Logo Fachanwaltssuche
Von Experten beraten.

Scheidung Dortmund

Filtern nach Stadbezirk
Kartensuche nach Stadbezirk
Infos zu Scheidung lesen
Rechtsbeiträge zu Scheidung
6 Fachanwälte für Familienrecht in Dortmund
Fachanwältin für Familienrecht
Heitkampstraße 33
44339 Dortmund (4.3km)
Schöpper und Kollegen, Rechtsanwälte in Bürogemeinschaft
Fachanwalt für Erbrecht
Fachanwalt für Familienrecht
Ostenhellweg 62
44135 Dortmund (16.9km)
Fachanwältin für Familienrecht
Fachanwältin für Sozialrecht
Hansemannstrasse 15
45879 Gelsenkirchen (26.9km)
Dr. Keller Rechtsanwälte
Fachanwältin für Familienrecht
Immermannstrasse 11
40210 Düsseldorf (29.6km)
ROTONDI Rechtsanwälte
Fachanwalt für Familienrecht
Fachanwalt für Erbrecht
Telegrafenstr. 37 – 39
42929 Wermelskirchen (44.9km)
Dr. Keller Rechtsanwälte
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
Immermannstrasse 11
40210 Düsseldorf (57.6km)
Kartensuche in Dortmund
Dortmund Map Fachanwalt Dortmund Lütgendortmund Fachanwalt Dortmund Huckarde Fachanwalt Dortmund Mengede Fachanwalt Dortmund Eving Fachanwalt Dortmund Innenstadt Fachanwalt Dortmund Hombruch Fachanwalt Dortmund Scharnhorst Fachanwalt Dortmund Brackel Fachanwalt Dortmund Aplerbeck Fachanwalt Dortmund Hörde


Scheidung Dortmund

Eine gescheiterte Ehe kann nur durch eine Scheidung beendet werden. Wird das gemeinsame Leben auseinander dividiert, entstehen viele rechtliche Fragen, bei deren Beantwortung ein Fachanwalt für Familienrecht kompetent weiterhelfen kann.

Folgende Fragen stellen sich im Zusammenhang mit einer Scheidung:

  • Wer muss die gemeinsame Wohnung verlassen?
  • Steht mir Trennungsunterhalt zu?
  • Wie wird der Hausrat aufgeteilt?
  • Was geschieht mit gemeinsamen Darlehn und Krediten?
  • Wer hat die elterliche Sorge für die gemeinsamen Kinder?
  • Gibt es in Dortmund besondere Regelungen im Hinblick auf die Scheidung zu beachten?
Bei allen Fragen rund um die Scheidung ist ein Fachanwalt für Familienrecht in Dortmund der juristische Experte, der seinen Mandanten vertrauensvoll durch diese emotional schwierige Zeit begleitet und für die Durchsetzung seiner Rechte sorgt.


Rechtsbeiträge zu Scheidung
Familienrecht , 26.10.2017 (Update 12.11.2019)
Künstliche Befruchtung – Wer übernimmt die Kosten? © topopt
Der Wunsch nach einem eigenen Kind bleibt vielen Paaren verwehrt. Eine letzte Hoffnung ist oft die künstliche Befruchtung. Diese Behandlungsmethode ist aber kostenintensiv und wird von den Krankenkassen nur unter bestimmten Voraussetzungen getragen.
4.7 / 5 (3 Bewertungen)
Familienrecht , 21.02.2017 (Update 08.11.2019)
Trennung und Scheidung: Was passiert mit den Haustieren? © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Wird nach der Trennung oder Scheidung eines Ehepaars der Haushalt aufgeteilt, stellt sich oft die Frage, wer das liebgewonnene Haustier bekommt. Das Landgericht Koblenz hat jüngst entschieden, dass für die Zuweisung des Hundes das Tierwohl nicht entscheidenden ist, wenn ein Partner sein Alleineigentum am Tier nachweisen kann.
4.0 / 5 (1 Bewertungen)
Familienrecht , 28.09.2018 (Update 23.10.2019)
Wann kann der Kindergartenplatz gekündigt werden? © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Die Betreuung der Kinder ist für berufstätige Eltern ein wichtiges Thema. Wer einen KiTa- oder Kindergartenplatz erhalten hat, hat eine Sorge weniger. Weit gefehlt, wenn es zu Konflikten im Betreuungsverhältnis kommt. Nicht selten werden Eltern von der Kündigung des Betreuungsvertrages überrascht.
Familienrecht , 20.10.2017 (Update 21.10.2019)
Nichteheliche Lebensgemeinschaft: Wie läuft der finanzielle Ausgleich nach einer Trennung? © topopt
Nicht nur bei einer Ehescheidung wird über finanzielle Ausgleichsansprüche gestritten, auch bei Paaren ohne Trauschein geht es im Fall der Trennung um die Frage, ob und wie ein finanzieller Ausgleich erfolgt. Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass ein Ex-Partner nach der Trennung von seiner Lebensgefährtin ihren Eltern unter bestimmten Voraussetzungen größere Geldgeschenke zurückzahlen muss.
4.5 / 5 (2 Bewertungen)
Familienrecht , 10.07.2018 (Update 17.09.2019)
Kindergeld: Anspruch, Höhe und Dauer © topopt
Ein Kindergeldanspruch besteht bis zum 25. Lebensjahr, wenn sich das Kind in der Erstausbildung befindet. Bei vielen Eltern herrscht Unsicherheit, wer einen Anspruch auf Kindergeld hat, wie hoch das zu erwartende Kindergeld ist und wie lange es bezogen werden kann. Seit Anfang Juli 2019 ist das Kindergeld um zehn Euro gestiegen.
4.2 / 5 (10 Bewertungen)

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung