Fachanwalt Strafrecht Borken

Wählen Sie bitte über das nebenstehende Menü aus, für welches Fachgebiet Sie einen Fachanwalt suchen.

Derzeit (Stand 31.03.2015) können sich Anwälte in 20 Rechtgebieten zum Fachanwalt qualifizieren.

Für weitere Rechtsgebiete gibt es (noch) keine Fachanwälte.

Sie können die Suche weiter verfeinern, in dem Sie nach Auswahl eines Fachgebietes zusätzlich einen bestimmten Schwerpunkt auswählen.

Beispiel:

Fachgebiet: Arbeitsrecht ->
Schwerpunkt: Kündigungsschutzrecht

Diese Auswahl ist fakultativ, also nicht zwingend für die Suche nach einem Fachanwalt für ein bestimmtes Fachgebiet.


Ihre Eingaben werden automatisch vervollständigt.
Fenster schliessen

Hinweis: Es werden Fachanwälte aus der Umgebung von Borken angezeigt
Fachanwalt Borken
Dr. Dieter Wigger, Hermannstr. 23, 46399 Bocholt

Fachanwalt Strafrecht Borken | Strafverteidiger Borken


Das Strafrecht umfasst die Handlungen, die in einem Staat verboten sind und legt deren Rechtsfolgen fest. Das Ziel des Strafrechts ist im Wesentlichen der Schutz von Leben und Eigentum sowie die Sicherung des Gemeinschaftslebens und des Staates. In Deutschland sind Geldstrafe und Freiheitsstrafe mögliche Folgen einer verbotenen Handlung. In anderen Ländern werden auch Körperstrafe sowie Todesstrafe als Rechtsfolge eingesetzt.
Im Strafgesetzbuch werden strafbare Handlungen in ihrer Art und Schwere definiert. Des Weiteren werden die dafür vorgesehenen Strafmaßnahmen beschrieben. Nicht zuletzt sind hier die dafür zuständigen Institutionen genannt und deren Arbeitsweise festgelegt.
Einer der wichtigsten Begriffe des Strafrechts ist die Tat. Dies ist etwas irreführend, da auch die "Nicht-Tat", also das Unterlassen einer Handlung, strafbar sein kann. Ein Beispiel: "Wer jemanden verletzt, wird bestraft." Jedoch gilt auch: "Wer nicht verhindert, dass jemand verletzt wird, wird bestraft."
Taten oder Nicht-Taten müssen zielgerichtet (also nicht reflexartig) und vorsätzlich sein. Des Weiteren müssen diese rechtswidrig und der Handelnde (oder Unterlassende) muss schuldhaft sein. Diese drei Bedingungen müssen also erfüllt sein, damit eine Strafe ausgesprochen werden kann: Tat (oder Unterlassen), Rechtswidrigkeit sowie Schuldfähigkeit.
Unterschieden werden beim Strafrecht im Wesentlichen Straftaten gegen eine Person (z.B. Nötigung, Schwangerschaftsabbruch, Mord), gegen Vermögen (z.B. Sachbeschädigung, Diebstahl, Erpressung) sowie gegen den Staat.

Wenn Sie einen ausgewiesene Experten auf dem Gebiet des Strafrechts benötigen, wenden Sie sich an einen Fachanwalt für Strafrecht in Borken

Nachrichten für Fachanwälte
Gleiches Erbrecht für nichteheliche und eheliche Kinder Endlich erben alle nichtehelichen Kinder genauso wie eheliche, sofern die Vaterschaft anerkannt oder gerichtlich festgestellt ist, erklärt Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger zu dem vom Deutschen Bundestag beschlossenen Gesetz zur Gleichstellung von ehelichen und nichtehelichen Kindern. (vom 08.03.2011)  mehr ...
Netz ohne Gesetz – Versagt das Recht im World Wide Web? Das Internet bietet im 21. Jahrhundert gute Möglichkeiten für sehr profitable Kriminalität. Unter verschiedensten Gesichtspunkten diskutierten die Teilnehmer des 21. Deutschen Richter- und Staatsanwaltstages zum Streitpunkt „Netz ohne Gesetz – versagt das Recht im World Wide Web?“ (vom 23.04.2014)  mehr ...
Förderpreis Internationales Steuerrecht 2013 ausgeschrieben Die Bundessteuerberaterkammer (BStBK) vergibt 2013 den „Förderpreis Internationales Steuerrecht“ für die beste Publikation auf dem Gebiet der internationalen Besteuerung. Die langjährige Tradition der Förderung junger Talente wird damit fortgesetzt und es werden qualitativ hochwertige Arbeiten erwartet. (vom 24.09.2012)  mehr ...
Werbung eines Rechtsanwalts mit der Bezeichnung "Spezialist für Verkehrsrecht" im Briefkopf Ein Rechtsanwalt, der auf seinem Briefkopf die Bezeichnung als „Spezialist für Verkehrsrecht“ führte (Beschwerdeführer; Bf), hatte mit seiner Verfassungsbeschwerde (Vb) gegen das berufsrechtliche Verbot dieser Selbstbezeichnung vor dem Bundesverfassungsgericht Erfolg. (vom 02.03.2011)  mehr ...
Verhaftung - live! Im Landgericht Münster wurde ein Strafverteidiger im Sitzungssaal vor laufenden Fernsehkameras während einer zu diesem Zweck herbeigeführten Unterbrechung der Hauptverhandlung festgenommen und in Handschellen abgeführt. (vom 05.09.2012)  mehr ...