Logo Fachanwaltssuche
Von Experten beraten.
Rechtsgebiet z.B. Arbeitsrecht
Ortz.B. Köln, 50968

Vormundschaft: Eingetragene Lebenspartnerschaft kann gemeinsamer Vormund für Pflegekind sein!

Zwei Partnerinnen einer eingetragenen Lebenspartnerschaft können gemeinsam als Vormund für ein Kind bestellt werden. Dies entschied jüngst das Amtsgericht München.

Im zugrundeliegenden Fall lebte ein kleiner Junge als Pflegekind bei zwei Pflegemüttern, die eine gemeinsame Lebenspartnerschaft begründet haben. Die Vormundschaft über das Kind hatte bislang ein katholischer Verein. Jetzt beantragen die Pflegemütter die gemeinsame Vormundschaft für den Jungen. Der Junge möchte laut eigenen Angaben gerne, dass seine beiden Pflegemütter für ihn entscheiden, auch das Jugendamt hält die Pflegemütter für eine Vormundschaft als geeignet. Laut Amtsgericht München gibt es für diesen Fall keine gesetzlichen Regelungen. Eine gemeinsame Vormundschaft soll laut Gesetz nur ausnahmsweise bestellt werden, wenn es Gründe dafür gibt, dass ein Vormund nicht ausreicht. Diese Ausnahme greift hier nicht, da beide Pflegemütter ihre Vormundschaft auch alleine ausüben könnten.

Diskriminierung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften

Doch das Amtsgericht München sieht in der gesetzlichen Regelung eine Diskriminierung von gleichgeschlechtlichen eingetragenen Partnerschaften im Hinblick auf Ehepartner. Für gleichgeschlechtliche Lebenspartner sei eine Sukzessivadoption möglich, dann sei nicht nachzuvollziehen, warum eingetragene Lebenspartner nicht wie auch Ehepaare gemeinsam zu Vormündern bestellt werden können sollen, ohne dass es dafür besondere Gründe gibt, so das Münchner Amtsgericht.

Redaktion fachanwaltsuche.de

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?

Eigene Bewertung abgeben:
Bisher abgegebene Bewertungen:
0.0 / 5 (0 Bewertungen)
Das könnte Sie interessieren
Familienrecht , 26.09.2017 (Update 26.09.2017)
Unter den nach Deutschland kommenden Flüchtlingen gibt es auch viele minderjährige Kinder. Die Hilfsbereitschaft vieler deutscher Familien ist groß. Doch oft herrscht Unsicherheit, was bei der Aufnahme von sog. unbegleiteten Flüchtlingen zu beachten ist.
4.0 / 5 (2 Bewertungen)
Rechtsanwalt Frank Remmertz REMMERTZ SON
Rechtsanwälte
Die Firma Apple Inc. sorgt zur Zeit nicht nur mit neuen Produkten für Aufsehen. Sie hat auch im Bereich des Markenschutzes einen werbewirksamen Erfolg für sich verbuchen können: Das look & feel der bekannten Flagship Stores genießt zumindest teilweise Markenschutz. Das geht aus einem Urteil des EuGH vom 10.07.2014 – C-421/13 – Apple/DPMA hervor.
Rechtsanwalt Frank Remmertz REMMERTZ SON
Rechtsanwälte
Folgend sind die 7 größten Irrtümer bei Markenanmeldungen aufgeführt.
Familienrecht , 24.10.2016
Krankheit oder Unfall: Die schwierigen Zeiten nach einem Schicksalsschlag sollen Ehepartnern und eingetragenen Lebenspartner in Zukunft erleichtert werden. Dafür hat der Bundesrat jüngst einen Gesetzentwurf zur Verbesserung der Beistandsmöglichkeiten unter Ehegatten und eingetragenen Lebenspartnern beschlossen.
Rechtsanwalt Frank Remmertz REMMERTZ SON
Rechtsanwälte
Viele Unternehmen wollen die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien wieder für ihre Marketingaktivitäten nutzen. Neben den Olympischen Spielen ist die Fußball-WM vom 12.06.-13.07.2014 das sportliche Großereignis des Jahres. Die Verlockung ist groß, von der Euphorie im Vorfeld und während der Fußball WM für geschäftliche Zwecke zu profitieren. Die FIFA will dieses sportliche Großereignis – wie schon bei den vergangenen WM – aber weitestgehend selbst vermarkten, entsprechende Aktivitäten durch die Vergabe von Lizenzrechten steuern und insbesondere Trittbrettfahrer (so genanntes Ambush Marketing) verhindern.
4.0 / 5 (1 Bewertungen)
Medizinrecht , 13.08.2018
Apotheke darf keine Sammelbox für Rezepte im Supermarkt aufstellen © topopt
Eine Apotheke darf im Eingangsbereich eines Supermarkts keine Box aufstellen, in die Kunden ihre Rezepte einwerfen und dann die bestellten Arzneimittel nach Hause geliefert bekommen. Dies entschied das Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen.
Erbrecht , 14.04.2016
Nachlasspfleger werden vom Nachlassgericht bestellt, wenn Erben unbekannt sind. Üben sie ihre Tätigkeit professionell aus und verlangen dafür eine entsprechende Vergütung, sind sie verpflichtet gegenüber dem Nachlassgericht minutengenau abzurechnen. Dies entschied aktuell das Oberlandesgericht Celle.
1.0 / 5 (2 Bewertungen)
Steuerrecht , 07.09.2018
Ehe für Alle: Ab wann gilt der Splittingtarif? © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Ein gleichgeschlechtliches Ehepaar hat erfolgreich die Zusammenveranlagung zur Einkommenssteuer ab dem Jahr 2001, in dem sie ihre Lebenspartnerschaft begründeten, vor dem Finanzgericht Hamburg eingeklagt.
Medizinrecht , 30.06.2016
Eine junge Frau erhält 80.000 Euro Schmerzensgeld, weil sie aufgrund einer Fehlbehandlung beim Augenarzt einen wesentlichen Teil ihrer Sehfähigkeit verlor, entschied jüngst das Oberlandesgericht Hamm.
Strafrecht , 16.05.2018 (Update 25.09.2018)
Harte Strafen für illegale Autorennen! © topopt
Spontane Beschleunigungsrennen in der Stadt nach einem Stopp an der Ampel oder organisierte Autorennen auf der Autobahn – die Folgen der illegalen Autorennen sind nicht selten Schwerverletzte und Tote. Den Rasern drohen harte Strafen! Das Landgericht Berlin hat jüngst die Haftbefehle gegen zwei Teilnehmer eines mutmaßlichen Straßenrennens aufrechterhalten, bei dem der Fahrer eines unbeteiligten Fahrzeugs getötet wurde.
4.5 / 5 (2 Bewertungen)
Strafrecht , 23.11.2017
Diskobesucherin mit Feuerzeug verletzt – Freiheitsstrafe! © topopt
Im Gedränge einer Disko ist es schnell passiert: Jemand fuchtelt mit einem Feuerzeug rum und verletzt einen anderen Diskobesucher. Auch wenn dies unter Alkoholeinfluss passierte, ist mit empfindlichen Strafen zu rechnen. Dies zeigt ein aktuelles Urteil des Amtsgerichts München.
Suchen in Rechsbeiträgen
Teilnehmer
Fachanwalt Reinhard Lüpke
Fachanwalt für Familienrecht
Oranienburger Straße 86
13437 Berlin
Fachanwältin Claudia Pap
Fachanwältin für Familienrecht
Kaiserallee 15 a
76133 Karlsruhe
Fachanwältin Anja Bothe
Fachanwältin für Familienrecht
Alboinstraße 36-42
12103 Berlin
Fachanwältin Monika Aicher
Fachanwältin für Erbrecht
Fachanwältin für Familienrecht
Bayernstraße 8
83308 Trostberg
Fachanwältin Monika Stürzer
Fachanwältin für Familienrecht
Walter-Kolbenhoff-Straße 5
82110 Germering
Fachanwältin Marion Strater-Neuhaus
Fachanwältin für Familienrecht
Fachanwältin für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Rankestraße 33
10789 Berlin
Fachanwältin Sonja Schlecht
Fachanwältin für Familienrecht
Urbanstr. 94
10976 Berlin (Kreuzberg)
Fachanwältin Christina Friedrich
Fachanwältin für Familienrecht
Schießgraben 9
55232 Alzey
Fachanwältin Cornelia Werner-Schneider
Fachanwältin für Familienrecht
Uhlandstraße 4
65189 Wiesbaden
Fachanwältin Dr. rer. pol. Margarete Thaktsang-Schall
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Familienrecht
Am Seerhein 8
78467 Konstanz
Fachanwalt Klaus Edelthalhammer
Fachanwalt für Familienrecht
Kaiserstraße 30
90763 Fürth
Fachanwältin Daniela Betz
Fachanwältin für Familienrecht
Olgastraße 72
88045 Friedrichshafen
Fachanwältin Christine Holle
Fachanwältin für Familienrecht
Nürnberger Straße 32
01187 Dresden
Fachanwältin Brigitte Fiedler-Bednarz
Fachanwältin für Familienrecht
Brüsseler Platz 10
50672 Köln
Fachanwältin Karin Tloka
Fachanwältin für Familienrecht
Fachanwältin für Sozialrecht
Hansemannstrasse 15
45879 Gelsenkirchen
Fachanwältin Monika Reichel
Fachanwältin für Familienrecht
Vogelsbergerstr. 1-3
63654 Büdingen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung