Fachanwaltsuche - Fachanwalt-Verzeichnis
Arbeitsrecht 2017-08-08

Der Niedersächsische Anwaltsgerichtshof (Aktenzeichen AGH 17/16 (I 9)) hat in einem aktuellen Urteil Stellung zu der Frage genommen, ob eine Bürogemeinschaft zwischen einem Anwalt und einen Mediator zulässig ist.

Urteil: Keine Bürogemeinschaft zwischen Anwalt und Mediator

Ob wohl der betroffene Mediator sogar zugelassener Rechtsanwalt war, lehnte der Niedersächsische Anwaltsgerichtshof eine Bürogemeinschaft mit einem Rechtsanwalt ab. Diese Kostelltion sei berufsrechtswidrig. Mediatoren fallen nicht unter die abschließende Aufzählung des § 59a BRAO, so das Gericht. Eine Öffnung gegenüber nicht sozietätsfähigen Personen sei nur dann erlaubt, wenn diese einer strafrechtlichen und prozessualen Verschwiegenheitspflicht unterliegen würden. Dies treffe bei Mediatoren nicht zu – im übrigen auch nicht bei Berufsbetreuern.


Redaktion fachanwaltsuche.de
Zurück zur Übersicht


Weitere interessante Rechtstipps und News

News vom 2016-09-07
Verordnung über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten Mediatoren verkündet
Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) hat am Mittwoch die lang erwartete Verordnungen über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten Mediatoren (ZMediatAusbV) erlassen.
News vom 2017-03-08
Anwaltsgerichtshof klärt Fragen zur Syndikusrechtsanwaltszulassung
Ein Jurist, der bei einer Versicherung arbeitet, kann als Syndikusrechtsanwalt zuzulassen sein. Dies entschied aktuell der Anwaltsgerichtshof des Landes Nordrhein-Westfalen und wies damit eine Klage der Deutschen Rentenversicherung gegen einen Bescheid über die Zulassung von der Rechtsanwaltskammer ab.
News vom 2015-09-23
Urteil: Werbung auf Anwaltsrobe ist verboten!
Eine Anwaltsrobe ist kein geeigneter Werbeträger für eine Anwaltskanzlei. Das entschied aktuell der Anwaltsgerichtshof für das Land Nordrhein-Westfalen (Aktenzeichen 1 AGH 16/15).
News vom 2016-08-10
Urteil: Rechtsanwalt muss Handakten herausgeben
Ein Rechtsanwalt ist aufgrund des anwaltlichen Berufsrechts verpflichtet, nach dem Ende eines Mandats die dazugehörige Handakte an den Mandanten herauszugeben, wenn dieser sie zur weiteren Rechtsverfolgung braucht - vorausgesetzt, der Mandant hat die Vergütung des Anwalts bezahlt.
Rechtstipp Strafrecht vom 2017-06-15
Rehabilitation verurteilter Homosexueller - Was ist das Ziel?
Menschen, die nach dem 8. Mai 1945 allein wegen ihrer Homosexualität verurteilt wurden, sollen nach dem Willen der Bundesregierung strafrechtlich rehabilitiert werden. Ein entsprechender Gesetzentwurf wurde kürzlich von der Bundesregierung verabschiedet.
Rechtstipp Miet- und Wohnungseigentumsrecht vom 2016-07-22
Vermietung von Einzelzimmer verstößt nicht gegen Nachbarschaftsrechte
Werden in einem Einfamilienhaus in einem reinen Wohngebiet nur einzelne Zimmer vermietet, müssen Nachbarn mit erhöhtem Lärm und Müll klar kommen. Eine Einzelzimmervermietung verstößt nicht gegen Nachbarschaftsrechte, entschied kürzlich das Verwaltungsgericht Trier.
Rechtstipp Sozialrecht vom 2015-12-14
Kein Hartz IV für EU-Ausländer auf Arbeitssuche!
EU-Bürger ohne spezielles Aufenthaltsrecht in Deutschland, die sich allein zur Arbeitssuche dort aufhalten, haben keinen Anspruch auf Hartz IV. So lauten zwei aktuelle Gerichtsentscheidungen.