Logo Fachanwaltssuche
Von Experten beraten.

Fachanwalt für Bankrecht Kapitalmarktrecht Dresden

Filtern nach Stadbezirk
Kartensuche nach Stadbezirk
Infos zu Bankrecht Kapitalmarktrecht lesen
Rechtsbeiträge zu Bankrecht Kapitalmarktrecht
Kartensuche in Dresden
Dresden Bezirke Fachanwalt Dresden West Fachanwalt Dresden Nord Fachanwalt Dresden Mitte Fachanwalt Dresden Süd Fachanwalt Dresden Ost


Fachanwälte Bankrecht Kapitalmarktrecht: Rechtshilfe vor Ort in Dresden

Bankrecht
Kapitalmarktrecht
Vorteile für Fachanwälte vor Ort

Bankrecht

Rechtsfragen im Bankbereich ergeben sich hauptsächlich in Bezug auf das Kontorecht (Online-Banking, Dispokredit, Gebühren), auf das Kreditrecht (Abschluss, Kündigung, vorzeitige Kündigung und deren Gebühren) oder eine (missverständliche) Anlageberatung. Fachanwälte für Bankrecht Kapitalmarktrecht vertreten grundsätzlich beide Seiten, Banken und Bankkunden. In vielen Auseinandersetzungen gilt es dabei die Frage zu klären, ob das, was gemeint war, auch tatsächlich so im Vertrag formuliert wurde. Zögern Sie nicht und holen Sie sich fachkundige Unterstützung zur Wahrung und Durchsetzung Ihrer Interessen.

Kapitalmarktrecht

Beim Kapitalmarktrecht geht´s ums Eingemachte. Ob Vermögensverwaltungsrecht, Vermögensverwahrungsrecht, Fragen in Bezug auf Emissionsgeschäfte, das Pfandbriefgeschäft oder das Finanzkommissionsgeschäft, oder bei der Beratung von Fonds, etwa Schiffsfonds : Durch weltwirtschaftliche und weltpolitische Einflüsse ist das Kapitalmarktrecht ein derart kompliziertes Rechtsgebilde geworden, dass Sie selbst bei vermeintlich einfachen Fragen unbedingt den Rat eines Fachmanns hinzuziehen sollten. Hierbei stellt sich die Frage, ob und wann tatsächlich ein lokaler Experte beauftragt werden sollte.

Vorteile für Fachanwälte vor Ort

Geht es um einen internationalen Fonds, dessen Geschädigte deutschlandweit hauptsächlich von einer Kanzlei vertreten werden, sollten Sie sich ganz klar dorthin wenden. Ansonsten hat ein Fachanwalt in bzw. bei Dresden klare Vorteile: Vor-Ortgespräche mit der Gegenseite sind schnell durchführbar. Sind dazu noch kurzfristig Absprachen mit Ihrem Anwalt notwendig, haben Sie selbst kurze Wege in die Kanzlei. Fehlen noch Dokumente oder Beweise, können Sie diese zeitnah und diskret übergeben. Und kommt es tatsächlich zu einem Gerichtstermin, wird sowieso meist am Gericht am Ort verhandelt.


Rechtsbeiträge zu Bankrecht Kapitalmarktrecht
Kontoinhaber haftet nicht für nicht autorisierte Online-Überweisungen © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Nutzt ein Unbefugter eine korrekte PIN, um eine Überweisung per Online-Banking durchzuführen, muss die Bank beweisen, dass ihr Kunde das Abhandenkommen des PINs zu vertreten hat. Dies entschied aktuell das Landgericht Kiel.
Bank- und Kapitalmarktrecht , 26.07.2018 (Update 26.07.2018)
Rechtsanwalt Siegfried Reulein KSR Rechtsanwaltskanzlei
Der BGH hat in einer aktuellen Entscheidung vom 04.07.2018 – IV ZR 200/16 – eine Klausel, die sich häufig in aktuellen Rechtsschutzversicherungsbedingungen findet, als unwirksam eingestuft.
5.0 / 5 (1 Bewertungen)
Kündigungsklausel in Bausparverträgen unwirksam © topopt
Klauseln in Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Banken sind immer wieder ein Grund für gerichtliche Auseinandersetzungen. Jüngst hat das Oberlandesgericht Karlsruhe einer aktuellen Entscheidung zur Wirksamkeit einer Kündigungsklausel in Bausparverträgen Stellung genommen.
Bank- und Kapitalmarktrecht , 19.06.2018 (Update 19.06.2018)
Rechtsanwalt Siegfried Reulein KSR Rechtsanwaltskanzlei
Banken müssen gemäß einer Entscheidung des BGH vom 19.12.2017 – XI ZR 152/17 - bei der Empfehlung sogenannter Fremdwährungsdarlehen über spezifische Risiken und Nachteile aufklären. Findet eine solche Risikoaufklärung unzureichend statt, können gegebenenfalls Schadensersatzansprüche geltend gemacht werden.
Bank- und Kapitalmarktrecht , 19.06.2018 (Update 19.06.2018)
Rechtsanwalt Siegfried Reulein KSR Rechtsanwaltskanzlei
Insolvenzverwalter gescheiterter Fonds sind gemäß einer Entscheidung des BGH vom 20.02.2018 – II ZR 272/16 – verpflichtet, substantiiert die Forderung darzustellen, die an den jeweiligen Anleger gestellt wird.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung