Logo Fachanwaltssuche
Von Experten beraten.

Fahrtenbuchauflage Hamburg Harburg

Infos zu Fahrtenbuchauflage lesen
Rechtsbeiträge zu Fahrtenbuchauflage
Hinweis: Die exklusive Anzeigenposition für Verkehrsrecht in Hamburg Harburg kann noch gebucht werden. Die hier angezeigten Anwälte stammen aus einem 50km Umkreis.

Offermanns & Coll., Rechtsanwalts- und Notarkanzlei
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Ulzburger Str. 453
22846 Norderstedt (26.6km)

Fahrtenbuchauflage – Schnell zum Fachanwalt für Verkehrsrecht in Hamburg Harburg

Eine Fahrtenbuchauflage ist für Autofahrer ein lästiger Mehraufwand. Sie kann einen Fahrzeughalter treffen, wenn die Straßenverkehrsbehörde nach einem Verkehrsverstoß den Fahrer des Fahrzeuges nicht ermitteln kann.

Folgende Fragen stellen sich im Zusammenhang mit der Fahrtenbuchauflage:

Gibt es bereits bei einem erstmaligen Verkehrsverstoß eine Fahrtenbuchauflage?

Wie lange dauert eine Fahrtenbuchauflage?

Kann die Fahrtenbuchauflage auch auf weitere Fahrzeuge erstreckt werden?

Können auch Firmenfahrzeuge mit einer Fahrtenbuchauflage belegt werden?

Ist eine Fahrtenbuchauflage für den Beifahrer möglich?

Gibt es in Hamburg Harburg besondere Regelungen im Hinblick auf die Fahrtenbuchauflage zu beachten?

Wem eine Fahrtenbuchauflage angeordnet wurde, der sollte sich schnell an einen Fachanwalt für Verkehrsrecht in Hamburg Harburg wenden. Dieser weiß, in welchen Fällen eine Fahrtenbuchauflage verhängt werden darf und überprüft diese rechtssicher auf ihre Rechtmäßigkeit. Er berät und vertritt Ihre Rechte kompetent und durchsetzungsstark gegenüber den Behörden - und wenn nötig auch vor Gericht.



Rechtsbeiträge zu Fahrtenbuchauflage
Verkehrsrecht , 21.12.2017 (Update 30.08.2021)
Die Fahrtenbuchauflage wird von Autofahrern gefürchtet, denn sie ist mit einem erheblichen Aufwand verbunden. Nach einer aktuellen Entscheidung des Verwaltungsgerichts Hamburg kann ein Fahrtenbuch nicht ohne den Betroffenen über seinen Verkehrsverstoß informiert zu haben, angeordnet werden.
3.5 / 5 (12 Bewertungen)
Verkehrsrecht , 28.07.2021
Bei einem Verkehrsunfall ist ein Warndreieck zur Absicherung der Unfallstelle notwendig. Laut Straßenverkehrsordnung hat jeder Autofahrer die Pflicht griffbreit ein Warndreieck mit im Fahrzeug zu führen. Bei einem Unfall oder einer Panne muss er es ordnungsgemäß im notwendigen Abstand auf der Fahrbahn aufstellen. Macht er dies nicht, droht ihm ein Bußgeld und bei einem Unfall kann ihn eine Mitschuld treffen.
Verkehrsrecht , 23.05.2016 (Update 01.06.2021)
Trunkenheit am Autosteuer kann neben einem Bußgeld und dem Verlust des Führerscheins auch weitere schwerwiegende Folgen für den Fahrer haben.
3.3 / 5 (3 Bewertungen)
Verkehrsrecht , 24.05.2019 (Update 18.05.2021)
Geschwindigkeitsüberschreitungen sind mit eine der häufigsten Unfallursachen im Straßenverkehr. Wer mehrfach hintereinander geblitzt wurde, muss mit einem saftigen Bußgeld und weiteren Sanktionen rechnen.
Verkehrsrecht , 26.05.2015 (Update 04.05.2021)
Ob Mountainbike, Rennrad oder Citybike - Fahrradfahren erfreut sich großer Beliebtheit. Helmpflicht, Alkoholkonsum oder die Haftung bei Fahrradunfällen sind dabei nur ein paar Beispiele für die rechtlichen Aspekte beim Radfahren.
2.5 / 5 (2 Bewertungen)