Logo Fachanwaltssuche
Von Experten beraten.

Arbeitszeugnis Osnabrück

Filtern nach Stadbezirk
Kartensuche nach Stadbezirk
Infos zu Arbeitszeugnis lesen
Rechtsbeiträge zu Arbeitszeugnis
2 Fachanwälte für Arbeitsrecht in Osnabrück
Kanzlei Scheffer Rechtsanwälte in Bürogemeinschaft
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Holser Straße 20
32257 Bünde (37.7km)
Kanzlei für Arbeitsrecht & Wirtschaftsrecht
Rechtsanwalt & Notar
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
Westerfeldstraße 1-3
33611 Bielefeld (44km)
Kartensuche in Osnabrück
Osnarbrück Bezirke Fachanwalt Osnabrück Innenstadt Fachanwalt Osnabrück Nord Fachanwalt Osnabrück West Fachanwalt Osnabrück Süd Fachanwalt Osnabrück Ost


Fragen zum Arbeitszeugnis – Fachanwalt für Arbeitsrecht hilft weiter Osnabrück

Sind Sie unsicher, ob Ihr Arbeitszeugnis versteckte negative Beurteilungen enthält? Haben Sie Zweifel, ob die Form des Arbeitszeugnisses eingehalten wurde? Für Laien sind Fehler in einem Arbeitszeugnis in der Regel nur schwer zu erkennen.

Folgende Fragen stellen sich im Zusammenhang mit dem Arbeitszeugnis:

  • Gibt es einen Anspruch auf ein Arbeitszeugnis?
  • Bis wann muss ein Arbeitgeber ein Arbeitszeugnis ausgestellt haben?
  • Wann kann ein Arbeitnehmer kein Arbeitszeugnis mehr verlangen?
  • Ist der Arbeitgeber an das erteilte Arbeitszeugnis gebunden?
  • Gibt es in Osnabrück besondere Regelungen im Hinblick auf das Arbeitszeugnis zu beachten?
Ein Fachanwalt für Arbeitsrecht in Osnabrück kennt sich mit allen formalen und inhaltlichen Anforderungen an ein Arbeitszeugnis bestens aus. Er ist der richtige Ansprechpartner bei allen Fragen zum Arbeitszeugnis, der Ihre Rechtsinteressen mit hoher Fachkunde und Engagement sowohl außergerichtlich, wie auch vor Gericht vertritt.


Rechtsbeiträge zu Arbeitszeugnis
Arbeitsrecht , 03.03.2018 (Update 08.01.2024)
Seit 2015 gilt in Deutschland das Mindestlohngesetz, welches Arbeitnehmern eine gesetzliche Lohnuntergrenze garantiert. Ab dem 1. Januar 2024 gilt ein Mindestlohn von 12,41 Euro pro Arbeitsstunde. Weitere Erhöhungen des Mindestlohns sind geplant.
3.5 / 5 (13 Bewertungen)
Arbeitsrecht , 09.12.2022 (Update 15.11.2023)
Schöne Bescherung - Der Arbeitgeber lehnt in diesem Jahr aufgrund der wirtschaftlich schlechten Lage die Zahlung von Weihnachtsgeld ab. Was können Arbeitnehmer jetzt tun? Wer hat einen Anspruch auf Weihnachtsgeld?
2.7 / 5 (7 Bewertungen)
Arbeitsrecht , 10.11.2017 (Update 01.11.2023)
Jeder dritte Arbeitnehmer erlebt an seinem Arbeitsplatz sexuelle Belästigung. Der schmale Grad zwischen harmlosen Flirt und sexueller Belästigung ist für einige Chefs und Kollegen scheinbar nicht klar. Was viele Arbeitnehmer nicht wissen: Sexuelle Belästigungen können neben einer strafrechtlichen Ahndung auch zur Kündigung führen!
3.6 / 5 (14 Bewertungen)
Arbeitsrecht , 16.08.2018 (Update 31.10.2023)
Bei der Suche nach einem Job und auch im bestehenden Arbeitsverhältnis schauen Arbeitgeber in der Regel auch auf das äußere Erscheinungsbild des Arbeitnehmers. Bei Tattoos und Piercings ist die Toleranz des Arbeitgebers oft zu Ende. Sind Tattoos, Percings und Gelnägel im Job erlaubt? Und wann kann der Arbeitgeber wegen eines Tattoos kündigen?
3.4 / 5 (66 Bewertungen)
Arbeitsrecht , 02.10.2023
Zu spät zur Arbeit kommen, private Telefonate während der Arbeitszeit oder Kollegen beleidigen: Gründe für eine Abmahnung gibt es im Arbeitsalltag viele. Doch wie sollten sich Arbeitnehmer verhalten, die eine Abmahnung vom Chef erhalten haben? Und gibt es eine Frist um gegen die Abmahnung vorzugehen?
4.0 / 5 (2 Bewertungen)