Fachanwalt Borken

Fachanwalt Borken für Ihr gutes Recht!

Fachanwalt Borken - Fachanwälte können Ihnen in ihrem ausgewiesenen Fachgebiet sehr fundierte Unterstützung anbieten. Denn sie haben hier besondere theoretische Kenntnisse sowie tiefgreifende praktische Erfahrungen gesammelt und diese vor der für Borken zuständigen Rechtsanwaltskammer nachgewiesen. Zusätzlich sind Fachanwälte verpflichtet, sich ständig fortzubilden.

Fachanwaltsuche Borken

Wählen Sie bitte über das nebenstehende Menü aus, für welches Fachgebiet Sie einen Fachanwalt suchen.

Derzeit (Stand 27.03.2015) können sich Anwälte in 20 Rechtgebieten zum Fachanwalt qualifizieren.

Für weitere Rechtsgebiete gibt es (noch) keine Fachanwälte.

Sie können die Suche weiter verfeinern, in dem Sie nach Auswahl eines Fachgebietes zusätzlich einen bestimmten Schwerpunkt auswählen.

Beispiel:

Fachgebiet: Arbeitsrecht ->
Schwerpunkt: Kündigungsschutzrecht

Diese Auswahl ist fakultativ, also nicht zwingend für die Suche nach einem Fachanwalt für ein bestimmtes Fachgebiet.


Ihre Eingaben werden automatisch vervollständigt.
Fenster schliessen

Hinweis: Es werden Fachanwälte aus der Umgebung von Borken angezeigt.

Fachanwalt Borken
Klaus Harbring, Hermannstr. 23, 46399 Bocholt
Fachanwalt Borken
Wolfgang Lühl, Schepersweg 1
(Ecke Brüner Landstraße B70), 46485 Wesel
Fachanwalt Borken
Dr. Dieter Wigger, Hermannstr. 23, 46399 Bocholt
Fachanwalt Borken
Gerhard Müller, Hermannstraße 23, 46399 Bocholt

Fachanwälte in Borken


Hier finden Sie einen Fachanwalt, der sich in Borken auf die Lösung Ihres Rechtsproblems spezialisiert hat. In wenigen Fällen kann es vorkommen, dass Sie in Borken keine Treffer für den Fachanwalt in dem von Ihnen gesuchten Rechtsgebiet erhalten. Dann werden Sie auf die Umkreissuche weitergeleitet. Sie bekommen automatisch den geografisch nächstgelegenen Fachanwalt angezeigt.

Fachanwälte in Borken: Kompetenz und Erfahrung


Sie können sicher sein, dass der angezeigte Fachanwalt ein ausgewiesener Experte auf seinem Gebiet ist, der Sie in Borken kompetent beraten wird. Denn den Titel "Fachanwalt" darf ein Rechtsanwalt nur dann führen, wenn er in einem bestimmten Rechtsgebiet umfangreiche praktische und theoretische Kenntnisse nachgewiesen hat. Der angehende Fachanwalt muss dazu als Rechtsanwalt innerhalb von drei Jahren eine bestimmte Anzahl an praktischen Fällen bearbeitet und dann eine entsprechende theoretische Prüfung vor für Borken zuständigen Rechtsanwaltskammer bestanden haben. Im Anschluss an die Ernennung zum Fachanwalt müssen sich diese auch jährlich weiterbilden.

Der Fachanwalt, mit dem Sie in Borken oder Umgebung Kontakt aufnehmen, ist ein wahrer Experte auf seinem Rechtsgebiet, der Sie umfassend und kompetent beraten wird.

Nachrichten für Fachanwälte
BGH: 1,5-fache Geschäftsgebühr ist in Ordnung Der 9. Zivilsenat des BGH hat entschieden, dass ein Rechtsanwalt als Mittelgebühr eine 1,5-fache Geschäftsgebühr für seine außergerichtliche Tätigkeit berechnen darf. (vom 08.09.2011)  mehr ...
Befugnis einer im EU-Ausland niedergelassenen Steuerberatungsgesellschaft zur geschäftsmäßigen Hilfe in Steuersachen Der Bundesfinanzhof hat ein Vorabentscheidungsersuchen mit mehreren Fragen zur geschäftsmäßigen Hilfe in Steuersachen durch eine im EU-Ausland niedergelassene Steuerberatungsgesellschaft an den Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) gerichtet. (vom 11.08.2014)  mehr ...
Qualifizierte Mediation vermeidet teurere Verfahren - Bundesrechtsanwaltskammer für verbindliche Qualifikationsstandards in der Mediation Anlässlich der im Bundestag stattfindenden Expertenanhörung zum neuen Mediationsgesetz bekräftigt die BRAK ihre Forderung nach einer Festlegung von Qualifikationsstandards für die Mediatorenausbildung. (vom 26.05.2011)  mehr ...
Juristen dürfen Doktortitel behalten Das Verwaltungsgericht Hannover gab den Klagen von acht promovierten Juristen statt, die sich gegen die Rücknahme der Verleihung ihres Doktorgrades durch die Juristische Fakultät der Universität Hannover wehrtent. In einem weiteren Fall hatte die Universität in der mündlichen Verhandlung die Rücknahme selbst aufgehoben und den Kläger klaglos gestellt. (vom 03.03.2011)  mehr ...
Spezialisten müssen sprachlichen Abstand zum Fachanwalt halten Eine Entscheidung zur Verwechslungsgefahr eines Spezialisten für Erbrecht mit dem Fachanwaltstitel für Erbrecht verschärft einerseits die umstrittene Diskussion um das Nebeneinander von Spezialisten und Fachanwälten, weist andererseits aber auch einen praktischen Weg, wie Anwälte ohne Fachanwaltstitel ihren Spezialisierungsgrad in der Öffentlichkeit adäquat kommunizieren können. (vom 16.02.2011)  mehr ...