Logo Fachanwaltssuche
Von Experten beraten.
Rechtsgebiet z.B. Arbeitsrecht
Ortz.B. Köln, 50968

Piccor, Picam, Piccox: Vorsicht vor Angeboten der Vermittler

Für Anleger von Piccor, der Picam-Gruppe bzw. Piccox gilt es kühlen kühlen Kopf zu bewahren. Vorsicht vor vermeintlich gut gemeinten Angeboten.

Anleger von Piccor, der Picam-Gruppe bzw. Piccox bangen seit Wochen und Monaten um ihr dort angelegtes Geld. In einer solchen emotionalen Ausnahmesituation, in welcher sie befürchten müssen, dass ihre Investitionen von teilweise mehreren zehntausenden Euro oder mehr verloren sein könnten, ist es verständlich, dass sie nach jedem Strohhalm greifen. Sie sind verständlicherweise für Angebote aller Art empfänglich, die es möglich erscheinen lassen, den erlittenen Schaden ersetzt zu bekommen.

Obwohl sicherlich einige Anleger schlaflose Nächte hinter sich haben sollten sie versuchen kühlen Kopf zu bewahren und nicht unüberlegt jedes vermeintlich gut gemeinte Angebot wahrzunehmen. Daher sollten sie auch gut überlegen, ob sie den Vermittlern, die sie letztlich zur Geldanlage in diese Anlageangebote veranlasst haben, vertrauen und deren Empfehlungen Folge leisten. Rechtsanwalt Siegfried Reulein, Nürnberg, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, berät und vertritt mehrere geschädigte Anleger und hat von diesen erfahren, dass ihnen Vermittler den Beitritt zu Interessengemeinschaften mit einer Laufzeit von 5 Jahren und einem Monatsbeitrag von EUR 100,00 bzw. die Beauftragung eines Rechtsanwalts zu äußerst günstigen Konditionen angeboten haben.

Hier ist dringende Vorsicht geboten!

Geschädigte Anleger sollten gut überlegen, ob sie einem Vermittler nochmals vertrauen wollen, der durch seine Anlageempfehlung bereits erheblichen Schaden angerichtet hat. Erfahrungsgemäß besteht in solchen Fällen die Gefahr, dass Rechtsanwälte, welche von Vermittlern empfohlen werden, tendenziell den Schwerpunkt ihrer Tätigkeit nicht auf eine Prüfung der Erfolgsaussichten eines Vorgehens gegen diese Vermittler oder gar eine Inanspruchnahme derselben richten, da ihnen diese Vermittler Mandaten bringen, sondern vielmehr ggf. weniger aussichtsreiche Wege beschreiten.

Gerade bei Piccor, Picam, Piccox spielen die Anlagevermittler oder Finanzmakler eine unrühmliche Rolle. Rechtsanwalt Siegfried Reulein hat hierzu bereits in seinen beiden Rechtstipps vom 06.02.2018 und 12.02.2018 ausführlich Stellung bezogen. Nach vorläufiger Einschätzung von Rechtsanwalt Siegfried Reulein bestehen in vielen Fällen die berechtigte Annahme, dass Vermittler ihre Pflichten gegenüber den Anlegern von Piccor, Picam, Piccox verletzt haben und sich schadensersatzpflichtig gemacht haben.

Daher besteht eine nicht unerhebliche Gefahr, dass sich Vermittler, die sehr wohl um ihr eigenes Fehlerverhalten wissen, nun mit allen denkbaren Mitteln aus der Schusslinie bringen wollen. Dies müssen sie nur für den Zeitraum der kenntnisabhängigen dreijährigen Verjährungsfrist schaffen. Insofern kann die zeitintensive Konzentration des Vorgehens auf andere Beteiligte ihnen in die Karten spielen und den Fokus von ihrem Fehlverhalten ablenken, so dass es irgendwann für eine erfolgreiche Inanspruchnahme der Vermittler zu spät sein könnte.

„In der Vergangenheit habe ich bereits in ähnlichen Konstellationen beispielsweise sogar erleben müssen, dass geschädigte Anleger mir gerichtlich geschlossene Vergleichsvereinbarungen zwischen einer Anlagegesellschaft und ihnen vorgelegt haben, die versteckt eine Freistellung des Vermittlers von einer Inanspruchnahme durch den Anleger beinhaltete, auf welche der eigene Rechtsanwalt nicht hingewiesen hat, sehr wahrscheinlich, weil diese Anleger ihm von einem Vermittler gebracht worden sind“, so Rechtsanwalt Siegfried Reulein in einer Stellungnahme.

Daher sollten betroffene Anleger von Piccor, Picam und Piccox, die sich berechtigterweise Sorgen um ihr Erspartes machen, sich einen in jeder Hinsicht unabhängigen und auf dem Gebiet des Bank- und Kapitalmarktrechts spezialisierten Rechtsanwalts suchen und sich von diesem objektiv über ihre rechtlichen Möglichkeiten beraten lassen, um nicht Gefahr zu laufen, weitere Schädigungen zu erleiden.

KSR Rechtsanwaltskanzlei
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Gutenstetter Straße 2
90449 Nürnberg

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?

Eigene Bewertung abgeben:
Bisher abgegebene Bewertungen:
4.0 / 5 (3 Bewertungen)
Das könnte Sie interessieren
Rechtsanwalt Siegfried Reulein KSR Rechtsanwaltskanzlei
In Deutschland herrscht seit Jahren ein Immobilienboom. Viele Anleger flüchten aus herkömmlichen Geldanlagen aufgrund unattraktiver Verzinsung oder scheuen Risiken, welche sich bei Investitionen am Aktienmarkt ergeben können. Sie investieren vermehrt in das vermeintlich sichere „Betongold“.
Rechtsanwalt Siegfried Reulein KSR Rechtsanwaltskanzlei
Jährlich werden Tausende Opfer sog. Schrottimmobilien. Sie erwerben Eigentumswohnungen, die ihnen zum Zwecke der Altersvorsorge als Kapitalanlage sowie als Steuersparmöglichkeit angeboten werden. Gleichzeitig wird die passende Finanzierung mit vermittelt und der Vermittler sichert zu, sich um alles Weitere zu kümmern.
Rechtsanwalt Siegfried Reulein KSR Rechtsanwaltskanzlei
Wie schon mehrfach berichtet bangen Kunden der Firma Concept I, Lauf, aktuell um die von ihnen angelegten Gelder. Die Firma Concept I hat durch ihren Inhaber sowie durch Vermittler mehreren hundert Anlegern sichere Renditen im zweistelligen Prozentbereich zugesichert und ihnen u.a. Mitarbeiteraktien diverser Großkonzerne zum Kauf, oftmals verbunden mit sog. Kursabsicherungen, angeboten.
Rechtsanwalt Siegfried Reulein KSR Rechtsanwaltskanzlei
Kunden der Firma Concept I, Lauf, bangen aktuell um ihre Investitionen. Von der Firma Concept I eingesetzte Vermittler haben zahlreichen Anlegern sichere Renditen im zweistelligen Prozentbereich zugesichert und ihnen u.a. Mitarbeiteraktien diverser Großkonzerne zum Kauf angeboten. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth ermittelt aktuell gegen den Inhaber der Firma Concept I wegen des Verdachts der Vornahme verbotener Geschäfte und des Handelns ohne Erlaubnis.
Rechtsanwalt Siegfried Reulein KSR Rechtsanwaltskanzlei
In den vergangenen Jahren sind zahlreiche geschlossene Schifffonds in die Krise geraten. Insbesondere die im Jahre 2008 durch die Pleite der amerikanischen Lehman-Bank ausgelöste Wirtschaftskrise hat diese Krise befördert, die aber vielfach auch ihren Grund in der Konstruktion dieser Fondsanlagen zu suchen ist.
Bank- und Kapitalmarktrecht , 03.04.2018 (Update 03.04.2018)
Rechtsanwalt Siegfried Reulein KSR Rechtsanwaltskanzlei
Vorläufiges Insolvenzverfahren eröffnet über das Vermögen der P&R Container Vertriebs- und Verwaltungs GmbH, der P&R Gebrauchtcontainer Vertriebs- und Verwaltungs GmbH und der P&R Container Leasing GmbH.
5.0 / 5 (2 Bewertungen)
Rechtsanwalt Siegfried Reulein KSR Rechtsanwaltskanzlei
In einem Beitrag bei focus.de unter dem Titel „Anwälte zocken verzweifelte Anleger ab“ berichtet der Autor, Teamleiter bei der Verbraucherzentrale Hessen, von Geschäftspraktiken „dubioser Anwälte“ und „Anlegerschützer“.
4.5 / 5 (8 Bewertungen)
Bank- und Kapitalmarktrecht , 17.10.2017 (Update 17.10.2017)
Rechtsanwalt Siegfried Reulein KSR Rechtsanwaltskanzlei
Geschädigte Anleger geschlossener Fondsanlagen verlieren oftmals Klagen, da sie den Erhalt des Verkaufsprospekts per Unterschrift bestätigt haben.
4.75 / 5 (4 Bewertungen)
Bank- und Kapitalmarktrecht , 19.10.2017 (Update 19.10.2017)
Die Verbraucherzentrale Hessen berichtet von Geschäftspraktiken dubioser Anwälte und Anlegerschützer, die geschädigten Anlegers des Grauen Kapitalmarktes falsche Hoffnungen machen.
Rechtsanwalt Siegfried Reulein KSR Rechtsanwaltskanzlei
Das Unausweichliche ist nun geschehen. Der Windkraftbetreiber Prokon musste die Segel streichen und hat Insolvenz angemeldet. 75.000 Anleger, die mehr als 1,4 Mrd. Euro investiert haben, müssen nun den Gang des Insolvenzverfahrens abwarten.
Rechtsanwalt Siegfried Reulein KSR Rechtsanwaltskanzlei
Was angesichts des Ausfalls der letzten Garantiezahlungen zu befürchten war scheint nunmehr eingetreten zu sein. Wie verschiedene Anleger der Firma Consortis Verwaltungs GmbH unabhängig voneinander unter Hinweis auf Mitarbeiter des Unternehmens berichtet haben, soll zwischenzeitlich von der Firma Consortis Verwaltungs GmbH Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt worden sein. Offiziell ist dies bislang zwar noch nicht bestätigt. Jedoch müssen sich betroffene Anleger wohl damit abfinden, dass von der Firma Consortis bis auf weiteres keine Garantiezahlungen mehr zu erwarten sind.
Suchen in Rechsbeiträgen
Kanzlei
KSR Rechtsanwaltskanzlei
Anschrift
Gutenstetter Straße 2
90449 Nürnberg
0911 - 76073110
0911 - 760731120
Anwaltstermin planen
Kontaktformular / Rückruf
Unser Rückruf ist kostenlos und völlig unverbindlich.
E-Mail/Internet
s.reulein@ksr-law.de

Kontakt
drucken

Visitenkarte
(VCF)

Visitenkarte
(QR-Code)