht München (Aktenzeichen 113 C 18489/22) reicht es aus, wenn Schäden am Baum bei einer zumutbaren Überwachung erkannt werden.

Wann haftet die Kommune für Unfälle durch Astabbruch oder umgekippte Bäume?

Die Kommune haftet immer dann für einen Unfall durch einen herabstürzenden Ast oder umgekippten Baum, wenn sie ihre Verkehrssicherungspflicht verletzt hat. Kommt es bspw. an einem gesunden Baum zu einem Astabbruch, der zu einem Schaden führt, liegt keine Verletzung der Verkehrssicherungspflicht durch die Kommune vor. Dies gehört zum allgemeinen Lebensrisiko, so das Oberlandesgericht Saarbrücken (Aktenzeichen 4 U 64/14). Stürzt aber ein Ast eines kranken oder beschädigten Baumes auf ein Auto und verursacht einen Schaden, haftet die Kommune, wenn sie lediglich beim Baum eine Sichtkontrolle durchgeführt hat, entschied das Oberlandesgericht Hamm (Aktenzeichen 11 U 34/20). Nur wenn die Erkrankung des Baums für den Baumkontrolleur nicht zu erkennen war, scheidet eine Haftung der Kommune bei einem Unfall durch einen herabstürzenden Ast aus, so das Oberlandesgericht Düsseldorf (Aktenzeichen 1-18 U 32/19).

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?

Eigene Bewertung abgeben:
Bisher abgegebene Bewertungen:
3.9 / 5 (8 Bewertungen)
Das könnte Sie interessieren
Miet- und Wohnungseigentumsrecht , 07.04.2018 (Update 27.03.2024)
Ein immer währendes Streitthema unter Nachbarn: Darf man Nachbars Pflanzen, die über den Gartenzaun wachsen und unter Umständen noch das eigene Grundstück verschatten, einfach abschneiden? Wie viel Überwuchs muss man dulden? Und wer muss die Kosten für die Beseitigung der überwachsenden Pflanzen tragen?
3.4 / 5 (1576 Bewertungen)
Miet- und Wohnungseigentumsrecht , 03.11.2017 (Update 03.11.2017)
Im Herbst wird im Garten Ordnung gemacht: Hecken werden zurückgeschnitten, Laub entfernt und Bäume gefällt. Doch gerade beim Fällen von Bäumen ist Vorsicht geboten. Hier darf nicht einfach zur Motorsäge gegriffen werden – je nach Baumart und Baumgröße ist eine Baumfällgenehmigung erforderlich!
4.0 / 5 (4 Bewertungen)
Miet- und Wohnungseigentumsrecht , 04.09.2017 (Update 06.09.2017)
Kommt es durch einen Wurzeleinwuchs von Bäumen zu Schäden am Abwasserkanal, haftet dafür unter Umständen der Grundstückseigentümer. Dies entschied aktuell der Bundesgerichtshof.
4.4 / 5 (10 Bewertungen)
Die Balkonbepflanzung von Mietern treibt im wahrsten Sinne des Wortes manchmal seltsam Blüten. So musste kürzlich ein Mieter seinen 15 Jahre alten Ahornbaum von seinem Balkon entfernen. Das Amtsgericht München stellte in diesem Zusammenhang klar, dass ein Mieter in der Regel keinen Baum auf einem Balkon oder einer Loggia anpflanzen darf.
3.0 / 5 (2 Bewertungen)
Versicherungsrecht , 03.01.2018 (Update 16.11.2023)
Ein kräftiger Sturm mit orkanartigen Böen kann mit herabstürzenden Ästen, umgekippten Telefonmasten und umherfliegenden Dachziegeln erhebliche Schäden an Gebäuden und Autos anrichten. Welche Sturmschäden werden von welcher Versicherung übernommen?
3.7 / 5 (19 Bewertungen)
Wissen Aktuell , 22.02.2019
Immer wieder verunglückten Kinder auf einem Spielplatz, weil zum Beispiel Spielgeräte nicht ordnungsgemäß gewartet wurden, ziehen sich dabei Verletzungen zu. Wer muss für die Folgen von Unfällen auf dem Spielplatz haften?
3.6 / 5 (39 Bewertungen)
Miet- und Wohnungseigentumsrecht , 20.11.2017 (Update 25.10.2023)
Im Herbst sind Hauseigentümer und Mieter wieder in der Pflicht den Gehweg von Laub zu befreien und den Garten für den Winter herzurichten. Wie laut Gartengeräte sein dürfen und wie mit Überwuchs aus Nachbars Garten umgegangen werden muss, entscheiden in vielen Fällen letztlich die Gerichte.
4.1 / 5 (13 Bewertungen)
Wissen Aktuell , 04.10.2023
Buntes Herbstlaub ist schön anzusehen - für Fußgänger, Fahrrad- und Autofahrer kann es sich aber schnell zu einer Rutschpartie entwickeln und so für Unfälle sorgen. Für Verkehrssicherheit auf Gehwegen und Straßen sind die Kommunen verantwortlich. Doch wo und wann muss die Kommune Laub fegen? Und kann sie ihre Pflicht zur Laubbeseitigung auch auf Privatleute übertragen?
3.7 / 5 (7 Bewertungen)
Versicherungsrecht , 11.07.2018 (Update 23.01.2024)
Ob es die Fußmatte im Supermarkt oder die lockere Bordsteinkante ist - ein Sturz ist schnell passiert und hat oft unangenehme gesundheitliche Folgen für den Verunglückten. In vielen Fällen wird dann gestritten, wer für den Sturz und seine Folgen haften muss.
3.4 / 5 (216 Bewertungen)
Verkehrsrecht , 17.03.2016 (Update 28.02.2024)
Nach dem Winter klaffen wieder vermehrt Schlaglöcher auf den Straßen auf. Werden sie vom Auto-, Motorrad- oder Fahrraffahrern zu spät erkannt, können sie starke Schäden am Fahrzeug anrichten. Bleibt der Fahrzeugführer auf seinem Schaden sitzen? Oder haftet die Kommune für den Schlagloch-Schaden?
3.5 / 5 (15 Bewertungen)
Wissen Aktuell , 19.07.2021 (Update 20.06.2023)
Im Sommer bei heißen Temperaturen suchen viele Menschen Erfrischung an einem Badesee oder kommunalen Freibad. Leider kommt es dort immer wieder zu Badeunfällen mit schweren gesundheitlichen Folgen für den Badegast. Wann haftet die Kommune für Badeunfälle?
3.1 / 5 (8 Bewertungen)
Suchen in Rechsbeiträgen
Teilnehmer
Fachanwalt Eckhard Schulze
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Briloner Landstraße 4-6
34497 Korbach
Fachanwalt Cnud Hanken
Fachanwalt für Familienrecht
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Dohuser Weg 5
26409 Wittmund
Fachanwältin Ruth Ebeling
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Sozialrecht
Englerthstraße 40
52249 Eschweiler
Fachanwältin Gabriela Althoff
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Familienrecht
Baseler Straße 1
12205 Berlin
Fachanwalt Dr. Michael Moeskes
Fachanwalt für Verwaltungsrecht
Mediator
Eingetragener Schlichter
Domplatz 11
39104 Magdeburg
Fachanwältin Annett Seifert
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Erbrecht
Dr.-Friedrichs-Ring 10
08056 Zwickau
Fachanwalt Bernhard Henrich
Fachanwalt für Familienrecht
Töngesgasse 23-25
60311 Frankfurt am Main
Fachanwalt Peter Warnke
Fachanwalt für Erbrecht
Bahnhofstraße 39
17489 Greifswald
Fachanwältin Dr. Katja Rösch
Rechtsanwältin
Am Marschallfeld 25
83626 Valley
Fachanwalt Sebastian Weidner
Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz
Prüfeninger Straße 52
93049 Regensburg
Fachanwalt Hans Mustermann
Fachanwalt für Familienrecht
Heinrich-Nicolaus-Straße 22
85221 Dachau
Fachanwalt Frank Baranowski
Fachanwalt für Familienrecht
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Sandstraße 160 (Kaisergarten)
57072 Siegen
Fachanwalt Arnd Leser
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Malerstraße 17
01326 Dresden
Fachanwalt Jürgen Wahl
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Fachanwalt für Medizinrecht
Am Frankfurter Tor 11
63456 Hanau
Fachanwalt Christian Möhlenbeck
Fachanwalt für Familienrecht
Mediator
Altkötzschenbroda 24
01445 Radebeul
Fachanwältin Monika Stürzer
Fachanwältin für Familienrecht
Walter-Kolbenhoff-Straße 5
82110 Germering