Logo Fachanwaltssuche
Von Experten beraten.

BTMG Berlin Hellersdorf

Infos zu BTMG lesen
Rechtsbeiträge zu BTMG
Hinweis: Die exklusive Anzeigenposition für Strafrecht in Berlin Hellersdorf kann noch gebucht werden. Die hier angezeigten Anwälte stammen aus einem 50km Umkreis.

4 Fachanwälte für Strafrecht in Berlin Hellersdorf (50km)
Hobuß | Wowra, Rechtsanwälte
Fachanwalt für Familienrecht
Fachanwalt für Strafrecht
Friedrichstraße 121
10117 Berlin (15km)
Anwältinnenbüro Regina Götz und Undine Weyers
Fachanwältin für Familienrecht
Urbanstr. 94
10976 Berlin (Kreuzberg) (15.2km)
Anwältinnenbüro Regina Götz und Undine Weyers
Fachanwältin für Strafrecht
Urbanstr. 94
10976 Berlin (Kreuzberg) (15.2km)
Fachanwältin für Familienrecht
Fachanwältin für Strafrecht
Bürgermeisterstraße 8
16321 Bernau (16.4km)

BTMG / Betäubungsmittelgesetz Berlin Hellersdorf

Ob Heroin, LSD, Barbiturate oder Methadon – In Deutschland wird der Umgang mit Betäubungsmitteln im Betäubungsmittelgesetz geregelt. Dort wird etwa definiert, was Betäubungsmittel sind und welche Strafen auf Missbrauch von Betäubungsmittel stehen.

Folgende Fragen stellen sich im Zusammenhang mit dem Betäubungsmittelgesetz:

  • Welche Medikamente oder Substanzen sind Betäubungsmittel?
  • Wann ist der Umgang mit Betäubungsmittel strafbar?
  • Was versteht man unter einer nicht geringen Menge an Betäubungsmittel?
  • Gibt es in Berlin Hellersdorf besondere Regelungen im Hinblick auf das Betäubungsmittelgesetz zu beachten?
Wer in Konflikte mit dem Betäubungsmittelgesetz gerät, sollte sich von einem Fachanwalt für Strafrecht in Berlin Hellersdorf beraten lassen. Durch den Expertenrat des Strafrechtlers können hohe Geldstrafen oder sogar Freiheitsstrafen in vielen Fällen vermieden werden.


Rechtsbeiträge zu BTMG
Strafrecht , 16.03.2017 (Update 12.07.2019)
Wann ist Sterbehilfe nicht strafbar? © topopt
Ob Hilfe zur schmerzlosen Selbsttötung oder „Sterben lassen“ – die Grenze zur aktiven und damit in Deutschland strafbaren Sterbehilfe ist oft nicht ganz klar. Der Bundesgerichtshof hat aktuell zwei Ärzte freigesprochen, die Patienten bei deren Selbsttötungsverlangen unterstützt und auf Rettung verzichtet haben.
Strafrecht , 05.12.2018
Keine Eröffnung eines Coffeeshops zum Verkauf von Cannabis-Produkten! © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Ein Berliner Rechtsanwalt in Rente darf in Berlin keinen Coffeeshop nach Amsterdamer Vorbild eröffnen, in dem Cannabis-Produkte verkauft werden sollen. Dies entschied das Verwaltungsgericht Berlin.
Strafrecht , 30.11.2018
Ausweisung eines Ausländers wegen Sexualstraftat © topopt
Ein in Deutschland aufgewachsener Ausländer, der eine schwere Sexualstraftat begangen hat, die sein frauenverachtendes Weltbild wiederspiegelt, darf aus Deutschland ausgewiesen werden, entschied jüngst das Oberverwaltungsgericht in Koblenz.
Strafrecht , 22.11.2018
Grenzen erkennungsdienstlicher Behandlungen © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Auch wenn ein staatsanwaltschaftliches Ermittlungsverfahren mangels hinreichenden Tatverdacht eingestellt, können erkennungsdienstliche Maßnahmen wie Fotos oder Fingerabdrücke zulässig sein.
5.0 / 5 (1 Bewertungen)
Strafrecht , 14.11.2018
Unschuldig im Gefängnis – 60.000 Euro Schmerzensgeld von Gutachterin © topopt
Ein mittlerweile pensionierter Bundeswehrbeamter saß unschuldig wegen sexuellen Missbrauchs an seiner Pflegetochter 683 Tage im Gefängnis. Weil das zur Verurteilung führende psychologische Gutachten nicht den wissenschaftlichen Standards entsprach, wurde die Gutachtern nun zu 60.000 Euro Schmerzensgeld verurteilt.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung