Logo Fachanwaltssuche
Von Experten beraten.
Ortz.B. Köln, 50968

Telekommunikationsrecht | Fachanwalt für IT-Recht

Filtern nach Ort
Infos zu Telekommunikationsrecht lesen
Rechtsbeiträge zu Telekommunikationsrecht
Anwalt in der Nähe
(bitte Ort anklicken oder erweitertes Suchformular verwenden)
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü


Was Sie mit Telekommunikationsrecht zu tun haben? Mehr als Sie denken!

Urteile im Telekommunikationsrecht
Anspruch auf kostenlosen Eintrag
Welche Berührungspunkte mit dem Telekommunikationsrecht gibt es außerdem?
Hier kann ein versierter Anwalt helfen!
Der zunächst sperrige klingende Begriff Telekommunikationsrecht spielt in viele Aspekte des privaten und auch geschäftlichen Lebens hinein. So ist es Ihnen als Unternehmer oder Freiberufler vermutlich schon einmal widerfahren, dass Ihnen eine saftige Rechnung für den Eintrag in ein Branchenbuch ins Haus flattert. Dabei haben Gewerbetreibende Anspruch darauf, unter ihrer Geschäftsbezeichnung kostenlos im Telefonbuch eingetragen zu werden. Dieser Anspruch ist in drei letztes Jahr vom für das Telekommunikationsrecht zuständigen III. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs verkündeten Urteilen bekräftigt worden.

Urteile im Telekommunikationsrecht

In allen drei Fällen hatten Kundendienstmitarbeiter einer Versicherung von den Betreibern ihrer Telefonanschlüsse verlangt, sie ohne zusätzliche Kosten unter dem Namen der Versicherung mit dem Zusatz Kundendienstbüro A.B. einzutragen. Das Gegenargument der Telefondienstanbieter hatte gelautet, die Kläger hätten lediglich einen Anspruch auf einen kostenlosen Eintrag unter ihrem Nach- und Vornamen gefolgt von der Angabe "Versicherungen". Die gewünschte Eintragung beginnend mit dem Namen der Versicherung sei nur gegen einen Aufpreis möglich.

Anspruch auf kostenlosen Eintrag

Dennoch entschied der III. Zivilsenat, die Kläger hätten gemäß § 45 Abs. 1 Satz 1 des Telekommunikationsgesetzes einen Anspruch auf den kostenlosen Eintrag unter ihrer Geschäftsbezeichnung. Teil des "Namens" im Sinne dieser Vorschrift ist auch die Geschäftsbezeichnung, unter der ein Teilnehmer sein Gewerbe betreibt. Diese Angabe ist nämlich erforderlich, um den Gewerbetreibenden, der als solcher - und nicht als Privatperson - den Anschluss unterhält, als Teilnehmer identifizieren zu können.

Welche Berührungspunkte mit dem Telekommunikationsrecht gibt es außerdem?

Beispielsweise können Sie auch betroffen sei, wenn Sie ein Hotel oder ein Café führen, das seinen Gästen kostenlose WLAN-Nutzung anbietet. So hat schon so mancher Betreiber eine Abmahnung der Anwälte von Rechteinhabern erhalten, weil seine Gäste unberechtigt Dateien heruntergeladen oder weitergegeben haben (so genanntes Filesharing). Dabei haben diese derzeit jedoch weder die technische noch die rechtliche Möglichkeit, urheberrechtsverletzende Handlungen ihrer WLAN-Nutzer zu verhindern, weil keine wirksamen Internet-Sperren existieren - ganz abgesehen davon, dass gar keine Rechtsgrundlage dafür gegeben wäre und die Inhalte und Umstände der Kommunikation geschützt sind (Fernmeldegeheimnis).

Hier kann ein versierter Anwalt helfen!

Ehe Sie wie mancher kleine Hotelbetrieb zur Abschaffung ihres Gäste-WLAN getrieben werden, lohnt es sich auf alle Fälle, Ihre Haftung dank kundiger Rechtsberatung zumindest minimal zu halten. Auch bei allen sonstigen Fragen in diesem Bereich wenden Sie sich möglichst frühzeitig an einen Fachanwalt.
Letzte Aktualisierung am 25.06.2015
Mehr Informationen zu Telekommunikationsrecht
Sozialversicherungsrecht
Das Sozialversicherungsrecht beinhaltet im Wesentlichen Förderung und finanzielle Unterstützung, um allen Bürgern ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen. Voreilige ausgefüllte Antragsformulare führen oftmals zur Absage. (vom 25.06.2015)  mehr ...
Vermächtnis
Mit einem Vermächtnis möchte ein Erblasser bestimmte Teile seines Erbes bestimmten Menschen hinterlassen. Dies können Gegenstände, aber auch Vermögenswerte in Form von Geldbeträgen sein. Häufig werden Vermächtnis vereinbart, um den Lebensstandard des Ehepartners nach dem eigenen Tod zu sichern. (vom 21.11.2016)  mehr ...
Einstweilige Verfügung
Der vorläufige Rechtsschutz bietet im deutschen Recht die Möglichkeit Rechte von Parteien bei besonderer Dringlichkeit schon vor einer Entscheidung des Gerichts über eine Klage zu schützen. Die einstweilige Verfügung ist ein Instrument des vorläufigen Rechtschutzes, das vor allem im gewerblichen Rechtsschutz oft bemüht wird. (vom 27.11.2017)  mehr ...
Verkehrsunfallrecht
Ein Verkehrsunfall ist für alle Beteiligten nicht nur mit einem fürchterlichen Schrecken verbunden, sondern auch mit einer Vielzahl von Dingen, die abgewickelt werden müssen. Diese sind juristisch im Verkehrsunfallrecht geregelt. (vom 21.11.2016)  mehr ...
Haftpflichtversicherung
Bei Haftpflichtversicherungen gibt es oftmals eine große Kluft zwischen Theorie und Praxis. Was Ihnen auf dem Papier zusteht, und was und wann Sie tatsächlich zustehende Leistungen erhalten, sind zwei völlig unterschiedliche Paar Stiefel. (vom 10.02.2016)  mehr ...
Mietwagen
Das Thema Mietwagen wirft viele Rechtsfragen auf, die sehr viel diffiziler sind, als es zunächst scheinen mag. Welche Rechte und welche Pflichten hat der Fahrer im Allgemeinen, bei der Rückgabe und im Falle eines Verkehrsunfalls? (vom 08.02.2016)  mehr ...
Schadensregulierung
Vom Unfall im Straßenverkehr bis hin zur eingeworfenen Fensterscheibe – kommt es zu einem Schaden, so verlangt der Geschädigte in der Regel dessen Regulierung. An dieser Stelle kommen dann oft die Versicherungen mit ins Spiel. Ein Schaden kann aber auch ohne das Einschalten einer Versicherung zwischen Schädiger und Geschädigtem abgewickelt werden. (vom 22.12.2017)  mehr ...
Verkehrsunfall
Ein Verkehrsunfall ist schnell geschehen. Die Regelung mit der Versicherung und der Werkstatt kann sich indes lange hinziehen. Mit einem Fachanwalt für Verkehrsrecht an der Seite kann man zumindest darauf vertrauen, dass man zu dem Recht kommt, welches sich durchsetzen lässt - ohne durch Formfehler in die Röhre zu blicken. (vom 25.05.2018)  mehr ...
Gewerbesteuer
Gewerbesteuer wird von der Gemeinde erhoben. Wird die Steuer teurer, lohnt es sich über einen Firmenumzug nachzudenken und diesen vom Experten durchrechnen zu lassen. (vom 12.05.2015)  mehr ...
Rundfunkrecht
Von Genehmigungen, über werberechtliche Regelungen bis hin zu Unterlassungserklärungen und Klagen: Das Rundfunkrecht ist ein überaus kompliziertes Spezial-Thema. (vom 23.06.2015)  mehr ...


Fachanwälte für IT-Recht nach Orten

A Gesuchter Ort nicht dabei? Geben Sie oben Plz oder Ortsname ein.
Aachen Augsburg
B Gesuchter Ort nicht dabei? Geben Sie oben Plz oder Ortsname ein.
Beelitz Berlin Berlin Adlersdorf Berlin Alt-Treptow Berlin Altglienicke Berlin Baumschulenweg Berlin Biesdorf Berlin Blankenburg Berlin Blankenfelde Berlin Bohnsdorf Berlin Buch Berlin Charlottenburg Berlin Dahlem Berlin Falkenberg Berlin Französisch Buchholz Berlin Friedenau Berlin Friedrichsfelde Berlin Friedrichshagen Berlin Friedrichshain Berlin Frohnau Berlin Gatow Berlin Grunewald Berlin Grünau Berlin Hansaviertel Berlin Haselhorst Berlin Heiligensee Berlin Heinersdorf Berlin Hellersdorf Berlin Hermsdorf Berlin Hohenschönhausen Berlin Johannisthal Berlin Karlshorst Berlin Karow Berlin Kaulsdorf Berlin Kladow Berlin Konradshöhe Berlin Kreuzberg Berlin Köpenick Berlin Lankwitz Berlin Lichtenberg Berlin Lichtenrade Berlin Lichterfelde Berlin Lübars Berlin Mahlsdorf Berlin Mariendorf Berlin Marienfelde Berlin Marzahn Berlin Mitte Berlin Moabit Berlin Märkisches Viertel Berlin Müggelheim Berlin Neukölln Berlin Niederschöneweide Berlin Niederschönhausen Berlin Nikolassee Berlin Oberschöneweide Berlin Pankow Berlin Plänterwald Berlin Prenzlauer Berg Berlin Rahnsdorf Berlin Reinickendorf Berlin Rosenthal Berlin Schmargendorf Berlin Schmöckwitz Berlin Schöneberg Berlin Siemensstadt Berlin Spandau Berlin Staaken Berlin Steglitz Berlin Tegel Berlin Tempelhof Berlin Tiergarten Berlin Treptow Berlin Wannsee Berlin Wartenberg Berlin Wedding Berlin Weißensee Berlin Wilhelmsruh Berlin Wilmersdorf Berlin Wittenau Berlin Zehlendorf Bernau Bestensee Bielefeld Birkenwerder Blankenfelde Bochum Bonn Bremen Brieselang
D Gesuchter Ort nicht dabei? Geben Sie oben Plz oder Ortsname ein.
Dallgow Dortmund Dresden Duisburg Düsseldorf
E Gesuchter Ort nicht dabei? Geben Sie oben Plz oder Ortsname ein.
Eberswalde Eichwalde Erkner Essen
F Gesuchter Ort nicht dabei? Geben Sie oben Plz oder Ortsname ein.
Falkensee Frankfurt am Main Fredersdorf Freiburg im Breisgau Fürstenwalde
G Gesuchter Ort nicht dabei? Geben Sie oben Plz oder Ortsname ein.
Gelsenkirchen Großbeeren Grünheide (Mark)
H Gesuchter Ort nicht dabei? Geben Sie oben Plz oder Ortsname ein.
Hamburg Hannover Heidelberg Hennigsdorf Hohen Neuendorf Hoppegarten Hönow
I Gesuchter Ort nicht dabei? Geben Sie oben Plz oder Ortsname ein.
Ingolstadt
K Gesuchter Ort nicht dabei? Geben Sie oben Plz oder Ortsname ein.
Karlsruhe Kassel Kleinmachnow Kloster Lehnin Krefeld Köln Königs Wusterhausen
L Gesuchter Ort nicht dabei? Geben Sie oben Plz oder Ortsname ein.
Leipzig Ludwigsfelde Lübeck
M Gesuchter Ort nicht dabei? Geben Sie oben Plz oder Ortsname ein.
Mahlow Mannheim Mittenwalde Mönchengladbach München Münster
N Gesuchter Ort nicht dabei? Geben Sie oben Plz oder Ortsname ein.
Nauen Neuenhagen Nürnberg
O Gesuchter Ort nicht dabei? Geben Sie oben Plz oder Ortsname ein.
Oranienburg Osnabrück
P Gesuchter Ort nicht dabei? Geben Sie oben Plz oder Ortsname ein.
Panketal Potsdam
R Gesuchter Ort nicht dabei? Geben Sie oben Plz oder Ortsname ein.
Rangsdorf Rüdersdorf bei Berlin
S Gesuchter Ort nicht dabei? Geben Sie oben Plz oder Ortsname ein.
Saarbrücken Schildow Schulzendorf Schwielowsee Schönefeld Schöneiche Stahnsdorf Storkow Strausberg Stuttgart
T Gesuchter Ort nicht dabei? Geben Sie oben Plz oder Ortsname ein.
Teltow
V Gesuchter Ort nicht dabei? Geben Sie oben Plz oder Ortsname ein.
Velten
W Gesuchter Ort nicht dabei? Geben Sie oben Plz oder Ortsname ein.
Wandlitz Werder (Havel) Werneuchen Woltersdorf Wuppertal Würzburg
Z Gesuchter Ort nicht dabei? Geben Sie oben Plz oder Ortsname ein.
Zeuthen Zossen
Rechtsbeiträge zu Telekommunikationsrecht
Für die Einwilligung in Cookies ist nach einer aktuellen Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs ein voreingestelltes Ankreuzkästchen nicht ausreichend. Es bedarf einer aktiven Zustimmung des Internet-Users.
Informationstechnologierecht , 20.06.2018 (Update 24.09.2019)
Das Thema Datenschutz wird nach wie vor viel diskutiert. Am 25. Mai 2018 trat die europäische Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. Jetzt hat der Bundesrat zahlreichen Anpassungen nationaler Vorschriften an die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zugestimmt, die der Bundestag Ende Juni 2019 verabschiedet hatte.
Zwei Schüler einer zehnten Klasse an einer Berliner Gesamtschule dürfen vom Schulunterricht suspendiert werden, weil sie heimlich Fotos und Videos von Lehrern im Unterricht aufgenommen haben, die auf dem sozialen Netzwerk Instagram mit beleidigenden und sexistischen Kommentaren veröffentlicht wurden.
Informationstechnologierecht , 20.04.2017 (Update 05.06.2019)
Sofortüberweisung, Paypal, Lastschrift oder Rechnung - Online-Shops beschränken ihre Kunden manchmal in den Optionen der Zahlungsmittel. Das ist der aktuellen Rechtsprechung zu folge nicht zulässig! Auch der Bundesgerichtshof hat aktuell entschieden, dass Kunden bei der Bestellung eines Stromtarifs via Internet zwischen mehreren Zahlungsoptionen wählen können müssen.
2.5 / 5 (2 Bewertungen)
Im Jahr 2012 ließ der Suchmaschinenbetreiber Google sich durch eine Datenschutzerklärung umfangreiche Nutzungs- und Erhebungsrechte von Kundendaten einräumen. Das Kammergericht Berlin hatte diese Datenschutzerklärung sowie einige Nutzungsbedingungen von Google im Jahr 2012 für unwirksam erklärt. Diese Entscheidung wurde nun vom Landgericht Berlin bestätigt.
Fachanwälte für IT-Recht
Fachanwalt Wilko Bauer, M.A.
Fachanwalt für IT-Recht
Torstraße 115
10119 Berlin