Logo Fachanwaltssuche
Von Experten beraten.

Fachanwalt für Arbeitsrecht Eggenstein-Leopoldshafen

Infos zu Arbeitsrecht lesen
Rechtsbeiträge zu Arbeitsrecht
Hinweis: Die exklusive Anzeigenposition für Arbeitsrecht in Eggenstein-Leopoldshafen kann noch gebucht werden. Die hier angezeigten Anwälte stammen aus einem 50km Umkreis.

3 Fachanwälte für Arbeitsrecht in Eggenstein-Leopoldshafen (50km)
Schwaninger & Schmale
Fachanwältin für Arbeitsrechtsrecht
Kriegsstr. 45
76133 Karlsruhe (7.5km)
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Goethestrasse 41
75173 Pforzheim (30.3km)
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Rollossweg 9
69121 Heidelberg (43.9km)

Arbeitssrecht Eggenstein-Leopoldshafen

Überstunden, Mindestlohn, Sonderzahlungen, Abmahnung und Kündigung - das Arbeitsleben hat viele Facetten und es gelten hier ebenso viele gesetzliche Regelungen.

Folgende Fragen stellen sich im Zusammenhang mit dem Arbeitsrecht:

  • War das Auswahlverfahren bei meiner Bewerbung zulässig?
  • Wie viele Überstunden kann mein Chef von mir verlangen?
  • Was ist eine Änderungskündigung?
  • Wie gehe ich gegen eine Abmahnung vor?
  • Gibt es in Eggenstein-Leopoldshafen besondere Regelungen im Hinblick auf das Arbeitsrecht zu beachten?
Ob Sie mit der Höhe einer Abfindung nicht einverstanden sind, oder sich von ihren Kollegen gemobbt fühlen: Ein Fachanwalt für Arbeitsrecht in Eggenstein-Leopoldshafen ist kompetenter Berater und juristischer Experte bei allen Fragen des Arbeitsrechts.


Rechtsbeiträge zu Arbeitsrecht
Arbeitsrecht , 09.05.2018 (Update 02.08.2022)
Eltern haben in Deutschland nach der Geburt ihres Kindes die Möglichkeit drei Jahre Elternzeit im Job zu nehmen. Wie muss der Antrag auf Elternzeit gestellt werden? Gibt es eine Frist? Und darf der Arbeitgeber den gesetzlichen Urlaubsanspruch aus der Elternzeit kürzen?
5.0 / 5 (3 Bewertungen)
Arbeitsrecht , 16.08.2018 (Update 13.07.2022)
Bei der Suche nach einem Job und auch im bestehenden Arbeitsverhältnis schauen Arbeitgeber in der Regel auch auf das äußere Erscheinungsbild des Arbeitnehmers. Bei Tattoos und Piercings ist die Toleranz des Arbeitgebers oft zu Ende. Das Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen hat jetzt allerdings entschieden, dass Tattoos im nicht-sichtbaren Bereich kein Einstellungshindernis darstellen.
3.4 / 5 (36 Bewertungen)
Arbeitsrecht , 12.12.2017 (Update 11.07.2022)
Erkrankt ein Arbeitnehmer über einen längeren Zeitraum und kann aus diesem Grund seinen Urlaub nicht wahrnehmen, stellt sich die Frage, was mit seinem Urlaubsanspruch geschieht. Kann der Arbeitnehmer eine finanzielle Abgeltung vom Arbeitgeber verlangen? Wird der Urlaub einfach angespart und mit ins nächste Jahr genommen?
3.4 / 5 (5 Bewertungen)
Arbeitsrecht , 03.03.2018 (Update 15.06.2022)
Seit 2015 gilt in Deutschland das Mindestlohngesetz, welches Arbeitnehmern eine gesetzliche Lohnuntergrenze garantiert. Seit 1. Januar 2022 sind die Mindestlöhne auf 9,82 Euro gestiegen. Ab 1.10.2022 wird der Mindestlohn auf 12 Euro angehoben.
3.0 / 5 (4 Bewertungen)
Arbeitsrecht , 07.12.2018 (Update 22.12.2021)
Bei Weihnachtsfeiern im Unternehmen lässt der Arbeitgeber seinen Mitarbeitern in der Regel Geschenke zu kommen. Haben nicht anwesende Arbeitnehmer auch einen Anspruch auf das Geschenk? Und sind die Geschenke lohnsteuerpflichtig?
2.3 / 5 (3 Bewertungen)