Logo Fachanwaltssuche
Von Experten beraten.

Unfallbericht Dresden

Filtern nach Stadbezirk
Kartensuche nach Stadbezirk
Infos zu Unfallbericht lesen
Rechtsbeiträge zu Unfallbericht
Kartensuche in Dresden
Dresden Bezirke Fachanwalt Dresden West Fachanwalt Dresden Nord Fachanwalt Dresden Mitte Fachanwalt Dresden Süd Fachanwalt Dresden Ost


Unfallbericht Dresden

Bei Fachanwaltsuche finden Sie ausschließlich besonders qualifizierte und erfahrene Fachanwälte zum Thema Unfallbericht. Die Berechtigung zum Führen der Fachanwaltsbezeichnung "Fachanwalt für Verkehrsrecht" haben diese von der für Dresden zuständigen Rechtsanwaltskammer verliehen bekommen. Dazu haben die angehenden Fachanwälte für Unfallbericht umfangreiche Kenntnisse in Theorie und Praxis erworben. Einerseits haben sie in den vergangenen drei Jahren eine bestimmte Anzahl an Fällen im Unfallbericht bearbeitet. Andererseits haben sie sich in einem Fachanwaltskurs umfassende theoretische Kenntnisse im Fachgebiet Verkehrsrecht angeeignet und in einer Prüfung erfolgreich nachgewiesen. Fachanwälte für Verkehrsrecht müssen sich übrigens nach ihrer Ernennung jährlich fortbilden. Sie dürfen auch nur in ingesamt drei Rechtsgebieten den Titel "Fachanwalt" erwerben.


Rechtsbeiträge zu Unfallbericht
Verkehrsrecht , 12.10.2021
E-Scooter sind mittlerweile ein fester Bestandteil im Straßenverkehr. Genauso wie Fahrradfahrer oder Fußgänger müssen auch E-Scooter-Fahrer sich an Regeln im Straßenverkehr halten. Wo darf man mit einem E-Scooter fahren? Und was müssen Fahrer des elektronischen Tretrollers im Straßenverkehr beachten?
Verkehrsrecht , 21.12.2017 (Update 30.08.2021)
Die Fahrtenbuchauflage wird von Autofahrern gefürchtet, denn sie ist mit einem erheblichen Aufwand verbunden. Nach einer aktuellen Entscheidung des Verwaltungsgerichts Hamburg kann ein Fahrtenbuch nicht ohne den Betroffenen über seinen Verkehrsverstoß informiert zu haben, angeordnet werden.
3.5 / 5 (12 Bewertungen)
Verkehrsrecht , 28.07.2021
Bei einem Verkehrsunfall ist ein Warndreieck zur Absicherung der Unfallstelle notwendig. Laut Straßenverkehrsordnung hat jeder Autofahrer die Pflicht griffbreit ein Warndreieck mit im Fahrzeug zu führen. Bei einem Unfall oder einer Panne muss er es ordnungsgemäß im notwendigen Abstand auf der Fahrbahn aufstellen. Macht er dies nicht, droht ihm ein Bußgeld und bei einem Unfall kann ihn eine Mitschuld treffen.
Verkehrsrecht , 23.05.2016 (Update 01.06.2021)
Trunkenheit am Autosteuer kann neben einem Bußgeld und dem Verlust des Führerscheins auch weitere schwerwiegende Folgen für den Fahrer haben.
3.3 / 5 (3 Bewertungen)
Verkehrsrecht , 24.05.2019 (Update 18.05.2021)
Geschwindigkeitsüberschreitungen sind mit eine der häufigsten Unfallursachen im Straßenverkehr. Wer mehrfach hintereinander geblitzt wurde, muss mit einem saftigen Bußgeld und weiteren Sanktionen rechnen.