Logo Fachanwaltssuche
Von Experten beraten.

Trennungsjahr Dresden Mitte

Infos zu Trennungsjahr lesen
Rechtsbeiträge zu Trennungsjahr
Hinweis: Die exklusive Anzeigenposition für Familienrecht in Dresden Mitte kann noch gebucht werden. Die hier angezeigten Anwälte stammen aus einem 50km Umkreis.

2 Fachanwälte für Familienrecht in Dresden Mitte (50km)
Rahle, Schreiber, Seide & Gumprich
Fachanwalt für Familienrecht
Fachanwalt für Erbrecht
Nürnberger Straße 32
01187 Dresden (7.1km)
Fachanwaltskanzlei Christian Möhlenbeck
Fachanwalt für Familienrecht
Mediator
Altkötzschenbroda 24
01445 Radebeul (8.1km)

Trennungsjahr – Fachanwalt für Familienrecht in Dresden Mitte steht an Ihrer Seite

Ein Trennungsjahr ist die Voraussetzung für eine Ehescheidung. Für getrennte Ehepartner stellen sich in diesem Zusammenhang viele rechtliche Fragen, die für eine spätere Scheidung von erheblicher Bedeutung sein können.

Folgende Fragen stellen sich im Zusammenhang mit dem Trennungsjahr:

Muss das Trennungsjahr immer ein Jahr betragen?

Wie weist man den Trennungsbeginn nach?

Unterbricht ein Versöhnungsversuch das Trennungsjahr?

Sind Trennungsunterhalt und nachehelicher Unterhalt gleich hoch?

Müssen Umgangsrechte im Trennungsjahr geregelt werden?

Wie wirkt sich das Trennungsjahr auf die Einkommenssteuer aus?

Gibt es in Dresden Mitte besondere Regelungen im Hinblick auf das Trennungsjahr zu beachten?

Ein Fachanwalt für Familienrecht in Dresden Mitte beschäftigt täglich mit Fragen und Problemen zum Trennungsjahr. Er ist Ihr vertrauensvoller Ansprechpartner, der Sie kompetent über Ihre Rechtsposition aufklärt und Ihre Rechte durchsetzungsstark und effektiv vertritt.



Rechtsbeiträge zu Trennungsjahr
Familienrecht , 26.10.2017 (Update 10.02.2021)
Der Wunsch nach einem eigenen Kind bleibt vielen Paaren verwehrt. Eine letzte Hoffnung ist oft die künstliche Befruchtung. Diese Behandlungsmethode ist aber kostenintensiv und wird von den Krankenkassen nur unter bestimmten Voraussetzungen getragen.
3.6 / 5 (11 Bewertungen)
Familienrecht , 06.06.2018 (Update 07.01.2021)
Nach einer Trennung oder bei einem Familienstreit leiden auch die Großeltern, wenn sie zu ihren Enkeln keinen oder nur noch sehr eingeschränkten Kontakt haben. Ein gesetzliches Recht auf den Umgang mit den Enkeln haben Großeltern zwar nicht, das Familiengericht kann ihnen aber ein Umgangsrecht zu sprechen. Auch der EuGH entschied nun, dass der Begriff „Umgangsrecht“ auch das Umgangsrecht der Großeltern umfasst.
3.7 / 5 (3 Bewertungen)
Familienrecht , 06.12.2017 (Update 04.01.2021)
Die Düsseldorfer Tabelle regelt den Unterhalt für Kinder nach einer Trennung oder Scheidung der Eltern in Abhängigkeit zu deren Einkommen. Ab 1. Januar 2021 haben sich die deutschen Oberlandesgerichte und der Deutsche Familiengerichtstag auf eine Aktualisierung der Düsseldorfer Tabelle verständigt.
4.4 / 5 (8 Bewertungen)
Familienrecht , 10.07.2018 (Update 28.12.2020)
Ein Kindergeldanspruch besteht bis zum 25. Lebensjahr, wenn sich das Kind in der Erstausbildung befindet. Bei vielen Eltern herrscht Unsicherheit, wer einen Anspruch auf Kindergeld hat, wie hoch das zu erwartende Kindergeld ist und wie lange es bezogen werden kann.
4.0 / 5 (22 Bewertungen)
Familienrecht , 20.12.2016 (Update 21.12.2020)
Gerade Feiertage, wie Weihnachten und Silvester, sind für Scheidungskinder schwierig. Bei welchem Elternteil werden die Feiertage verbracht? Haben Mama oder Papa ein Recht auf ihre Kinder an Weihnachten und/oder Silvester? Wie ist das Umgangsrecht von geschiedenen Eltern an Feiertagen geregelt?
3.7 / 5 (11 Bewertungen)