Fachanwaltsuche - Fachanwalt-Verzeichnis

Fachanwalt Berlin - Ihr gutes Recht!

Fachanwalt Berlin - hier finden Sie aktuelle und geprüfte Profile beurkundeter Fachanwälte in Berlin.

Bitte wählen Sie unten ein Fachgebiet (und optional einen Schwerpunkt) und starten Sie Ihre Fachanwaltsuche durch Auswahl des gewünschten Berliner Stadtteils in der Auswahlliste oder einfach über die Kartensuche.
Hinweis: Ihre Suche wird automatisch auf die benachbarten Berliner Stadteile ausgedehnt, falls in dem von Ihnen gewählten Stadtteil kein Fachanwalt für das gesuchte Fachgebiet verzeichnet ist.

Fachanwaltsuche Berlin

Wählen Sie bitte über das nebenstehende Menü aus, für welches Fachgebiet Sie einen Fachanwalt suchen.

Derzeit (Stand 29.08.2016) können sich Anwälte in 20 Rechtgebieten zum Fachanwalt qualifizieren.

Für weitere Rechtsgebiete gibt es (noch) keine Fachanwälte.

Sie können die Suche weiter verfeinern, in dem Sie nach Auswahl eines Fachgebietes zusätzlich einen bestimmten Schwerpunkt auswählen.

Beispiel:

Fachgebiet: Arbeitsrecht ->
Schwerpunkt: Kündigungsschutzrecht

Diese Auswahl ist fakultativ, also nicht zwingend für die Suche nach einem Fachanwalt für ein bestimmtes Fachgebiet.


Ihre Eingaben werden automatisch vervollständigt.
Fenster schliessen

Fachanwälte in Berlin

Hier finden Sie einen Fachanwalt, der sich in Berlin auf die Lösung Ihres Rechtsproblems spezialisiert hat. In wenigen Fällen kann es vorkommen, dass Sie in Berlin keine Treffer für den Fachanwalt in dem von Ihnen gesuchten Rechtsgebiet erhalten. Dann werden Sie auf die Umkreissuche weitergeleitet. Sie bekommen automatisch den geografisch nächstgelegenen Fachanwalt angezeigt.

Fachanwälte in Berlin: Kompetenz und Erfahrung

Sie können sicher sein, dass der angezeigte Fachanwalt ein ausgewiesener Experte auf seinem Gebiet ist, der Sie in Berlin kompetent beraten wird. Denn den Titel "Fachanwalt" darf ein Rechtsanwalt nur dann führen, wenn er in einem bestimmten Rechtsgebiet umfangreiche praktische und theoretische Kenntnisse nachgewiesen hat. Der angehende Fachanwalt muss dazu als Rechtsanwalt innerhalb von drei Jahren eine bestimmte Anzahl an praktischen Fällen bearbeitet und dann eine entsprechende theoretische Prüfung vor für Berlin zuständigen Rechtsanwaltskammer bestanden haben. Im Anschluss an die Ernennung zum Fachanwalt müssen sich diese auch jährlich weiterbilden.

Der Fachanwalt, mit dem Sie in Berlin oder Umgebung Kontakt aufnehmen, ist ein wahrer Experte auf seinem Rechtsgebiet, der Sie umfassend und kompetent beraten wird. (Ballungsraum)
In Berlin gibt es insgesamt 2712 Fachanwälte , davon 845 Frauen.

  • 1484 Fachanwälte für Arbeitsrecht.
  • 1117 Fachanwälte für Familienrecht.
  • 818 Fachanwälte für Erbrecht.
  • 1162 Fachanwälte für Miet- und Pachtrecht.
  • 1151 Fachanwälte für Verkehrsrecht.


Rechtstipp vom 25.04.2016
Bewerberin mit Kopftuch auf Lehramtsstelle erhält keine Entschädigung
Eine kopftuchtragende muslimische Frau, die sich erfolglos um eine Stelle als Lehrerin an einer Berliner Schule beworben hatte, erhält keine Entschädigung wegen Diskriminierung. Dies stellte das Arbeitsgericht Berlin jüngst in einem Urteil klar.
... stellte das Arbeitsgericht Berlin jüngst in einem ... klar Das Arbeitsgericht Berlin Aktenzeichen 58 Ca ... Gleichbehandlungsgesetzes erkennen In Berlin gilt seit 2005 ... hat das Land Berlin bei der Beurteilung ... Neutralitätsgesetz Das Arbeitsgericht Berlin konnte keine Verfassungswidrigkeit ...
Rechtstipp vom 28.04.2016
Berlin: Mieterschutz bei Eigenbedarfskündigung gestärkt
Bei Wohnungseigentum in Berlin ist eine Kündigung wegen Eigenbedarf des Vermieters während einer Sperrfrist von zehn Jahren ab dem Zeitpunkt der Veräußerung der Wohnung nicht erlaubt.
... Berlin Mieterschutz bei Eigenbedarfskündigung ... Bei Wohnungseigentum in Berlin ist eine Kündigung ... Vorrang Das Landgericht Berlin Aktenzeichen 67 O ... 10 2013 in Berlin in Kraft getreten ...
Rechtstipp vom 20.06.2016
Berliner Iman wegen Werbung für IS-Terror verurteilt
In Berlin wurde der 30jährige Berliner Iman Gadzhimurad K. zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten verurteilte, weil er für die Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) geworben und diese unterstützt hat.
... Terror verurteilt In Berlin wurde der 30jährige ... als Iman in Berlin auf und bezeichnete ... russischsprachigen Islamistenszene in Berlin aktiv versucht Kämpfer ... strafmildernd Das Kammergericht Berlin veruteilte Gadzhimurad K ...
Rechtstipp vom 01.07.2016
Frühere ADHS-Erkrankung steht Einstellung als Polizist nicht entgegen
Eine Erkrankung an einer Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) muss kein Grund sein, nicht in den Polizeivollzugsdienst eingestellt zu werden. Dies entschied aktuell das Verwaltungsgericht Berlin.
... aktuell das Verwaltungsgericht Berlin Im zu entscheidenden ... bei der Schutzpolizei Berlin abgelehnt Begründet wurde ... entschied das Verwaltungsgericht Berlin Aktenzeichen VG 26 ... entschied das Verwaltungsgericht Berlin ...
Rechtstipp vom 07.04.2015
Einsicht ins Grundbuch – nur bei berechtigtem Interesse!
Im Grundbuch steht etwa wer Eigentümer eines Grundstücks ist, welche Schulden oder Dienstbarkeiten die Immobilie belasten. Aus diesem Grund ist das Grundbuch kein öffentliches Register und so hat nur derjenige einen Anspruch Einsicht ins Grundbuch, der ein berechtigtes Interesse daran hat.
... Urteil des Verwaltungsgerichts Berlin Aktenzeichen VG 13 ... Bezirksamt Lichtenberg von Berlin die Übermittlung von ... auch das Verwaltungsgericht Berlin und stellte die ...
Rechtstipp vom 23.07.2015
Rechtstipps rund um die Schule
Bald geht für viele Schüler, Lehrer und Eltern das neue Schuljahr los. Wir haben Ihnen interessante Rechtsprechung rund um das Thema Schule zusammengestellt …
... hat das Verwaltungsgericht Berlin VG 14 L ... entschied das Verwaltungsgericht Berlin Aktenzeichen VG 3 ... Entscheidung des Verwaltungsgerichts Berlin Aktenzeichen VG 3 ...
Rechtstipp vom 29.10.2015
Künstliche Befruchtung – Wer übernimmt die Kosten?
Für unfruchtbare Paare mit einem Kinderwunsch ist die künstliche Befruchtung oft eine letzte Hoffnung auf ein eigenes Kind. Die Behandlung ist allerdings kostenintensiv und wird von den Krankenkassen oft nur teilweise getragen. Nach einer aktuellen Gerichtsentscheidung muss das Jobcenter auch nicht die Kosten einer künstlichen Befruchtung übernehmen.
... Entscheidung des Sozialgerichts Berlin Aktenzeichen S 127 ... entschied das Sozialgericht Berlin Ein Darlehn werde ... Behandlung Das Sozialgericht Berlin bezieht sich weiter ...
Rechtstipp vom 30.05.2016
Personalausweis: Keine Gebühren für Sozialleistungsempfänger!
Wer in Deutschland Sozialleistungen empfängt, kann sich von den Personalausweisgebühren befreien lassen, entschied aktuell das Verwaltungsgericht Berlin.
... aktuell das Verwaltungsgericht Berlin Im zugrundeliegenden Fall ... ein Sozialleistungsempfänger in Berlin einen neuen Personalausweis ... vor dem Verwaltungsgericht Berlin Aktenzeichen VG 23 ...
Rechtstipp vom 09.06.2016
Schüler haben keinen Anspruch auf veganes Mittagessen!
Schüler von Berliner Ganztagesschulen haben keinen Anspruch auf ein veganes Mittagessen in der Schulkantine. Dies entschied aktuell das Verwaltungsgericht Berlin.
... aktuell das Verwaltungsgericht Berlin Im zugrundeliegenden Fall ... eine Ganztagsschule in Berlin besucht und die ... beachten Das Verwaltungsgericht Berlin Aktenzeichen VG 3 ...
Rechtstipp vom 23.08.2016
Kein Wohngeld für Zweitwohnung
Für eine Zweitwohnung kann kein Wohngeld beansprucht werden, entschied kürzlich das Verwaltungsgericht Berlin.
... kürzlich das Verwaltungsgericht Berlin Im zugrundeliegenden Fall ... Brandenburg Das Verwaltungsgericht Berlin Aktenzeichen VG 21 ... Die Wohnung in Berlin sei seit Jahren ...
Rechtstipp vom 15.05.2015
Jobsuche: Tattoos, Piercings und Co ein no-go?
Bei der Jobsuche schauen die zukünftigen Arbeitgeber in der Regel auch auf das äußere Erscheinungsbild des Bewerbers. Tattoos und Piercings können da schnell zu einer Benachteilung gegenüber anderen Bewerbern führen. Mit diesem Umstand haben sich auch die deutschen Gerichte befasst.
... Justizhauptwachtmeisterin im Land Berlin nicht widerspricht Das ... widerspricht Das Land Berlin darf die tätowierte ...
Rechtstipp vom 22.09.2015
Diskriminierung von Schwangeren im Berufsleben
Degradierung oder Kündigung - Arbeitnehmerin müssen Diskriminierungen in ihrem Arbeitsleben aufgrund einer Schwangerschaft nicht hinnehmen!
... entschied das Landesarbeitsgericht Berlin Brandenburg Aktenzeichen 23 ... auch das Landesarbeitsgericht Berlin Brandenburg Aktenzeichen 2 ...
Rechtstipp vom 19.11.2015
Arbeit: Änderungskündigung um Weihnachtsgeld zu streichen- unzulässig!
Im November können sich viele Arbeitnehmer über eine Sonderzahlung auf dem Gehaltsscheck freuen: das Weihnachtsgeld wird ausgezahlt. Es gibt allerdings immer wieder Arbeitgeber, die versuchen mit Änderungskündigungen um diese Zahlung drum rum zu kommen – ohne Erfolg wie folgende Gerichtsentscheidung zeigt …
... entschied das Landesarbeitsgericht Berlin Brandenburg Aktenzeichen 19 ... Auffassung des Landesarbeitsgerichts Berlin Brandenburg unzulässig Bei ...
Rechtstipp vom 26.02.2016
Kein Anspruch auf mehr Hartz-IV für Umgang mit Kind der Ex-Partnerin
Trennen sich Paare die auf Sozialleistungen angewiesen sind, führt dies nicht selten zu Problemen. Gerichtlich anerkannt sind inzwischen Ansprüche von Hartz-IV-Empfängern auf Leistungen, die zur Ausübung des Umgangsrechts mit ihren getrennt lebenden Kindern notwendig sind – wie etwa Fahrtkosten zum Kind. Kein Geld gibt es aber für Mehraufwendungen für ein Kind der Ex-Partnerin, entschied aktuell ein Gericht.
... entschied das Sozialgericht Berlin Aktenzeichen S 82 ... entschied das Sozialgericht Berlin dass sogenannte soziale ...
Rechtstipp vom 15.03.2016
Arbeitsrecht: Ladenschluss 24.00 Uhr vor Sonn- und Feiertag unzulässig!
Einkaufen an sieben Tagen die Woche, rund um die Uhr - Was in den USA schon seit Jahrzehnten Gang und Gäbe ist, scheiterte in Deutschland lange Zeit am strengen Arbeitnehmerschutz. Obwohl die Schutzvorschriften mittlerweile durchlässiger sind, bleiben enge Grenzen. Das betrifft insbesondere das Arbeiten an Sonn- und Feiertagen. Zwei Urteile dazu:
... werden Das Land Berlin hatte vor diesem ... sich das Verwaltungsgericht Berlin bereits 2011 geäußert ...
News vom 09.03.2015
Forschungsvorhaben zum Reformbedarf des ZVG
Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz führt ein Forschungsvorhaben zur Reform des Gesetzes über die Zwangsversteigerung und Zwangsverwaltung durch.
... Wirtschaft und Recht Berlin HWR und Herr ...
News vom 13.04.2015
Zuwachs bei den Rechtsanwaltszahlen gebremst
Die Rechtsanwaltskammern hatten zum 01.01.2015 insgesamt 164.565 Mitglieder (Vorjahr: 163.690), davon 163.540 Rechtsanwälte (Vorjahr: 162.695), 266 Rechtsbeistände (Vorjahr: 276), 695 RA-GmbHs (Vorjahr: 654) und 37 RA-AGs (Vorjahr: 26).
... Frankfurt der Rechtsanwaltskammer Berlin und der Rechtsanwaltskammer ...
Rechtstipp vom 17.04.2015
Schule: Wer mobbt fliegt!
Ob in der Grundschule oder in der weiterführende Schule: Mobbing ist ein ernstes Thema für Schüler und Lehrer. Die Täter müssen nicht selten mit einem Schulverweis oder ähnlich drastischen Maßnahmen rechnen, wie nachfolgende Rechtsprechung zeigt …
... entschied das Verwaltungsgericht Berlin Aktenzeichen VG 3 ...
Rechtstipp vom 16.06.2015
Urlaub: Rechtstipps für die Reisestornierung!
Die Sommerferien stehen vor der Tür und damit auch der langersehnte Urlaub. Leider gibt es aber immer wieder Gründe, warum die Urlaubsreise nicht angetreten werden kann. Lesen Sie hier auf was Sie beim Reiserücktritt unbedingt achten sollten …
... entschied das Kammergericht Berlin Aktenzeichen KG 5 ...
Rechtstipp vom 14.07.2015
Hartz IV- Interessante Rechtsprechung rund um das Arbeitslosengeld II!
Hartz IV – oder ALG II – erhalten in Deutschland alle langfristig dauerhaft erwerbslosen Menschen. Die Höhe der Hartz IV-Leistung wird durch einen einheitlichen Regelsatz bestimmt. Jeder weitere Bedarf eines Hartz IV-Empfängers, sei es Miete, Schulbücher, Reisekosten, ermittelt das zuständige Jobcenter. Und hier kommt es immer wieder zu Konflikten, die letztlich gerichtlich entschieden werden müssen. Lesen Sie hier interessante Urteile rund um das Thema Hartz IV …
... das Bundessozialgericht Sozialgericht Berlin Aktenzeichen S 37 ...
Rechtstipp vom 01.12.2015
Miete: Weihnachtsdekoration auch im Treppenhaus erlaubt?
Leuchtsterne, Engel und Tannenschmuck: Weihnachtszeit ist Dekozeit und da machen viele Mieter auch vor dem Treppenhaus nicht halt. Müssen Vermieter und Mitbewohner hier Weihnachtsschmuck dulden?
... das das Landgericht Berlin Aktenzeichen 65 S ...
Rechtstipp vom 22.01.2016
Arbeit: Freizeitausgleich bei Mehrarbeit?
In vielen Berufen sind Überstunden längst keine Ausnahme mehr, sondern die alltägliche Regel. Doch müssen Arbeitnehmer das entschädigungslos hinnehmen? Und kann der Arbeitgeber sie überhaupt zu Mehrarbeit verpflichten?
... hat das Verwaltungsgericht Berlin Aktenzeichen VG 26 ...
Rechtstipp vom 09.02.2016
Tierhaltung in der Mietwohnung- Schwein erlaubt?
Hunde, Mäuse, Vogelspinnen: Tiere in der Mietwohnung sind immer wieder ein Konfliktherd zwischen Mieter und Vermieter. Dabei hat ein Gericht entschieden, dass sogar die Haltung eines Hausschweins in einer Mietwohnung erlaubt ist.
... wurde vom Amtgericht Berlin Köpenick die Haltung ...
Rechtstipp vom 25.02.2016
Behindertentoiletten in Gastwirtschaften sind nicht in jedem Fall Pflicht
In Deutschland werden Gastwirte durch das Gaststättengesetz in Verbindung mit entsprechenden landesrechtlichen Regelungen verpflichtet, eine Toilette für behinderte Menschen in ihren Räumlichkeiten einzubauen. Das gilt aber nicht ausnahmslos!
... entscheidend Das Verwaltungsgericht Berlin Aktenzeichen VG 4 ...
Rechtstipp vom 09.03.2016
Unfall während der Mittagspause - Arbeitsunfall?
Unfälle während der Arbeitszeit sind in der Regel durch die gesetzliche Unfallversicherung abgedeckt. Fraglich ist immer wieder, ob es sich zum Zeitpunkt des Unfalls tatsächlich um Arbeitszeit handelte - im juristischen Sinne besonders heikel sind Unfälle während der Mittagspause.
... befand das Sozialgericht Berlin Aktenzeichen S 98 ...
Rechtstipp vom 17.03.2016
Beleidigung: Was müssen sich Arbeitgeber gefallen lassen?
Müssen sich Arbeitgeber beschimpfen oder übel nachreden lassen? Nein, sagt das Gesetz: Arbeitnehmer, die ihren Arbeitgeber derart beleidigen, müssen mit einer Kündigung ihres Arbeitsverhältnisses rechnen - unter Umständen auch fristlos.
... Sekretärin dem Landesarbeitsgericht Berlin Brandenburg zu weit ...
Rechtstipp vom 11.08.2016
Hausboote dürfen am Sportbootsteg anlegen!
Hausbooten darf es nicht generell verboten werden an Sportbootsstegen anzulegen, entschied kürzlich das Verwaltungsgericht Berlin.
... kürzlich das Verwaltungsgericht Berlin Im zu entscheidenden ...
Rechtstipp vom 29.08.2016
Neues Hundegesetz in Berlin
In unserer Hauptstadt ist ein neues Hundesgesetz in Kraft getreten. Geregelt wird unter anderem die Beseitigung von Hundekot, die allgemeine Leinenpflicht und die Rasselister gefährlicher Hunde. Lesen Sie mehr …
... Neues Hundegesetz in Berlin In unserer Hauptstadt ...