Logo Fachanwaltssuche
Von Experten beraten.

Arztrecht Rostock

Infos zu Arztrecht lesen
Rechtsbeiträge zu Arztrecht

Arztrecht Rostock

Ärzte sind im Rahmen ihrer Berufsausübung in ganz vielfältiger Weise mit dem Recht konfrontiert. Das Arztrecht regelt von der Approbation bis hin zu Werbemaßnahmen oder der Praxisübernahme alles was mit der Berufsausübung eines Arztes im Zusammenhang steht.

Folgende Fragen stellen sich im Zusammenhang mit dem Arztrecht:
  • Was ist bei einem Behandlungsvertrag zu beachten?
  • Wie geht man gegen Krankversicherungen bei Leistungsverweigerung vor?
  • Welche Kosten entstehen bei einem Arzthaftungsprozess?
  • Gibt es in Rostock besondere Regelungen im Hinblick auf den Arztrecht zu beachten?
Das Arztrecht umfasst eine Vielzahl von gesetzlichen Regelungen und damit auch Fallen bei der täglichen Berufsausübung eines Arztes. Ein Fachanwalt für Medizinrecht in Ihrer Nähe ist Rechtsexperte und erfahrener Berater bei allen Fragen rund um das Arztrecht.


Rechtsbeiträge zu Arztrecht
Medizinrecht , 05.05.2018 (Update 17.07.2024)
Impfungen sind wichtig, um Infektionskrankheiten wirksam zu vermeiden. Ärzte klären ihre Patienten vor jeder Impfung auf mögliche Nebenwirkungen auf. Nur in seltenen Fällen treten nach einer Impfung Schwierigkeiten auf. Kommt es aber doch zu Komplikationen, kann das schwerwiegende Gesundheitsprobleme für den Patienten zur Folge haben.
3.5 / 5 (63 Bewertungen)
Medizinrecht , 16.07.2015 (Update 12.06.2024)
Rund 3.400 Behandlungsfehler verursachten Ärzte einer aktuellen Statistik zur Folge im vergangenen Jahr in Deutschland. In vielen Fällen müssen letztlich Gerichte entscheiden, ob eine Arzthaftung in Frage kommt und wie hoch der Anspruch der betroffenen Patienten auf Schadensersatz ausfällt.
3.5 / 5 (25 Bewertungen)
Medizinrecht , 26.02.2018 (Update 10.06.2024)
Ob Bauch, Beine oder Po: Fettabsaugen ist eine der häufigsten Behandlungen, die Schönheitschirurgen bei ihren Patienten durchführen. Die Kosten für eine sog. Liposuktion sind nicht unerheblich, daher stellt sich für Patienten die Frage: In welchen Fällen muss die Krankenkasse die Kosten für diesen Eingriff übernehmen?
3.7 / 5 (27 Bewertungen)
Medizinrecht , 15.02.2016 (Update 25.03.2024)
Schwerstkranke Patienten können von ihrer Krankenkasse unter bestimmten Voraussetzungen die Kostenübernahme für eine Cannabis-Therapie verlangen – nach einem aktuellen Gerichtsurteil aber nur dann, wenn enn der behandelnde Arzt eine umfassende und im hohen Maße sorgfältige Einschätzung abgegeben hat.
3.3 / 5 (44 Bewertungen)
Medizinrecht , 06.03.2018 (Update 30.01.2024)
Vor Operationen und Behandlungen müssen Patienten vom behandelnden Arzt über die Risiken des Eingriffs aufgeklärt werden. Je nach Eingriff kann hier auch eine besondere Aufklärung notwendig sein. Wird ein Patient nicht ordnungsgemäß über die Chancen und Risiken einer Behandlung im Krankenhaus aufgeklärt, kann das Auswirkungen auf den Vergütungsanspruch des Krankenhauses haben.
3.3 / 5 (18 Bewertungen)