Logo Fachanwaltssuche
Von Experten beraten.

Fehldiagnose Nürnberg

Filtern nach Stadbezirk
Kartensuche nach Stadbezirk
Infos zu Fehldiagnose lesen
Rechtsbeiträge zu Fehldiagnose
Kartensuche in Nürnberg
Nürnberg Bezirke Fachanwalt Nürnberg Südstadt Fachanwalt Nürnberg Oststadt Fachanwalt Nürnberg Oststadt Fachanwalt Nürnberg Mitte Fachanwalt Nürnberg Südoststadt Fachanwalt Nürnberg Weststadt Fachanwalt Nürnberg Nordstadt


Fehldiagnose Nürnberg – Finden Sie kompetente Unterstützung vom Fachanwalt

Fehldiagnosen kommen im Berufsalltag eines Arztes leider immer wieder vor, denn Ärzte sind auch nur Menschen. Damit müssen die betroffenen Patienten sich aber nicht zufrieden geben.

Folgende Fragen stellen sich im Zusammenhang mit einer Fehldiagnose:

  • Habe ich Anspruch auf Einsicht in meine Patientenakte?
  • Wie läuft ein Schlichtungsverfahren vor der Schlichtungsstelle der Ärztekammer ab?
  • Was kostet ein Prozess wegen einer Fehldiagnose?
  • Gibt es in Nürnberg besondere Regelungen im Hinblick auf eine Fehldiagnose zu beachten?
Als Patient einem Arzt eine Fehldiagnose zu beweisen, ist sehr schwer. Patienten finden kompetente und erfahrene Unterstützung bei einem Fachanwalt für Medizinrecht in Nürnberg. Nehmen Sie die Hilfe eines Experten für die Durchsetzung Ihrer Ansprüche in Anspruch!


Rechtsbeiträge zu Fehldiagnose
Medizinrecht , 15.02.2016 (Update 23.06.2021)
Schwerstkranke Patienten können von ihrer Krankenkasse unter bestimmten Voraussetzungen die Kostenübernahme für eine Cannabis-Therapie verlangen – nach einem aktuellen Gerichtsurteil aber nur dann, wenn eine Mindestevidenz vorliegt, wonach die Therapie mit Cannabis nach wissenschaftlichen Erkenntnissen einen therapeutischen Erfolg versprechen.
3.5 / 5 (15 Bewertungen)
Medizinrecht , 16.07.2015 (Update 18.06.2021)
Rund 3.400 Behandlungsfehler verursachten Ärzte einer aktuellen Statistik zur Folge im vergangenen Jahr in Deutschland. In vielen Fällen müssen letztlich Gerichte entscheiden, ob eine Arzthaftung in Frage kommt und wie hoch der Anspruch der betroffenen Patienten auf Schadensersatz ausfällt.
4.0 / 5 (3 Bewertungen)
Medizinrecht , 06.09.2019 (Update 03.05.2021)
Jedes zweite Kind trägt in Deutschland eine Zahnspange. Die Behandlungskosten für diese kieferorthopädische Maßnahmen sind nicht unerheblich und werden von den gesetzlichen Krankenkassen oder privaten Zahnzusatzversicherungen nur unter bestimmten Bedingungen übernommen.
Medizinrecht , 26.02.2018 (Update 20.04.2021)
Ob Bauch, Beine oder Po: Fettabsaugen ist eine der häufigsten Behandlungen, die Schönheitschirurgen bei ihren Patienten durchführen. Die Kosten für eine sog. Liposuktion sind nicht unerheblich, daher stellt sich für Patienten die Frage: In welchen Fällen muss die Krankenkasse die Kosten für diesen Eingriff übernehmen?
4.4 / 5 (10 Bewertungen)
Medizinrecht , 05.05.2018 (Update 07.04.2021)
Impfungen sind wichtig, um Infektionskrankheiten wirksam zu vermeiden. Ärzte klären ihre Patienten vor jeder Impfung auf mögliche Nebenwirkungen auf. Nur in seltenen Fällen treten nach einer Impfung Schwierigkeiten auf. Kommt es aber doch zu Komplikationen, kann das schwerwiegende Gesundheitsprobleme für den Patienten zur Folge haben.
3.7 / 5 (22 Bewertungen)