Logo Fachanwaltssuche
Von Experten beraten.

Aufenthaltsbestimmungsrecht Norderstedt

Infos zu Aufenthaltsbestimmungsrecht lesen
Rechtsbeiträge zu Aufenthaltsbestimmungsrecht
Hinweis: Die exklusive Anzeigenposition für Familienrecht in Norderstedt kann noch gebucht werden. Die hier angezeigten Anwälte stammen aus einem 50km Umkreis.

4 Fachanwälte für Familienrecht in Norderstedt (50km)
Fachanwältin für Familienrecht
Alsterarkaden 9
20354 Hamburg (16.6km)
Fachanwältin für Familienrecht
Weidenallee 26 a
20357 Hamburg (17.2km)
Fachanwalt für Familienrecht
Fachanwalt für Strafrecht
Am Teich 10 - 12
24534 Neumünster (41.6km)
Rechtsanwälte Marxen und Barge-Marxen
Fachanwältin für Familienrecht
Fachanwältin für Erbrecht
Notarin
Fünfhausen 1
23552 Lübeck (49km)

Aufenthaltsbestimmungsrecht

Die Eltern bestimmen in der Regel, wo sich das gemeinsame Kind aufhält. Das ist unproblematisch, wenn die Eltern zusammen in einem Haushalt leben. Problematisch wird die Ausübung des Aufenthaltsbestimmungsrechts dann, wenn die Eltern getrennt leben und entscheiden müssen, wo sich das Kind aufhalten soll.

Folgende Fragen stellen sich im Zusammenhang mit der Aufenthaltsbestimmungsrecht:

 

  • Wer entscheidet über den Aufenthalt des Kindes, wenn die Eltern sich nicht einig sind?

  • Hat das Aufenthaltbestimmungsrecht Auswirkungen auf das Umgangsrecht?

  • Was versteht man unter dem sog. Wechselmodell?

  • Kann ein Elternteil sein Aufenthaltsbestimmungsrecht verwirken?

  • Gibt es in Norderstedt besondere Regelungen im Hinblick auf das Aufenthaltsbestimmungsrecht zu beachten?

Ein Fachanwalt für Familienrecht in Norderstedt hat bei Konflikten rund um das Aufenthaltbestimmungsrecht stets das Wohl des Kindes und die Interessen seines Mandanten im Blick. Mit seiner Erfahrung und seinem juristischen Können vertritt er seinen Mandanten sowohl außergerichtlich, wie auch vor Gericht.


Rechtsbeiträge zu Aufenthaltsbestimmungsrecht
Familienrecht , 24.04.2018 (Update 14.02.2024)
Teilen sich Eltern die Betreuung ihres Kindes jeweils zur Hälfte, spricht man vom sogenannten Wechselmodell. Haben getrenntlebenden Eltern einen Anspruch auf Durchführung dieser Betreuungsform?
3.7 / 5 (7 Bewertungen)
Familienrecht , 10.07.2018 (Update 06.02.2024)
Ein Kindergeldanspruch besteht bis zum 25. Lebensjahr, wenn sich das Kind in der Erstausbildung befindet. Bei vielen Eltern herrscht Unsicherheit, wer einen Anspruch auf Kindergeld hat, wie hoch das zu erwartende Kindergeld ist und wie lange es bezogen werden kann.
3.7 / 5 (112 Bewertungen)
Familienrecht , 06.12.2017 (Update 09.01.2024)
Die Düsseldorfer Tabelle regelt den Unterhalt für Kinder nach einer Trennung oder Scheidung der Eltern in Abhängigkeit zu deren Einkommen. Ab 1. Januar 2024 haben sich die deutschen Oberlandesgerichte und der Deutsche Familiengerichtstag auf eine Aktualisierung der Düsseldorfer Tabelle verständigt.
3.9 / 5 (15 Bewertungen)
Familienrecht , 02.01.2024
Jede dritte Ehe wird geschieden. Da macht es Sinn vor und auch noch nach einer Eheschließung darüber nachzudenken, ob man einen Ehevertrag braucht. Was kann man in einem Ehevertrag regeln? Und was passiert bei einer Trennung, wenn man keinen Ehevertrag hat?
5.0 / 5 (1 Bewertungen)
Familienrecht , 20.12.2016 (Update 27.12.2023)
Gerade Feiertage, wie Weihnachten und Silvester, sind für Scheidungskinder schwierig. Bei welchem Elternteil werden die Feiertage verbracht? Haben Mama oder Papa ein Recht auf ihre Kinder an Weihnachten und/oder Silvester? Wie ist das Umgangsrecht von getrenntlebenden Eltern an Feiertagen geregelt?
3.5 / 5 (42 Bewertungen)