Logo Fachanwaltssuche
Von Experten beraten.

Vertragsrecht der Informationstechnologien Essen Katernberg

Infos zu Vertragsrecht der Informationstechnologien lesen
Rechtsbeiträge zu Vertragsrecht der Informationstechnologien

Vertragsrecht der Informationstechnologien Essen Katernberg

Bei Fachanwaltsuche finden Sie ausschließlich besonders qualifizierte und erfahrene Fachanwälte zum Thema Vertragsrecht der Informationstechnologien. Die Berechtigung zum Führen der Fachanwaltsbezeichnung "Fachanwalt für IT-Recht" haben diese von der für Essen Katernberg zuständigen Rechtsanwaltskammer verliehen bekommen. Dazu haben die angehenden Fachanwälte für Vertragsrecht der Informationstechnologien umfangreiche Kenntnisse in Theorie und Praxis erworben. Einerseits haben sie in den vergangenen drei Jahren eine bestimmte Anzahl an Fällen im Vertragsrecht der Informationstechnologien bearbeitet. Andererseits haben sie sich in einem Fachanwaltskurs umfassende theoretische Kenntnisse im Fachgebiet IT-Recht angeeignet und in einer Prüfung erfolgreich nachgewiesen. Fachanwälte für IT-Recht müssen sich übrigens nach ihrer Ernennung jährlich fortbilden. Sie dürfen auch nur in ingesamt drei Rechtsgebieten den Titel "Fachanwalt" erwerben.


Rechtsbeiträge zu Vertragsrecht der Informationstechnologien
Heimliche Fotos von Lehrern auf Instagram – Suspendierung vom Unterricht © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Zwei Schüler einer zehnten Klasse an einer Berliner Gesamtschule dürfen vom Schulunterricht suspendiert werden, weil sie heimlich Fotos und Videos von Lehrern im Unterricht aufgenommen haben, die auf dem sozialen Netzwerk Instagram mit beleidigenden und sexistischen Kommentaren veröffentlicht wurden.
Informationstechnologierecht , 20.04.2017 (Update 05.06.2019)
Online-Shops: Mehrere Zahlungsoptionen notwendig! © topopt
Sofortüberweisung, Paypal, Lastschrift oder Rechnung - Online-Shops beschränken ihre Kunden manchmal in den Optionen der Zahlungsmittel. Das ist der aktuellen Rechtsprechung zu folge nicht zulässig! Auch der Bundesgerichtshof hat aktuell entschieden, dass Kunden bei der Bestellung eines Stromtarifs via Internet zwischen mehreren Zahlungsoptionen wählen können müssen.
Informationstechnologierecht , 20.06.2018 (Update 04.06.2019)
Ein Jahr Datenschutz-Grundverordnung – fast 90.000 Verstöße! © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Das Thema Datenschutz wird nach wie vor viel diskutiert. Am 25. Mai 2018 trat die europäische Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. Nach einem Jahr hat sich die neue Regelung laut EU-Kommission europaweit bewiesen und den Schutz der privaten Daten verbessert.
Google: Zahlreiche Klauseln in Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen unzulässig © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Im Jahr 2012 ließ der Suchmaschinenbetreiber Google sich durch eine Datenschutzerklärung umfangreiche Nutzungs- und Erhebungsrechte von Kundendaten einräumen. Das Kammergericht Berlin hatte diese Datenschutzerklärung sowie einige Nutzungsbedingungen von Google im Jahr 2012 für unwirksam erklärt. Diese Entscheidung wurde nun vom Landgericht Berlin bestätigt.
Amazon: „Gekaufte“ Kundenbewertungen müssen kenntlich gemacht werden © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Die Internetplattform Amazon kann von Drittanbietern verlangen, dass diese gekaufte Kundenbewertungen ihrer Produkte kenntlich machen müssen. Dies entschied kürzlich das Oberlandesgericht Frankfurt/Main.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung