Fachanwalt Arbeitsrecht Kirchhain

Wählen Sie bitte über das nebenstehende Menü aus, für welches Fachgebiet Sie einen Fachanwalt suchen.

Derzeit (Stand 30.03.2015) können sich Anwälte in 20 Rechtgebieten zum Fachanwalt qualifizieren.

Für weitere Rechtsgebiete gibt es (noch) keine Fachanwälte.

Sie können die Suche weiter verfeinern, in dem Sie nach Auswahl eines Fachgebietes zusätzlich einen bestimmten Schwerpunkt auswählen.

Beispiel:

Fachgebiet: Arbeitsrecht ->
Schwerpunkt: Kündigungsschutzrecht

Diese Auswahl ist fakultativ, also nicht zwingend für die Suche nach einem Fachanwalt für ein bestimmtes Fachgebiet.


Ihre Eingaben werden automatisch vervollständigt.
Fenster schliessen

Hinweis: Es werden Fachanwälte aus der Umgebung von Kirchhain angezeigt
Fachanwalt Kirchhain
Hermann Zimmermann, Frankfurter Straße 6 ½, 35037 Marburg

Fachanwalt Arbeitsrecht Kirchhain - Allgemeines zum Arbeitsrecht


Im deutschen Arbeitsrecht wird das Rechtsverhältnis zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern geregelt. Diesen Bereich nennt man Individualarbeitsrecht. Der Einzelfall steht hier im Mittelpunkt. Der zweite Bereich im Arbeitsrecht ist das so genannte Kollektivarbeitsrecht. Hier werden die Interessen von Gewerkschaften und Betriebsräte einerseits, und Arbeitgeberverbänden und Arbeitgebern auf der anderen Seite festgeschrieben. Diese Regelungen betreffen eine Vielzahl an Personen, z.B. einzelner Branchen wie die Automobilindustrie oder Themenbereiche wie Urlaub oder Lohnfortzahlung im Krankheitsfall. Typische Beratungsfelder im Kollektivarbeitsrecht: Betriebsvereinbarung, Betriebsverfassungsrecht, Kurzarbeit, Bereitschaftsdienst, Tarifvertrag, Tarifrecht, Altersteilzeit, Mitbestimmungsrecht, etc.

Die meisten Fachanwälte im Arbeitsrecht beschäftigen sich mit rechtlichen Streitfragen, die sich aus dem einzelnen Arbeitsverhältnis ergeben. Sie vertreten hierbei die Rechte des Arbeitnehmers oder/und nehmen die Interessen des Arbeitgebers wahr.

Kontaktieren Sie jetzt unverbindlich einen unserer Fachanwälte für Arbeitsrecht - Ihr kompetenter Ansprechpartner für alle Fachfragen rund um das Thema Arbeit.

Nachrichten für Fachanwälte
Fahrtenbuchauflage behindert Anwalt nicht in seiner Berufsausübungsfreiheit Nach einem Geschwindigkeitsverstoß erlässt die zuständige Behörde gegen einen Anwalt eine 9­monatige Fahrtenbuchauflage, weil dieserpartout nicht sagen wollte, wer das Geschäftsfahrzeug zur Tatzeit gefahren war. So weit so gut. Doch statt es dabei bewenden zu lassen, zieht der Anwalt vor das Verwaltungsgericht Braunschweig. Und was er dort zu seiner Verteidigung vorbringt, klingt abstrus. (vom 09.01.2012)  mehr ...
Hartz IV beziehender Anwalt darf in der privaten Krankenversicherung bleiben Privat krankenversicherte Bezieher von Arbeitslosengeld II haben Anspruch auf Beiträge in voller Höhe. Das Bundessozialgericht hat entschieden, dass der als selbständiger Rechtsanwalt tätige und privat krankenversicherte Kläger im streitigen Zeitraum des Jahres 2009 von dem Träger der Grundsicherung für Arbeitsuchende die Übernahme seiner Beiträge zur privaten Krankenversicherung in voller Höhe verlangen kann. (vom 12.04.2011)  mehr ...
Bundesgerichtshof bestätigt nachträgliche Anordnung der Unterbringung in der Sicherungsverwahrung nach Jugendstrafrecht Der Verurteilte war durch das Landgericht Regensburg mit Urteil vom 29. Oktober 1999 wegen Mordes - begangen zur Befriedigung des Geschlechtstriebs und um eine andere Straftat zu verdecken - zu einer Jugendstrafe von zehn Jahren verurteilt worden. (vom 22.04.2013)  mehr ...
Täuschung bei Zweiter juristischer Prüfung nicht nachgewiesen Das Justizprüfungsamt kann eine juristische Staatsprüfung nicht schon dann nachträglich aberkennen, wenn eine gewisse Wahrscheinlichkeit für eine Täuschungshandlung in der mündlichen Prüfung besteht. Dies entschied das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz. (vom 07.03.2012)  mehr ...
Satzungsversammlung fordert Prüfungskompetenz bei Fachanwälten Die Satzungsversammlung bei der Bundesrechtsanwaltskammer fordert vom Gesetzgeber eine eigene Prüfungskompetenz der Rechtsanwaltskammern bei der Verleihung von Fachanwaltsbezeichnungen. (vom 16.02.2011)  mehr ...