Logo Fachanwaltssuche
Von Experten beraten.

betriebsbedingte Kündigung Dresden Süd

Infos zu betriebsbedingte Kündigung lesen
Rechtsbeiträge zu betriebsbedingte Kündigung
Hinweis: Die exklusive Anzeigenposition für Arbeitsrecht in Dresden Süd kann noch gebucht werden. Die hier angezeigten Anwälte stammen aus einem 50km Umkreis.

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Malerstraße 17
01326 Dresden (7.1km)

betriebsbedingte Kündigung Dresden Süd

Bei Fachanwaltsuche finden Sie ausschließlich besonders qualifizierte und erfahrene Fachanwälte zum Thema betriebsbedingte Kündigung. Die Berechtigung zum Führen der Fachanwaltsbezeichnung "Fachanwalt für Arbeitsrecht" haben diese von der für Dresden Süd zuständigen Rechtsanwaltskammer verliehen bekommen. Dazu haben die angehenden Fachanwälte für betriebsbedingte Kündigung umfangreiche Kenntnisse in Theorie und Praxis erworben. Einerseits haben sie in den vergangenen drei Jahren eine bestimmte Anzahl an Fällen im betriebsbedingte Kündigung bearbeitet. Andererseits haben sie sich in einem Fachanwaltskurs umfassende theoretische Kenntnisse im Fachgebiet Arbeitsrecht angeeignet und in einer Prüfung erfolgreich nachgewiesen. Fachanwälte für Arbeitsrecht müssen sich übrigens nach ihrer Ernennung jährlich fortbilden. Sie dürfen auch nur in ingesamt drei Rechtsgebieten den Titel "Fachanwalt" erwerben.


Rechtsbeiträge zu betriebsbedingte Kündigung
Arbeitsrecht , 07.12.2018 (Update 23.11.2022)
Bei Weihnachtsfeiern im Unternehmen lässt der Arbeitgeber seinen Mitarbeitern in der Regel Geschenke zu kommen. Haben nicht anwesende Arbeitnehmer auch einen Anspruch auf das Geschenk? Und sind die Geschenke lohnsteuerpflichtig?
2.3 / 5 (3 Bewertungen)
Arbeitsrecht , 18.08.2015 (Update 01.11.2022)
Ob bei Stellenanzeigen, Bewerberauswahl oder Kündigungen - In der Arbeitswelt werden Arbeitnehmer häufig aufgrund ihres Alters diskriminierend behandelt. Das kann für den Arbeitgeber zu empfindlich hohen Entschädigungszahlungen führen.
4.0 / 5 (5 Bewertungen)
Arbeitsrecht , 03.03.2018 (Update 26.10.2022)
Seit 2015 gilt in Deutschland das Mindestlohngesetz, welches Arbeitnehmern eine gesetzliche Lohnuntergrenze garantiert. Seit dem 1. Oktober 2022 wurden der Mindestlohn auf 12 Euro angehoben.
3.4 / 5 (5 Bewertungen)
Arbeitsrecht , 16.08.2018 (Update 19.10.2022)
Bei der Suche nach einem Job und auch im bestehenden Arbeitsverhältnis schauen Arbeitgeber in der Regel auch auf das äußere Erscheinungsbild des Arbeitnehmers. Bei Tattoos und Piercings ist die Toleranz des Arbeitgebers oft zu Ende. Sind Tattoos, Percings und Gelnägel im Job erlaubt? Und wann kann der Arbeitgeber wegen eines Tattoos kündigen?
3.4 / 5 (43 Bewertungen)
Arbeitsrecht , 10.10.2022
Fußball-Sammelbilder, Pfand-Bons oder ein Brötchen: Ein Diebstahl am Arbeitsplatz von auch nur geringwertigen Gegenständen kann zur fristlosen Kündigung führen. In welchen Fällen darf der Arbeitgeber den Arbeitnehmer auch beim Klauen von geringwertigen Dingen rausschmeißen?